Boateng: Kampfansage des FC Bayern an den BVB


Nach Sandro Wagner („Wir werden ganz sicher Deutscher Meister“) hat nun auch Weltmeister Jérome Boateng (30) beim FC Bayern München eine Kampfansage an Spitzenreiter Borussia Dortmund abgegeben. Das berichtet die Zeitschrift SPORT BILD (aktuelle Ausgabe).

Boateng, zuletzt von Bundestrainer Joachim Löw (58) für die Länderspiele gegen Russland (3:0) und die Niederlande (2:2 / Nations League) nicht nominiert, sieht beim FC Bayern eindeutig mehr Qualität als beim Tabellenführer aus Dortmund.

„Für eine Wachablösung müsste der BVB erst einmal sechs, sieben Jahre hintereinander mit großem Abstand die Meisterschaft gewinnen“, glaubt Jérome Boateng, „oder die Spiele gegen uns 4:1 oder 5:1 gewinnen. Das haben sie nicht gemacht, deswegen gibt es keine Wachablösung in Deutschland.“

Der derzeit verletzte Innenverteidiger räumt in SPORT BILD aber auch ein: „Es ist eine Phase, in der Dortmund zu Recht vorne steht.“

Die Dortmunder haben mit dem 3:2-Heimerfolg vor der Länderspielpause im direkten Duell gegen den FC Bayern sieben Punkte zwischen sich und die auf Rang 5 abgerutschten Münchner gebracht (ligalive.net berichtete).

Boateng: „Viele wünschen sich den BVB als Meister“

BVB_FC Bayern3
Zweite Halbzeit ist BVB-Halbzeit: Wie hier, als Paco Alcacér Manuel Neuer austanzt und zum 3:2 gegen den FC Bayern München trifft... (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Für Jérome Boateng liegen die Ursachen für die derzeitige Krise beim Rekordmeister nicht nur im notwendigen personellen Umbruch.

„Wir haben uns das selbst eingebrockt“, so Boateng in SPORT BILD, „da wir unter anderem unsere Heimspiele nicht gewonnen haben.“ Man dürfe aber auch nicht vergessen, so der ehemalige Profi von Manchester City, dass der FC Bayern derzeit viele Verletzte hat.

„Klar wird Dortmund gehypt, aber wir haben Corentin Tolisso, Kingsley Coman oder Thiago nicht an Bord“, so die Einschätzung des gebürtigen Berliners. In der Berichterstattung rund um den BVB sieht der Bayernspieler eindeutige Tendenzen.

„Viele wünschen sich in meinen Augen, dass Dortmund Meister wird. So wird auch teilweise versucht, bei uns Unruhe zu schören“, argumentiert Boateng, „aber wir sind das seit Jahren gewohnt.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

„Wir müssen Dortmund unter Druck setzen“

Boateng_3
Wie will der FC Bayern aus der Krise kommen? (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Für Boateng ist klar: Der FC Bayern kann sich nur mit seiner berühmten „Mia san Mia“-Mentalität, mit dem ureigenen Selbstvertrauen, das zur DNA des Rekordmeisters gehört, wieder aus dieser Situation befreien.

„Es ist eine Situation, aus der wir uns nur selbst herausziehen können“, glaub Jérome Boateng – da wird uns niemand helfen.“ Die Münchner Klubführung hat sich zuletzt äußerst dünnhäutig gegeben. Eine als „Medien-Talk“ ausgegebene Schelte für die Journalisten mit verbalen Rundumschlägen der Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß hat nicht eben dazu beigetragen, die Wogen zu glätten.

Geht es rein nach der Kaderstärke, sieht Boateng seine Bayern natürlich vorn. „Wir haben mehr Qualität und mehr Erfahrung – das heißt aber nicht, dass wir deswegen Meister werden.“ Seine Forderung an das Team: „Die Qualität muss auf dem Platz funktionieren, das war in den letzten Wochen nicht immer der Fall.“

Boateng: „Man hat bei Dortmund gesehen, dass sie auch Schwächen haben. Wir hatte sie in der ersten Halbzeit komplett im Griff. Wir müssen auf dem Dortmund-Spiel aufbauen und bis zur Winterpause eine Serie starten, wenn möglich keine Punkte mehr abgeben. Wir müssen Dortmund durch eine Serie unter Druck setzen.“ Am Samstag empfängt der FC Bayern in der heimischen Allianz Arena Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Der BVB tritt zeitgleich beim 1. FSV Mainz 05 an.

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.