Champions League: FC Bayern vor Halbfinale in Top-Form


Ein historischer Erfolg, den der FC Bayern München mit dem 8:2-Sieg über den FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League feiern konnte.

Vor dem heutigen Duell mit Olympique Lyon im Champions-League-Halbfinale ist der deutsche Rekordmeister also in optimaler Verfassung und strotzt vor Selbstbewusstsein. Das bestätigt auch die neueste Bilanz der Mannschaft von Cheftrainer Hansi Flick:
19 Pflichtspiele haben die Bayern nun schon in Serie gewonnen, doch das nächste Ziel steht schon fest: Die Flick-Elf peilt die Wiederholung des historischen Triple-Jahrs 2013 an und die Chancen stehen hervorragend.
Die Bayern gehen als klare Favoriten in die heutige Halbfinal-Partie gegen Lyon und haben den Finaleinzug fest im Blick.

Gänzlich unterschätzen sollten die Münchener den französischen Konkurrenten aber nicht, denn im laufenden Wettbewerb sorgte das Team von Rudi Garcia für einige Überraschungen: Sowohl Juventus Turin als auch Titelanwärter Manchester City fielen den ambitionierten Franzosen zum Opfer.
Dabei verlief die abgelaufenen Ligue 1-Saison für Lyon alles andere als zufriedenstellend. Als Tabellensiebter verpassten sie die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb, könnten sich über die Champions League nun aber doch noch die Teilnahme an der Königsklasse sichern. Dazu muss aber zunächst ein Sieg gegen die Bayern her, der alles andere als einfach werden sollte.

Anpfiff der Partie im Lissaboner Estadio Jose Alvalade ist um 21 Uhr.

FC Bayern, Coutinho, Coman, Müller
Teamstärke und Selbstbewusstsein! Der FC Bayern schrieb mit dem 8:2-Sieg über Barcelona Geschichte. Copyright: imago images / Poolfoto

Top News 2: Reus vor baldiger Trainingsrückkehr

Reus, BVB
Marco Reus zog sich beim Pokal-Aus gegen Werder Bremen eine Muskelverletzung zu. Copyright: imago images / Team 2

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus steht vor einem Ende seiner Leidenszeit und wird womöglich schon in dieser Woche an Teilen des Mannschaftstrainings teilnehmen können.

Durch eine Sehnenentzündung im Adduktorenbereich fiel der 31-Jährigen in den vergangenen sechseinhalb Monaten aus. Sein letztes Pflichtspiel für den BVB absolvierte der Offensivspieler am 4. Februar im Rahmen des DFB-Pokal-Achtelfinales bei Werder Bremen, nachdem zunächst nur von einer vierwöchigen Pause ausgegangen worden war.

Am Dienstag teilte Reus’ Agentur “Sports Total” einen Videoclip, in dem Reus bei seiner schweißtreibenden Reha-Arbeit zu sehen ist und dabei, trotz zahlreicher Verletzungen in den vergangenen Jahren, keine Probleme bei den Übungen zu haben scheint.

Sein Dortmunder Teamkollege Manuel Akanji kommentierten das Video laut Ruhr Nachrichten mit “Es wird Zeit”, während Axel Witsel “Bald sind wir wieder zusammen“, ergänzte und die baldige Reus-Rückkehr weiter befeuerte.

Dabei hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc erst Ende Juli noch um Geduld gebeten:
“Es ist leider nicht die erhoffte Besserung eingetreten. Die Sehne ist weiter entzündet. Er kann noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Es ist schwierig, eine zeitliche Prognose abzugeben”, sagte er damals.
Nun deuten die Zeichen auf ein früheres Wiedersehen als erwartet.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Youssef En-Nesyri, Sevilla
Haaland-Ersatz aus Sevilla? BVB nimmt En-Nesyri ins Visier
Alaba, Bayern
Gehaltsforderung vergrault Interessenten: Alaba nur für PSG bezahlbar?
Kramer, Bielefeld
Nach Neuhaus-Aus: Frank Kramer neuer Chefcoach von Arminia Bielefeld
Haaland, BVB
Irre Panne: Wie ManUnited die Haaland-Verpflichtung verpasste

Top News 3. Ter Stegen fällt für über zwei Monate aus

Deutschlands Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen wird dem FC Barcelona nach einer Knie-Operation zweieinhalb Monate nicht zur Verfügung stehen. Dies teilte der spanische Erstligist am Dienstag nach dem Eingriff bekannt.

Vier Tage nach dem 2:8-Desaster im Champions-League-Viertelfinale gegen Bayern München, unterzog sich der Ex-Gladbacher, der in der vergangenen Saison nur 15 Gegentore kassierte, dem Eingriff an der Patellasehne im rechten Knie.

“Ich werde einige Wochen zur Genesung brauchen, um zu 100 Prozent wieder zurückzukommen”, twitterte ter Stegen am Montagabend vor der OP: “Ich bin ruhig und positiv, was die Situation angeht, ich werde bald zurück sein.”

Für die kommenden Länderspiele der Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im September und Oktober steht der Barca-Keeper definitiv nicht zur Verfügung.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.