Premier League Tipps

Brentford – Tottenham: Tipp, Prognose und Quote (26/12/2022)

 

In diesem Artikel geht es um das bevorstehende Spiel der Premier League: Brentford vs Tottenham. Wir erläutern die aktuellen Brentford – Tottenham Quoten, schauen uns einige Statistiken der beiden Teams an und gehen unsere Prognosen zu dem Spiel durch.

Brentford – Tottenham Tipps und Vorhersagen

Prognose 1: Tottenham gewinnt – Quote: 2.00 – 888Sport

Die Spurs standen vor Beginn des Spieltags auf Tabellenplatz 4 der Premier League. Den ersten Spieltag nach der WM will man nun natürlich dafür nutzen, um sich möglicherweise zu verbessern. Von Newcastle United auf Tabellenplatz 3 ist man nur einen Punkt entfernt.

Auf 888Sport wetten

Prognose 2: Beide Teams treffen: Ja – Quote: 1.65 – Betano

Die Buchmacher gehen davon aus, dass beide Mannschaften in diesem Spiel am ehesten treffen werden. Eher als dass nur ein Team treffen würde. Das spricht so gesehen natürlich für Brentford FC.

Auf Betano wetten

Prognose 3: Remis zur Halbzeit – Quote: 2.23 – Bet-at-home

Und auch nach 45 Minuten schätzt man, dass es noch keinen Sieger geben wird. Auch dies spricht wieder für Brentford bzw. gegen die Fähigkeit der Spurs, das Spiel nach 45 Minuten bereits entschieden zu haben. Doch was glauben Sie?

Auf Bet-at-home wetten

Brentford – Tottenham Quoten

Die Quoten des Spiels vom Buchmacher 888Sport sind wie folgt:

  • Brentford: 3,50
  • Unentschieden: 3,60
  • Tottenham: 2,00

Die Quoten könnten sich ändern. Überprüfen Sie sie daher, bevor Sie wetten.

Statistik und voraussichtliche Aufstellung – Brentford gegen Tottenham

Brentford

Brentford stand vor diesem Spiel auf Tabellenplatz 10. Allerdings könnte man sich mit einem Sieg auf Tabellenplatz 7 vorarbeiten, sofern die direkte Konkurrenz im Gleichschritt patzen würde. Am 12.11. trennte man sich mit einer 1:2-Niederlage von Manchester City. Die WM nutzte man natürlich unter anderem zum Testen. Am 17.12. endete ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit einem 2:2-Unentschieden. Am 30.12. wird man dann bei West Ham United gastieren.

Tottenham

Am 21.12. testeten die Spurs gegen Nizza. Das Spiel gegen den französischen Erstligisten endete mit einem 1:1. Am 12. November hatte man mit 4:3 gegen Leeds United in der Premier League gewonnen. Am 1. Januar wird man dann in der Liga den nächsten Gegner im heimischen Stadion empfangen – nämlich Aston Villa. Am 7. Januar wird Tottenham dann erstmals im englischen FA Cup gefordert werden. Portsmouth heißt dann der Gegner, den es zu schlagen gilt.

Voraussichtliche Aufstellung

Kommen wir nun zur voraussichtlichen Aufstellung von Brentford und Tottenham:

Voraussichtliche Aufstellung Brentford:

  • Torwart: Raya
  • Abwehr: Mee, Pinnock, Jorgensen
  • Mittelfeld: Henry, Jensen, Janelt, Onyeka, Rasmussen
  • Sturm: Toney, Mbeumo
  • Trainer: Thomas Frank

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham:

  • Torwart: Lloris
  • Abwehr: Dier, Lenglet, Davies
  • Mittelfeld: Perisic, Hojbjerg, Bentancur, Emerson
  • Sturm: Kane, Kulusevski, Richarlison
  • Trainer: Antonio Conte

Wo ist das Spiel Brentford gegen Tottenham anzuschauen?

  • Das Spiel beginnt am 26. Dezember um 13:30 Uhr MEZ im Brentford Community Stadium.
  • Wenn du dir das Spiel live ansehen möchtest, kannst du es u. A. entweder im Live-Stream eines Online Buchmachers oder über WOW/Sky Sport tun.

Weitere Infos zum Spiel

Prognose: Sollten die Spurs ihr volles Potenzial abrufen können, so sollten die drei Punkte eigentlich nach London gehen. Jedenfalls wäre das der Start, welchen man von den Londonern erwarten würde. Die Prognose lautet 2:1 pro Tottenham.

Aktuelle Form: Zwei Siege, aber auch drei Niederlagen mussten die Spurs im Zuge der letzten fünf Ligaspiele hinnehmen. Ein Sieg, drei Unentschieden und eine Niederlage gab es hingegen für Brentford. Insofern punktete Brentford im direkten Vergleich mehr. Doch was heißt das schon nach dieser Pause im Zuge der Weltmeisterschaft?


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…