Kader-Kritik: Verlässt Manuel Neuer den FC Bayern?


Manuel Neuer hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2021.
Manuel Neuer hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2021. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Die Kader-Planungen beim FC Bayern München stocken. Beinahe täglich gibt es neue Meldungen über gescheiterte oder gefährdete Transfers zum Rekordmeister.

Dass die Bayern-Verantwortlichen um Geduld werben, gefällt nicht jedem. Ex-Profi Thomas Kroth (59), Berater von Bayern-Keeper und Weltmeister Manuel Neuer (33) hat jetzt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung Alarm gegeben – und reflexartig die den Münchnern traditionell nahe stehenden Medien auf den Plan gerufen.

Ein klassisches Sommer-Thema, möchte man denken. Doch es ist viel ernster. Thomas Kroth – und diese Meinung hat der frühere Bundesligaspieler von Eintracht Frankfurt, BVB und HSV sicher nicht exklusiv, sieht den Münchner Kader ,,aktuell noch nicht entsprechende – also konkurrenzfähig – aufgestellt.“

Wie belastet ist dieses Verhältnis? Neuer-Berater Thomas Kroth (r.), Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (m.) und Co-Trainer Robert Kovac, hier beim Nations-League-Spiel im September 2018 in München, könnten atmosphärische Störungen ins Haus stehen....
Wie belastet ist dieses Verhältnis? Neuer-Berater Thomas Kroth (r.), Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (m.) und Co-Trainer Robert Kovac, hier beim Nations-League-Spiel im September 2018 in München, könnten atmosphärische Störungen ins Haus stehen.... (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Kader-Kritik: Hat der FC Bayern wirklich den Anschluss verloren?

Sadio Mane von Liverpool (verdeckt) feiert, als er am 13. März 2019 in der Allianz Arena am 13. März 2019 in der Allianz Arena der UEFA Champions League in in der Allianz Arena das erste Tor seiner Mannschaft erzielt.
Sadio Mane von Liverpool (verdeckt) feiert, als er am 13. März 2019 in der Allianz Arena am 13. März 2019 in der Allianz Arena der UEFA Champions League in in der Allianz Arena das erste Tor seiner Mannschaft erzielt. (Foto von Lars Baron/Bongarts/Getty Images)
Die Bayern also derzeit nicht in der Lage, um, wie Krotz es in der SZ formuliert, ,,die Ziele von Manuel Neuer ernsthaft anzugehen“?

Thomas Kroth spricht mit seiner Kritik das aus, was sicherlich viele Bayern-Fans und auch neutrale Beobachter nach der letzten Saison, die trotz ,,Double“ in der Champions League schon im Achtelfinale (0:0 / 1:3 gegen den FC Liverpool) zu Ende war, denken. ,,Mein Eindruck ist“, sagt der frühere HSV-Spieler, ,,dass der Abstand zu den 4 englischen Top-Teams schon gravierend ist.“

Wir erinnern uns: Alle 4 englischen Klubs überstehen im Frühjahr das Champions-League-Achtelfinale. Während Manchester United das Star-Ensemble von Paris St. Germain (0:2 / 3:1) verabschiedet, scheitert das deutsche Trio mit Bayern, Borussia Dortmund und Schalke 04 ohne ein einziges, aus dem Spiel heraus erzieltes Tor gegen Liverpool, Tottenham (0:3 / 0:1) und Manchester City (2:3, 2 Elfmetertore von S04 und 0:7) sang- und klanglos.

Verklausuliert bringt der Pokalsieger von 1989 (mit BVB) auch einen Wechsel von Neuer (Vertrag in München bis 30. Juni 2021) ins Spiel: ,,Die Vertragsverlängerung und ein Karriere-Ende beim FC Bayern ist natürlich das naheliegende Modell. Aber nicht das einzige.“

,

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Manuel Neuer ist weiterhin der wertvollste Torhüter der Bundesliga.

Was Thomas Kroth tut, ist gängige Praxis...

Lothar Matthäus kosteten seine Indiskretionen das Kapitänsamt beim FC Bayern München...
Lothar Matthäus kosteten seine Indiskretionen das Kapitänsamt beim FC Bayern München...

Die für einen Berater gängige Vorgehensweise, mit einem Vereinswechsel zu kokettieren – und das müssten die BILD-Profis eigentlich wissen – gehört zum Geschäft.

Das Boulevardblatt macht gerade dies nun am Montag Kroth und Neuer zum Vorwurf. ,,Dieses Vorgehen von Manuel Neuer ist ein absolutes No-Go“, echauffiert sich Lothar Matthäus (58), ,,meine Berater hätten sich nie derart öffentlich äußern dürfen, ohne dass ich meine Zustimmung dazu gegeben hätte.“ Stimmt. Matthäus telefoniert lieber selbst mit BILD – und macht später sogar ein Buch daraus… ,,Es ist offensichtlich, dass Kroth als Neuers Sprachrohr auftritt“, kritisiert BILD-Chef Matthias Brügelmann in einem Kommentar, ,,schwach, dass Bayerns Nummer 1 das nicht selbst offensiv zum Thema macht und über seinen Berater auch noch mit Abschied drohen lässt.“

Das hätte Neuer sicherlich tun können, zumal sein Standing im Team ihm diese Freiheit lässt. Nur weilt er, wie BILD wie gewohnt sehr anschaulich (,,Er trägt Flip-Flops und hält in seiner rechten Hand eine Sonnenbrille“) berichtet, gerade im Urlaub auf Ibiza. Zweitens sind beim FC Bayern kritische Aussagen auch schon mit 5-stelligen Geldstrafen – sie Philipp Lahm – geahndet worden.

Die Bayern-Bosse reagieren am Montag vor dem Trainingauftakt. Der Rekordmeister steigt als 18. und letzter Klub in die Saison-Vorbereitung ein. „Ich hatte ein Telefonat mit Manuel Neuer. Thomas Kroth ist nicht das Sprachrohr von Manuel Neuer. Es ist eine rein private Meinung von Kroth“, sagt Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (63) am Montag in München, ,,ich fand sie etwas eigenartig, wir hatten bisher ein gutes, seriöses Verhältnis. Wir sind ja als große Demokraten bekannt, man darf sich kritisch äußern.“ Das ist beruhigend, zumal Kroth eigentlich nur einen wunden Punkt beim Branchenführer angestoßen – und so die übliche Kettenreaktion ausgelöst hat…

Ligalive-Infografik: Ohne Gegentor - die ,,Clean Sheets" von Manuel Neuer, FC Bayern München, Bundesliga 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So viele Paraden lieferte Manuel Neuer, FC Bayern München, pro Spiel, Bundesliga 2018/2019

Ligalive TV: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge beim Saisonstart über Hernandez: ,,Sind sehr stolz"