Kein „Summer Sale!“ Alabas und Thiagos Bayern-Zukunft offen


Die Zukunft von David Alaba und Thiago ist bei FC Bayern München nach wie vor ungeklärt.

Im Rahmen der Vorstellung des Neuzugang Leroy Sané gab Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Einblicke in den Stand der Dinge bei Thiago: “Hasan (Salihamidzic, Anm.d.Red.) hatte Gespräche mit Thiago, die kurioserweise sehr positiv waren.” Kürzlich habe der Mittelfeldspieler dem Sportvorstand dann aber mitgeteilt, „zum Abschluss seiner Karriere nochmal was Neues machen“ zu wollen. „Bis dato hat uns noch kein Klub kontaktiert, der in konkrete Verhandlungen mit uns einsteigen möchte,“ gab Rummenigge preis.

Zwar wurde der 29-Jährige immer wieder mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht, ein Angebot läge aber nicht vor. Dies liegt unteranderem auch an der Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro. Der Abschied des Spaniers stünde dennoch fest, sagte Rummenigge weiter: “Thiago hat seine Entscheidung gefällt.

So deutlich sei die Lage bei David Alaba noch nicht: “Hasan ist in Gesprächen mit dem Berater von David”, teilte Rummenigge über die Verhandlungen mit und gab zu, dass noch keien Lösung gefunden wurde.
Grundsätzlich würden die Bayern gerne mit dem 28-Jährigen verlängern, sollte das nicht funktionieren „werden wir uns mit anderen Optionen auseinandersetzen müssen“, so der Vorstandschef.
Grund für die hakenden Verhandlungen sei auch hier wieder einmal das Geld:

“Bei den Gehältern – zumindest im Spitzenbereich – scheint der eine oder andere Berater der Meinung zu sein, dass trotz Corona die Sonne hell scheint”, kritisierte der Bayern-Boss. “Dem ist aber nicht so.” Die Karten lägen nun offen auf dem Tisch, die Entscheidung beim Österreicher selbst.

Eine wichtige Mitteilung hatte Rummenigge abschließend noch für alle potentiellen Interessenten: “Einen Summer Sale wird es trotz Corona beim FC Bayern nicht geben!”

Positiv für alle Fans dürfte sein, dass der Rekordmeister die Champions League mit dem Duo zu Ende spielen wird. „Daran besteht kein Zweifel. Sie werden auf jeden Fall dieses Turnier mitspielen“, stellte der 64-Jährige klar.

Alaba, Thiago, Bayern
Thiago (rechts) wechselt nach Liverpool. Copyright: imago images / Moritz Müller

Top News 2: Freiburg sticht Hoffenheim aus

Ermedin Demirovic, FC St. Gallen
Ermedin Demirovic wechselt offenbar von St. Gallen nach Freiburg. Copyright: Imago images / Geisser

Offenbar hat der SC Freiburg das Rennen um Ermedin Demirovic gewonnen.

Der 22-Jährige spielt mit dem FC St. Gallen derzeit zwar noch um den Meistertitel in der Schweiz, seine Karriereplanungen laufen dennoch auf Hochtouren.

Vor gut zwei Wochen kamen die ersten Gerüchte um ein Interesse des Bundesligisten am bosnisch-deutschen Angreifer auf, seitdem leisteten die Breisgauer offenbar ganze Arbeit: Demirovic soll von einem Wechsel an die Dreisam überzeugt sein!

Laut Marca ist zwischen den Freiburgern und dem abgebenden LaLiga-Klub Deportivo Alaves schon alles in trockenen Tüchern. Die Ablösesumme beträgt vier Millionen Euro und könnte bei Erreichen gewisser Ziele noch ansteigen. Damit sticht der Sportclub Bundesligakonkurrent TSG Hoffenheim aus, der ebenfalls an einem Transfer interessiert gewesen sein soll.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Kabak, Schalke
Kabak will weg! Mailand plant Schalke-Star zum Dumpingpreis freizukaufen
Szoboszlai, Salzburg
Szoboszlai als neuer Müller? FC Bayern macht Leipzig das Salzburg-Talent streitig
Müller, Klostermann, Leipzig, Bayern
KiXX Tipps: Ausblick auf den 10. Bundesliga-Spieltag im Video
Davies, Bayern
Kein Bayern-Abschied! Alphonso Davies will „solange wie möglich“ bleiben

Top News 3: Klaassen bleibt Bremer!

Mittelfeldspieler Davy Klaassen wird auch in der kommenden Saison Bundesligisten Werder Bremen treu bleiben. Dies bestätigte sein Berater Sören Lerby am Donnerstag.

“Die Spekulationen um Davys Zukunft können aufhören, er bleibt definitiv in Bremen”, teilte der Däne dem vereinseigenen Onlineportal Deichstube mit. 2018 unterschrieb der 27-Jährige einen Vierjahresvertrag an der Weser und wird den Klub somit nicht vorzeitig verlassen.

In der abgelaufenen Spielzeit war Klaassen gemeinsam mit Milot Rashica mit sieben Toren und sechs Assists Topscorer der Hanseaten. Die Bremer retteten sich erst in der Relegation gegen den 1. FC Heidenheim vor dem ersten Abstieg seit 40 Jahren.

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!