Australiens Fußball-Legende Tim Cahill am Rekord vorbei


Der 4-malige WM-Teilnehmer Tim Cahill (38) hat sich mit seinem 108. und letzten Spiel aus der Fußball-Nationalmannschaft Australiens verabschiedet. Damit verpasst Cahill die Rekord-Anzahl an Länderspielen für die „Socceroos“ nur um eine Partie.

Der deutschstämmige Torhüter Mark Schwarzer (46), Keeper der Aussis bei der Weltmeisterschaft 2006, ist mit 109 Länderspielen Rekord-Nationalspieler Australiens.

Diese Bestmarke stellt der Torwart, der u. a. für Dynamo Dresden, den 1. FC Kaiserslautern, den FC Middlesbrough und Leicester City spielte, in 20 Jahren im Nationalteam auf – zwischen 1993 und 2013.

Tim Cahill hat nun mit dem 3:0 gegen die Nationalmannschaft des Libanon in Sydney seinen Abschied genommen.

Cahill_1
Tim Cahill verabschiedete sich aus Australiens Nationalmannschaft. (Photo by Mark Kolbe/Getty Images)
„Ich weine nicht, Ihr weint“, schrieb Cahill viel sagend bei Twitter.

Tim Cahill: Rückkehr aus der Fußball-Rente

Nachdenklich sitzt Tim Cahill nach seinem Abschiedsspiel für Australiens Nationalteam am 20. November 2018 im leeren ANZ Stadium von Sydney. (Photo by Cameron Spencer/Getty Images)
Cahill ist für Australiens Fußball-Nationalmannschaft, dass er vor der Weltmeisterschaft 2018 eigens zurück nach England zurückkehrt.

Beim FC Millwall, wo er von 1997 bis 2004 schon einmal gespielt hat, absolviert Cahill noch einmal 10 Ligaspiele. Zuvor hat er bei den New York Red Bulls und in China auf sportlich überschaubarem Niveau gespielt. „Ich habe mich dafür entschieden, meine Familie für 5 Monate zu verlassen und wieder für Australien zu spielen“, erklärt er im März 2018, „ich weiß, dass ich älter geworden bin, aber ich werde umso härter trainieren.“

Tatsächlich wird von Interimstrainer Bert van Marwijk für die Weltmeistersschafts-Endrunde in Russland nominiert.

Es ist die 4. WM-Teilnahme für den Offensiv-Allrounder. Trotz seiner „nur“ 178 cm Körperlänge ist Tim Cahill auch ein exzellenter Kopfballspieler. Dass er noch einmal im Aufgebot steht, ist ein Zeichen von fußballerischer Unverzichtbarkeit. Australien mangelt es in Russland 2018 an Persönlichkeiten und an sportlicher Qualität.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Nations League_1

Cahill gilt in Australien als „Fußball-Besessener“

Cahill_3
Bei der WM 2006 in Deutschland verblüffen Tim Cahill (m.) und Australien, wie hier beim Erfolg gegen Japan am 12. Juni 2006 in Kaiserslautern, die gesamte Fußball-Welt. (Photo by Robert Cianflone/Getty Images)

Den Rekord als australischer Rekord-Nationalspieler verpasst er zwar, aber bester Torschütze seines Landes ist er bereits seit seinen 2 Treffern gegen Ecuador (3:4) im März 2014.

Sein 50. Tor im Nationaltrikot erzielt er am 10. Oktober 2017 in der Verlängerung des WM-Playoff-Spiels gegen Syrien. Dieser und der vorangehende Ausgleichstreffer von Cahill wahren Australien die WM-Chance.

In Australien gibt es nicht wenige, die Tim Cahill für einen Besessenen halten. „Der Wille zur Qualität und sein unglaubliches Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und daran, auf dem Platz den Unterschied auszumachen, treiben ihn unermüdlich an“, beschreibt ihn Dean Bilton, Autor und langjähriger Begleiter der „Socceroos.“Bei den WM-Endrunden 2006, 2010 und 2014 kommt Tim Cahill insgesamt fünf Tore. Kein anderer australischer Spieler hat mehr Endrunden-Tore erzielt. Mit seinem Kurzeinsatz im WM-Spiel gegen Peru zieht der Sohn einer Samoarin mit Australiens WM-Rekord-Spieler Mark Bresciano gleich, der 9-mal bei einer Endrunde aufgelaufen ist. In den exklusiven Klub der Spieler, die bei 4 verschiedenen Weltmeisterschaften treffen, schafft es Cahill bei seinem letzten Turnier nicht mehr. Diese Besonderheit bleibt Pelé, Uwe Seeler und Miroslav Klose vorbehalten.

Nun ist Tim Cahill aus der australischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Das Team aus „Down under“ schenkt ihm zum Abschluss einen 3:0-Sieg. Jetzt müssen es seine Nachfolger richten. Mathew Leckie von Hertha BSC, der gegen den Libanon unter den Torschützen ist, könnte ein Kandidat sein…

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren