Kontaktieren Sie uns
Ben Chilwell könnte die WM 2022 verpassen

WM 2022 News

Ben Chilwell könnte die WM 2022 verpassen

England Nationalmannschaft: Ben Chilwell verließ am Mittwochabend beim 2:1-Sieg des FC Chelsea in der Champions League gegen Dinamo Zagreb verletzt das Spielfeld. Der englische Außenverteidiger wird die WM 2022  verpassen.

Chilwell hatte sich in der Nachspielzeit des Spiels gegen Dinamo Zagreb ein Problem mit der Achillessehne zugezogen, als er dem Ball hinterherlief.

In einer Stellungnahme von Chelsea hieß es am Samstag: “Nach der Verletzung, die er sich im Spiel gegen Dinamo Zagreb zuzog, wurde Ben Chilwell einer Untersuchung seiner Kniesehne unterzogen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass Ben eine schwerwiegende Verletzung erlitten hat und der Verteidiger leider die Weltmeisterschaft verpassen wird.” Die England Nationalmannschaft wird demnach bei der WM 2022 ohne ihn auskommen müssen.

Chilwell musste vom Spielfeld getragen werden

Der englische Verteidiger, der in der Vergangenheit immer wieder vom Verletzungspech verfolgt wurde, schaffte es zwar, auf die Beine zu kommen und spielte die letzten Sekunden des Spiels mit, musste aber nach dem Schlusspfiff in den Tunnel getragen werden und verließ das Stadion auf Krücken. 17 Länderspiele hat Chilwell bislang absolviert und dabei ein Tor erzielt. Er gehörte zur Mannschaft, die 2021 das EM-Finale erreichte, hat aber kein einziges Spiel während des Turniers bestritten.

England Nationalmannschaft in der WM 2022 und Southgate ohne Chilwell

Sky Sports News-Reporter Rob Dorsett berichtet: “Zunächst einmal ist das für Chilwell selbst äußerst bedauerlich. Er hat bei der Europameisterschaft keine einzige Minute für England gespielt. Aber auch für Southgate, was durch die Verletzungen von Reece James, Kyle Walker und Kyle Walker-Peters seine Auswahl an Außenverteidigern deutlich dezimiert hat, ist das sehr beunruhigend.

“Das bedeutet, dass Luke Shaw und Kieran Trippier noch fester in den 26-köpfigen Kader aufgenommen werden, und Chilwells Leid wird durch Trent Alexander-Arnolds Optimismus ausgeglichen, da der Mann aus Liverpool – der Gegenstand vieler Debatten um die Auswahl war – nun viel wahrscheinlicher als spezialisierter Außenverteidiger eingesetzt wird, auch wenn er auf dem gegenüberliegenden Flügel agiert. Tatsächlich sind diese drei – Shaw, Trippier und Alexander-Arnold – derzeit die einzigen voll fitten Optionen für Southgate in seiner regulären Außenverteidigerliste.”


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.