Super-GAU vor Supercup! Bayern muss ohne Sané ran


Rekordmeister Bayern München muss sowohl im Supercup gegen Borussia Dortmund als auch am kommenden Bundesliga-Wochenende auf Leroy Sane verzichten.

Der Top-Transfer von Manchester City fällt laut Chefcoach Hansi Flick aufgrund einer Kapselverletzung im rechten Knie aus.

“Wir hoffen, dass er nach der Länderspielpause wieder dabei ist”, teilte Flick am Dienstag über seinen verletzten Stürmer mit. Fraglich sei außerdem der Einsatz von Verteidiger David Alaba.

In Sachen Kaderplanung hatte Flick im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz vor dem Supercup gegen den BVB nichts Neues zu vermelden. “Wir haben noch Zeit bis zum 5. Oktober. Danach können wir uns noch mal unterhalten”, so der Erfolgstrainer.
Somit zählen für ihn auch die potentiellen Abgänge Javi Martinez und Mickael Cuisance weiterhin zur Mannschaft.

Die Anstrengungen angesichts des vollen Spielplans seien trotz der 1:4-Niederlage bei der TSG Hoffenheim kein großes Problem: “Es ist noch keiner zu mir gekommen, der gesagt hat, er brauche eine Pause. Unsere Mentalität ist absolut herausragend. Vielleicht war oder ist der eine oder andere ein bisschen müde, aber auf dem Platz geben alle 100 Prozent.”

Gegen die “fantastische Mannschaft” des BVB wolle der FC Bayern auf jeden Fall siegen und den fünften Titel des Jahres einheimsen.

Sane, Bayern
Schnief! Leroy Sane fällt beim FC Bayern verletzungsbedingt für den Supercup und die Bundesliga aus. Copyright: imago images / Sven Simon

Top News 2: London-Derby im EFL Cup: Tottenham empfängt Chelsea

Beim Londoner Stadtderby treffen im Rahmen des EFL-Cups Tottenham und Chelsea aufeinander. Copyright: imago images / ZUMA Press

Zum 61. Mal wird der englische Ligapokal in dieser Saison ausgetragen.

Aufgrund des Corona-bedingten Schnelldurchlaufs in diesem Jahr, finden in dieser Woche bereits die Achtelfinals des als EFL Cup bekannten Wettbewerbs statt.
Nach einer kurzen Pause werden die Viertelfinalspiele dann erst am vierten Adventswochenende ausgetragen.
Am heutigen Abend wartet der große Kracher im Achtelfinale: Das brisante Londoner Stadtderby zwischen Tottenham und Chelsea an der neuen White Hart Lane.

Sowohl Gastgeber Tottenham Hotspur als auch der FC Chelsea haben in den ersten drei Premier-League-Spielen jeweils vier Punkte mitnehmen können und liegen in der Tabelle mit Rang acht und neun direkt hintereinander.

Der extrem dichte Terminkalender sorgt besonders bei Jose Mourinho für wenig Freude, denn der Titel ist noch in weite Ferne, da Tottenham gegen Chelsea als Außenseiter gilt.

Die spielerische Unterlegenheit und das extreme Programm mit Spielen im 48-Stunden-Rhythmus ist definitiv ein Argument gegen die heutigen Gastgeber.
Zudem hat das Weiterkommen am Donnerstag in der Europa League höhere Priorität als der Ligapokal – auch wenn es sich heute um ein Derby handelt.

Die voraussichtliche Aufstellung der Mannschaften:

Tottenham Hotspur:

Hart – Reguilon, Foyth, Carter-Vickers, Aurier – Ndombele, Lo Celso – Bergwijn, Gedson Fernandes, Lamela – Kane

FC Chelsea:

Mendy – Emerson, Zouma, Rüdiger, Tomori, Azpilicueta – Kovacic, Loftus-Cheek – Mount, Havertz, Hudson-Odoi – Abraham

Die Elf von Frank Lampard wird als klarer Favorit im Stadtduell gehandelt.
Anpfiff des London-Derbys ist um 20.45 Uhr im Tottenham Hotspur Stadium.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?

Top News 3: Magath räumt auf! Würzburg entlässt Aufstiegstrainer

Ismael, LASK
Copyright: imago images / GEPA pictures

Nach ihrem misslungenen Saisonstart haben sich die Würzburger Kickers von Aufstiegstrainer Michael Schiele getrennt.

Nach einer Analyse der “bisherigen Saisonvorbereitung” und der beiden Niederlagen an den ersten beiden Spieltage, sei der Verein zudem Entschluss gekommen, “das große Ziel Klassenerhalt – dem es alles unterordnen zu gilt – nur mit einem neuen Impuls erfolgreich anstreben zu können”, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Mainfranken.

Zu Deutsch: Magath räumt auf! Als Chef des Bereichs “Global Soccer” bei “Flyeralarm“ ist er seit August diesen Jahres für die Fußball-Aktivitäten des Hauptsponsors der Kickers verantwortlich.

Seit Sommer 2017 war Schiele in Würzburg, zunächst als Assistent, tätig, bevor er im Oktober desselben Jahres zum Cheftrainer befördert wurde. In der vergangenen Saison führte er die Rothosen erfolgreich zurück in die 2. Bundesliga.
Am Ende scheinen jedoch die internen Differenzen überwogen zu haben.

Ein Nachfolger steht bereits fest: Marco Antwerpen, der in diesem Sommer mit Eintracht Braunschweig ebenfalls den Aufstieg in die 2. Liga schaffte, erhält einen Vertrag bis 2022.

Es bleibt abzuwarten wie zufrieden „Quälix“ mit der Neubesetzung sein wird …

Unter Schiele hatten die Würzburger seit Saisonbeginn zunächst im DFB-Pokal gegen Ligakonkurrent Hannover 96 verloren und unterlagen im Anschluss gegen Erzgebirge Aue und bei Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf.

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.