Connect with us

Aktuell

Transfer abgelehnt! Wie der BVB Ferran Torres verpasste

Borussia Dortmund hätte ManCitys Top-Talent Ferran Torres verpflichten können, lehnte den Deal aber aus einem bestimmten Grund ab.

Torres, Manchester City

Borussia Dortmund ist für seinen guten Riecher im Bezug auf Rohdiamanten bekannt.

Mit Ousmane Dembélé, Christian Pulisic, Dan-Axel Zagadou, Jadon Sancho und Erling Haaland hat der Bundesligist schon häufig sein goldenes Transfer-Händchen unter Beweis gestellt und junge Talente nach Westfalen gelockt.

Nun berichtet Sky, dass die Schwarz-Gelben im Sommer 2020 aber offenbar eine große Chance verpasst haben.

Die Berater von Ferrán Torres klopften während der letzten Transferperiode zweimal beim BVB an, um den 20-Jährigen in Dortmund anzupreisen.
Doch der junge Spanier soll den Borussen für die geforderten 23 Millionen Euro Ablöse schlichtweg zu wenig Torgefahr ausgestrahlt haben. Daher lehnten sie am Ende ab, heißt es weiter.

Manchester City hegte diesen Vorbehalt nicht und zahlte am Ende die geforderte Millionen-Summe an den FC Valencia. Eine gute Entscheidung, wie sich mittlerweile herausgestellt hat: Torres traf in zwölf Pflichtspielen schon fünfmal für die Citizens und auch Teammanager Pep Guardiola ist vollends überzeugt.

“Ich bin mehr als zufrieden mit seiner Leistung auf dem Platz und seinem Verhalten in der Mannschaft”, lobte der Ex-Bayern-Coach.

Die Torgefahr Torres‘ bekam auch die deutsche Nationalmannschaft erst kürzlich in voller Härte zu spüren. Beim historischen 6:0-Sieg der Spanier über das desolate DFB-Team erzielte der Youngster satte drei Treffer.

Noch ein Bundesligisten lehnte Torres ab

Nachvollziehbar ist die Einschätzung des BVB dennoch. Vor seinem Wechsel zu Manchester traf Torres für Valencia in 71 Pflichtspielen nur sechsmal.
Zu wenig für einen Stürmer, der auf lange Sicht wohl die Nachfolge von Jadon Sancho hätte antreten sollen. Der junge Engländer traf in 85 Bundesligaspielen immerhin ganze 30 Mal.

Doch die Dortmunder sind nicht die einzigen, die nicht an Torres‘ Potential glaubten. Sky zufolge war auch Borussia Mönchengladbach bereits im Januar 2019 nicht an einem Transfer interessiert.


More in Aktuell