Achraf Hakimi und Borussia Dortmund – Echte Liebe?



Achraf Hakimi ist wahrscheinlich die ,,königlichste” Leihgabe in der Geschichte von Borussia Dortmund. Als Leihspieler von Real Madrid 2018 an die Strobelallee gekommen, hat sich der Marokkaner, der auch einen spanischen Pass besitzt, zum absoluten Publikumsliebling und Leistungsträger entwickelt.

Die Frage ist: Wie lange noch? Die Leihfrist für Achraf Hakimi endet zum 30. Juni 2020 und Reals allgegenwärtiger Coach Zinedine Zidane (,,Ich bin gern in Saudi-Arabien”) hat schon mehrfach betont, dass er den variablen Flitzer im Sommer in Madrid zurück erwartet.

Hakimi verkörpert mit seiner variablen Spielweise den Prototypen des von BVB-Coach Lucien Favre interpretierten ,,polyvalenten Spielers”. Außer dem Portugiesen Raphael Guerreiro und dem deutschen Nationalspieler Emre Can – wie Hakimi bislang nur Leih-Spieler – kann keiner diese Anforderungen des Monsieur besser erfüllen als Hakimi, der sowohl als rechter Verteidiger als auch als rechter offensiver Mittelfeld wirken kann.

Ein Spiel macht Hakimi, egal, ob er bleibt oder ob nicht, zur BVB-Legende: Beim 3:2 (0:2)-Erfolg im Champions-League-Gruppenspiel gegen Inter Mailand am 5. November 2019 reißt Hakimi mit 2 Toren fast im Alleingang aus dem Feuer. ,,Unsere Reaktion war absoluter Wahnsinn”, jubelt Julian Brandt, dem in dieser Partie das 2:2 gelingt, anschließend bei DAZN, ,,es fühlt sich brutal gut an.” Noch besser würde es sich sicherlich anfühlen, wenn Achraf Hakimi über die Leihfrist hinaus Wahl-Dortmunder bleiben könnte. Ein langer Weg für die BVB-Macher. LigaLIVE stellt den pfeilschnellen Flügelspieler vor.

Achraf Hakimi - Steckbrief

Achraf Hakimi Mouh wird am 4. November 1998 in der spanischen Hauptstadt Madrid geboren.

Er ist der Sohn marokkanischer Eltern und wächst in Spanien auf. ,,Warum sollte ich nicht eines Tages zurückkehren? Madrid ist meine Heimat”, sagt Hakimi über sein Verhältnis zu Spanien.

Hakimi ist 1,81 m groß und ausgewiesener Rechtsfuß. Seine Leihfrist bei Borussia Dortmund endet zum 30. Juni 2020. Formaljuristisch spielt er für Real Madrid. Ausgebildet wird er beim FC Castilla, dem Farm-Team von Real Madrid in Spanien.

Seit 2006 spielt Hakimi für Real Madrid und durchläuft bei den ,,Königlichen” sämtliche Jugendmannschaften. 2015/20116 und 2016/2017 nimmt der mit der U19-Mannschaft von ,,Los Blancos” an der Youth League teil, aus der man in beiden Spielzeiten im Halbfinale ausscheidet. Im August 2016 debütiert er für die Zweitmannschaft des Vereins in der Segunda División B. Er ist mit der 12 Jahre älteren Schauspielerin Hiba Abouk liiert. Im Februar 2020 kam das erste gemeinsame Kind, ein Sohn, zur Welt. Hakimis kolportiertes Jahresgehalt liegt laut BILD bei 3 Millionen Euro.

Achraf Hakimi – Good to Know

Hakimi hat bei Real Madrid Castilla die Schule besucht, in der viele Große des Weltfußballs gewesen sind.

Die Liste der Spieler, die vor Hakimi dort ihre ersten Sporen verdienen, ist lang. Emilio Butragueno (,,Der Geier”), der Argentinier Esteban Cambiasso, der jetzt für Real spielende Brasilianer Casemiro, Weltmeister Iker Casillas, Real-Legende ,,Senior Raul” Gonzalez, Juan Mata oder der jetzt für Mainz 05 (!) stürmende Ungar Adam Szalai seien genannt.

