BVB: Warten auf Moukoko in der Bundesliga – Das sagt Dortmund-Legende Lars Ricken


Borussia Dortmund muss nicht auf Erling Braut Haaland (20)  verzichten. Das dürfte die Fans freuen. Damit wird das Debüt von BVB-Juwel Youssoufa Moukoko (15) in der Fußball-Bundesliga noch vertagt. 

Wenn die BVB-Hoffnung am Freitag 16 Jahre alt wird, folgt automatisch die Spielberechtigung für die Bundesliga. Doch bei Borussia Dortmund weiß man: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Moukoko gehört die Zukunft. Der BVB hat die Senkung des Mindestalters für Bundesliga-Profis auf 16 Jahre forciert. In den entsprechenden Gremien.

Ein kluger Schachzug? „Es ging nicht in 1. Linie um Youssoufa“, erklärte BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken (44) in der ARD. „Wir hatten unter Jürgen Klopp eine ähnliche Situation mit Felix Paßlack und Dzenis Burnic, die nicht spielen durften, deshalb war uns dieses Thema wichtig“, so Ricken im Sportschau Club am späten Dienstagabend.

Für das BVB-Idol steht trotz dieser Regelung eines fest. „Die 16-Jährigen werden nicht die Bundesliga fluten“, glaubt Ricken. „Aber es geht einfach um die absoluten Ausnahmetalente, um den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen.“ Dieser Schritt steht nun für Youssoufa Moukoko unmittelbar bevor. Ricken, einst als „Heavy Metal hörender Fußball-Popstar“ gefeiert, weiß um den Rummel um Jungprofis. „Wir haben Youssoufa momentan abgeschottet“, verriet er. „Er hat schon zu viel an Öffentlichkeit mitbekommen, das müssen teilweise gestandene Profis nicht über sich ergehen lassen“, so der CL-Sieger von 1997. Moukoko scheint das Ganze locker zu nehmen: „Ich mache mir da gar keinen Druck“. Bei BVB-TV sagte der in Kamerun geborene Stürmer weiter: „Ich höre nicht auf das, was Andere sagen. Ich habe meinen eigenen Weg.“

Youssoufa Moukoko - Spielerprofil und Leistungsdaten

BVB Moukoko Bundesliga
Youssoufa Moukoko: Noch steht der BVB-Youngster nur auf dem Trainingsplatz... Foto: Imago Images / Kirchner-Media

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Brandt, BVB, Transfer
BVB: Nationalspieler Julian Brandt per Transfer im Sommer weg?
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd

Haaland, BVB, Manchester City
Erling Haaland auf dem Sprung zu Manchester City? Dort spielte schon sein Vater Alf Inge Haaland. Copyright: imago images / Poolfoto

Authors

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.