Connect with us

Aktuell

Bundesliga: Borussia spielt endlich Dortmund!

Borussia Mönchengladbach hat es hinter sich: Die ,,Fohlen” verloren auch das 3. Spiel in dieser Saison gegen den westfälischen Namensvetter von Borussia Dortmund. 1:2 im Topspiel des 25. Spieltages, zuvor 0:1 in der Bundesliga und 1:2 im DFB-Pokal, jeweils in Dortmund.

Emre Can Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund 1:2

Jetzt doch! Bayern-Jäger Nummer 1 und im Prinzip letzte verbliebene Hoffnung aller Hater des Rekordmeisters ist wieder mal Borussia Dortmund.

Der seit 2012 einzige Dauer-Rivale der Großkopferten aus München wahrt am Samstagabend im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach (2:1) seine Titel-Chance – und geht mit einem Erfolgserlebnis in die Woche der Wahrheit.

Am Mittwoch wartet Paris St.-Germain im Champions-League-Achtelfinale auf den BVB, ehe am Samstag das ewig junge Revierderby gegen den FC Schalke 04 auf dem Plan steht.

Die Dortmunder feierten ihren glücklichen Sieg im Topspiel ausgelassen und sind dem FC Bayern München im Titelrennen wieder auf den Fersen. „Jetzt wollen wir die nächsten drei Partien gewinnen und dann im Spiel gegen die Bayern noch mal angreifen“, sagt BVB-Abwehrchef Mats Hummels nach dem 10. Bundesliga-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach in Folge.Der Hit dabei: Gegen keinen anderen Bundesligisten weist der BVB aktuell eine solche Serie auf.

Zum Matchwinner wird einmal mehr der eingesprungene Aushilfs-Kellner bzw. Aushilfs-Torjäger Achraf Hakimi. Der Marokkaner, schon in der Champions League mit 4 Toren in 7 Spielen bester BVB-Schütze, erzielt in der 71. Minute den 2:1-Siegtreffer im Borussia-Park.

Zuvor netzen der Ex-Gladbacher Thorgan Hazard (8.) für Dortmund und Lars Stindl (50.) für Mönchengladbach ein. Durch den Sieg bleibt die Borussia aus Westfalen im Titelrennen. Mit 51 Punkten sind die Dortmunder nun Zweiter hinter dem FC Bayern München. „Wir haben wieder ein sehr enges Spiel gegen Dortmund verloren. Obwohl wir heute auch wieder mehr verdient gehabt hätten“, sagt Gladbachs Coach Marco Rose.

Das Hinspiel hat der BVB durch ein Tor des verletzten Marco Reus mit 1:o für sich entschieden. Gladbach hat aber mit dem Nachholspiel gegen den 1. FC Köln noch einen Trumpf in der Hinterhand.Insgesamt ist es – ähnlich wie zuletzt in Bremen – ein ,,erwachsener Vortrag” (Emre Can in Bremen) der Dortmunder.

Sie glänzen nicht, sie haben Glück, aber sie spielen endlich aus einer soliden Defensive heraus – und im Stile einer Spitzenmannschaft. Motto: Es muss nicht immer Champagner-Fußball sein!

Das weiß auch Mats Hummels (31) nach dem Spiel im Sky-Talk im Borussia-Park. ,,Das war ein Fight heute, wir haben es angenommen. Wir sind in die Zweikämpfe gegangen, wir haben uns nichts gefallen lassen. Das hätte vor ein paar Wochen noch anders ausgesehen und das ist ein Spirit, den wir nach und nach reinkriegen im Training”, erklärt der Weltmeister von 2014. Dazu tragen laut Hummels im Wesentlichen 2 Spieler bei: Die Winter-Neuzugänge Emre Can (Juventus Turin) und Erling Braut Haaland (RB Salzburg): ,,Sie tragen beide ganz große Teile mit ihrer Art Fußball zu spielen bei. Emre geht vor allem auch verbal voran. Es tut uns sehr gut, dass wir von der Sorte noch zwei gekriegt haben. Jetzt haben wir die richtige Balance aus Künstlern und Arbeitern.”

BVB-Trainer Lucien Favre sieht es bei Sky ähnlich: ,,Es war sehr, sehr schwer, aber wir haben verdient gewonnen. Nach dem 1:1 haben wir mit Tempo nach vorne gespielt, mit viel Ballbesitz, und haben Flanken und Torchancen kreiert. Das war sehr, sehr gut.”


More in Aktuell