Kontaktieren Sie uns
Bender, Leverkusen

Aktuell

Bayer Leverkusen blamiert. Niederlage gegen Drittligisten

Im DFB-Pokal ist Bayer Leverkusen nun dem Drittligist SV ELversberg stark unterlegen. Ganze vier Gegentore kassierte der Bundesliga-Dritte der Vorsaison und damit ist die Aussieht auf den DFB-Pokal für die Werkself schon jetzt vorbei.

Elversberg gerade frisch aufgestiegen

Bereits nach der ersten Runde ist Bayer Leverkusen im Spiel um den DFB-Pokal saftig ausgeschieden – nach einer schwachen Abwehrleistung verloren sie 3:4 gegen die SV Elversberg. Der Drittliga-Aufsteiger sorgte damit für eine große Überraschung, während es für Leverkusen eher eine Blamage war. Elversberg war bereits mit viel Selbstbewusstsein gestartet, da sie gerade frisch in die 3. Liga aufgestiegen sind. Nach einem 5:1 gegen RW Essen, die ebenfalls aufgestiegen sind, haben sie sich nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze gekämpft.

Beide Teams schossen ein Tor nach dem anderen

Und auch Bayer Leverkusen bekam den Offensivgeist zu spüren: Bereits nach zwei Minuten fiel das erste Tor durch Jannik Rochelt und brachte die Elversberger in Führung. Adam Hložek der Leverkuser gleichte jedoch schnell in der 5. Spielminute aus. Nachdem aber Charles Aránguiz Elversbergs Torschützen Rochelt zu Fall brachte, war ein Foulelfmeter fällig, welchen Kevin Koffi in der 17. Spielminute sicher in ein Tor verwandelte. In der 30. Spielminute machte Aránguiz seinen Fehler dann jedoch wieder gut und schoss ein Tor, die notwendige Stabilität fand Bayer allerdings auch danach nicht wieder – und Luca Schnellbacher machte zur Pausenführung erneut ein Tor für die Außenseiter in der 37. Spielminute.

Knapper Sieg gegen Ende des Spiels

Und auch nach der Pause ging es ähnlich weiter – Leverkusen hatte mehr Ballbesitz, Elversberg wurde jedoch in Sachen Toren weiterhin gefährlich und stand in nichts nach. Patrik Schick machte zwar in der 60. Spielminute noch einen Ausgleichstreffer, welcher aber wegen einer knappen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. In der 74. Minute konnte dann Kapitän Kevin Conrad für die Elversberger einen Kopfball ins Tor schießen, welchen auch Schicks Treffer in der 89. Minute nicht mehr ausgleichen konnte.


Mehr in Aktuell