Für Marokkos Nationalmannschaft hat Achraf Hakimi bereits am 11. Oktober 2016 debütiert, also vor seinem 18. Geburtstag. Mit 19 gibt er bei der WM in Russland sein Weltmeisterschafts-Debüt und kommt in allen 3 Vorrundenpartien gegen Spanien (2:2), Portugal und den Iran (jeweils 0:1) zum Einsatz. Im Sommer 2018 leiht ihn Real Madrid an Borussia Dortmund aus.

Was nur wenige wissen

  • Die spanische Sportzeitung Marca hat den pfeilschnellen Marokkaner einmal als ,,Flugzeug auf 2 Beinen” bezeichnet.
  • Achraf Hakimi ist der erste Marokkaner in Diensten von Real Madrid.
  • In der Bundesliga ist Hakimi der 20. Legionär aus Marokko. Nur 5 Spieler aus dem nordafrikanischen Land haben mehr Partien in der deutschen Fußball-Eliteliga absolviert als Hakimi, u. a. der am häufigsten eingesetzten marokkanische Profi Amine Harit vom BVB-Erzrivalen FC Schalke 04.
  • Achraf Hakimi gilt nach Aussage seines Jugendfreundes als absoluter Fan von YouTube-Videos.

Achraf Hakimi – Schwächen und Stärken

,,So variabel wie nie”, so titelt das Magazin Dortmund Special von bpa Media in seiner Ausgabe Dezember 2019/Januar 2020 über Hakimi. Doch der junge Marokkaner lässt einer spielerischen Leichtigkeit oft zu viel Raum… 

Schwächen/Schwachstellen

Die große Schwachstelle von Achraf Hakimi ist mitunter seine Unbekümmertheit.

In der Vorwärtsbewegung will der BVB-Wirbelwind auf der rechten Seite oft zu viel zur selben Zeit und verheddert sich bei seinen Dribblings immer wieder.

Auch Hakimis Flankenspiel gilt – anders als sein Pass-Spiel und seine Fähigkeit, Schlüsselbälle zu spielen, als nicht ausgereift.

Stärken

Achraf Hakimis fußballerische Stärke liegt in der offensiven Interpretation der Rechtsverteidigerposition. Er verfügt über hohe Variabilität in seinem Spiel und genau diese Eigenschaft macht ihn für Borussia Dortmund und Lucien Favre so wichtig. ,,Er ist immer extrem offensiv”, sagt der Schweizer Coach über den Marokkaner mit spanischen Wurzeln, ,,egal, ob als Verteidiger oder als Flügelspieler. Er ist ein spezieller Spieler.”

Hakimi beweist großen Offensivdrang und kann von den Flügeln aus immer für Gefahr in den gegnerischen Strafräumen sorgen.

Hierbei kommen ihm auch seine hohe Schnelligkeit und seine Wendigkeit zugute. Auch verfügt er über eine exzellente Technik und einen ausgeprägten Tor-Riecher.

Erfolge

Champions-League-Sieger 2018 mit Real Madrid

Klub-Weltmeister 2017 mit Real Madrid

UEFA Supercup 2018 mit Real Madrid

DFL-Supercup-Sieger und Deutscher Vizemeister 2019 mit Borussia Dortmund

Misserfolge

Die größten Misserfolge sind aus Sicht von Achraf Hakimi Niederlagen mit Borussia Dortmund und Marokkos Nationalmannschaft. Zu nennen wären u. a.:

  • Die verlorene Meisterschaft 2019 mit Borussia Dortmund – nach zwischenzeitlich 9 Punkten Vorsprung auf Verfolger FC Bayern München.
  • Das Vorrunden-Aus mit der marokkanischen Nationalmannschaft (,,Die Löwen vom Atlas”) bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Nach 20-jähriger WM-Abstinenz schaffen es die Nordafrikaner – wie zuvor auch 1998 und 1994 – nicht, über die Gruppenphase hinauszukommen. Ihr Sprung ins Achtelfinale von 1986 (0:1 gegen Deutschland) wird somit trotz hoffnungsvollen Spielern wie Hakimi der auf Sicht größte WM-Erfolg bleiben…
  • 2-mal ,,Aus” im DFB-Pokal-Achtelfinale 2019 und 2010 gegen den gleichen Gegner: Werder Bremen (5:7 n. E. und 2:3).

Achraf Hakimi – OMG

Der Jungprofi und die schöne Schauspielerin

Selten hat ein Paar für so viel Glamour bei Borussia Dortmund gesorgt wie Achraf Hakimi und seine Freundin Hiba Abouk. 

Das Problem: Hakimi könnte auch als jüngerer Bruder der glamourösen Schauspielerin durchgehen, die wie er muslimische Wurzeln hat. Zwischen den beiden liegt ein Altersunterschied von 12 Jahren.

,,Die Leihgabe von Real Madrid hat bei der Frauensuche die Augen noch in seiner spanischen Heimat gehabt”, schreibt das Promi-Portal tonight.de, ,,Hiba Abouk heißt die Angebetete von Hakimi und sie arbeitet als Schauspielerin. Im Frühjahr 2014, da war Hakimi noch 15 Jahre alt, übernahm sie eine Hauptrolle bei der spanischen Krimiserie „El Principe“ – die Einschaltquoten können sich mit über 5 Millionen Zuschauern sehen lassen.”

Wir wissen natürlich nicht, wie oft der junge Hakimi diese Serie gesehen hat, aber er kann mit Fug und Recht behaupten, seine Traumfrau aus dem Fernsehen zu kennen. Und wer kann das schon?

Nicht nachmachen! – Der missglückte Elfer-Trick: In einer Jugendmannschaft in Madrid hat Hakimi einmal einen Elfmeter ohne Schuh verwandelt. Was er zuvor in einem Video gesehen hat, versucht der Youngster nun selbst.

Er kickt erst den Schuh weg, um den Torhüter zu verwirren und schießt dann den Ball ins Tor. Der Elfer wird zurückgenommen…

,,Er spürt den Fußball" - Lucien Favre über Achraf Hakimi

Achraf Hakimi – Fun Facts

Achraf Hakimi ist beim BVB ein ,,Mister Vielseitig” – das ist bekannt. Weniger bekannt sind diese Fakten über den marokkanischen Leihspieler von Borussia Dortmund.

Spitzname – Hakimi wird seit seiner Kindheit ,,Arra” genannt.

Zidane-Schule – Der Marokkaner ist der 5. Nachwuchsspieler, der unter der Regie von Real-Legende und Coach Zinedine Zidane den Sprung in das Profi-Team der ,,Königlichen” schafft.

Ein Champion ohne Finals – Achraf Hakimi darf sich Champions-League-Sieger 2018 nennen. Auch Klub-Weltmeister 2017 dürfte er auf seiner Visitenkarte führen. Ebenso UEFA Supercup-Sieger im gleichen Jahr. Leider hat Hakimi in keinem der 3 Finals gegen den FC Liverpool (3:1), Gremio Porto Alegre (1:0) und gegen Manchester United (2:1) nicht im Kader bzw. bleibt ohne Einsatz auf der Bank.

Bester CL-Torschütze: Das hat es bei Borussia Dortmund auch noch nicht gegeben: Ein Defensivspieler als erfolgreichster Torschütze in einer Champions-League-Gruppenphase. Achraf Hakimi erzielt in der Vorrunde 2019/2020 in 6 Spielen 4 Treffer und ist damit Top-Torjäger der Schwarz-Gelben die ohnehin nur 8 Tore erzielen.

The Fast and the Akka-Furios: Bislang war in Deutschlands Fußball-Oberhaus noch kein Spieler schneller. Mit erstaunlichen 36,2 km/h hat Hakimi die Zeitnehmer überrascht. Eine derartige Geschwindigkeit schafft seit Beginn der Datenerfassung 1992/93 in der Bundesliga kein einziger Spieler!

Bujumbura und Rabat – Die Fans in diesen Städten sehen die bislang einzigen Länderspiel-Tore von Achraf Hakimi für Marokko. Im marokkanischen Rabat trifft er am 1. September 2017 in seinem erst 2. Länderspiel für die ,,Löwen vom Atlas” – zum 4:0 gegen Mali (Endstand: 6:0). Bis zum nächsten Treffer dauert es mehr als 2 Jahre und 26 Länderspiele: Am 19. November 2019 in der Qualifikation zum Afrika-Cup 2021 in Burundi zum 3:0-Endstand ein.

Spielerprofil

Externe Quellen

Ausgewählte Leistungsdaten