Connect with us
Sarr, Bayern

Aktuell

Bouna Sarr wird die WM 2022 verpassen

Bouna Sarr muss gesundheitsbedingt auf seine Teilnahme bei der WM 2022 für Senegal verzichten. Der Rechtsaußen vom FC Bayern München wurde an der Patellasehne operiert, und kann daher erstmal nicht auf dem Spielfeld stehen.

Bouna Sarr hat bereits seit knapp zwei Jahren mit Schmerzen im Knie zu kämpfen – der 30-Jährige stand dem FC Bayern München daher nie komplett ohne Beschwerden zur Verfügung. Deshalb hat er sich nun für einen Eingriff entschieden, welcher bereits erfolgreich durchgeführt wurde. Allerdings bedeutet dies auch, dass der gebürtige Franzose mehrere Monate lange bei den Bayern fehlen wird, und auch seinen Einsatz bei der WM 2022 verpassen wird. Dies ist besonders bitter für ihn und seine Mannschaft, denn er gehört zur senegalischen Nationalmannschaft und zur Startelf für die WM 2022.

Seitdem Bouna Sarr beim FC Bayern spielt, hat er aufgrund seiner Knieprobleme seit 2020 bereits 14 Partien verpasst. Insgesamt kam er daher überhaupt erst auf einen Einsatz von 27 Spielen, bei denen er ein Tor schoss und drei Vorlagen bieten konnte. In der neuen Saison wurde er noch nicht eingesetzt. Im Transfersommer wurde Sarr daher auch mit einem Verkauf in Verbindung gebracht, an diesem Gerücht war allerdings wohl nicht viel dran – Trainer Julian Nagelsmann fand nämlich schließlich sehr lobende Worte für den Spieler: „Er trainiert sehr gut. Ich sehe ihn eher als rechten Mittelfeldspieler denn als Rechtsverteidiger. Er macht seine Sache sehr gut und wird morgen im Kader stehen“. Dabei ging es um das Spiel gegen den BVB am 4. Spieltag.

Beim FC Bayern steht Sarr noch bis 2024 unter Vertrag, er wurde 2020 für eine Ablösesumme in Höhe von 8 Millionen Euro von Olympique Marseille geholt. Sein Marktwert ist seitdem allerdings von damals 9 Millionen Euro auf mittlerweile 2,5 Millionen Euro gesunken. Für Senegal hat er bisher 13 Länderspiele gemacht, Anfang des Jahres hatte er mit seinem Team den Afrika-Cup gewonnen.


More in Aktuell