BVB: Mit ,,Reus for Life“ in den Meister-Endspurt


Riesen-Jubel nach dem 3:2 in Berlin bei Marco Reus (r.), Dan-Axel Zagadou und Teamkollegen. So wahrte Borussia Dortmund alle Titelchancen. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Borussia Dortmund hat das  ,,deutsche Clasico“ gegen den FC Bayern München am kommenden Samstag (18.30 Uhr) durch ein spätes 2:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg gerettet (Ligalive.net berichtete). Superstar Marco Reus (29) fehlt gegen die ,,Wölfe“, weil seine Frau das erste gemeinsame Kind zur Welt gebracht hat.

Mit dem frisch gebackenen Vater will der BVB nicht nur den Saison-Endspurt mit der wichtigen Partie bei den Bayern angehen, sondern auch die Zukunft planen.

Davon geht BVB-Vorstandschef Hans-Joachim Watzke fest aus. Der Revierklub will mit dem Halbstürmer, der noch bis 2023 unter Vertrag steht, auch über das Karriere-Ende hinaus halten.

Ähnlich wie die früheren Profis Norbert Dickel (Stadionsprecher und BVB-Event-Management), Sebastian Kehl (Leiter der Lizenzspieler-Abteilung), Matthias Sammer (freiberuflicher Berater) und Michael Zorc (Manager) soll auch Reus anschließend in die Arbeit hinter den Kulissen der Schwarzgelben eingebunden werden.

Am 4. Januar 2002 begrüßt BVB-Trainer Matthias Sammer (l.) einen jungen Mann namens Sebastian Kehl in Dortmund beim Trainingsstart..
Am 4. Januar 2002 begrüßt BVB-Trainer Matthias Sammer (l.) einen jungen Mann namens Sebastian Kehl in Dortmund beim Trainingsstart... (Photo by Friedemann Vogel/Bongarts/Getty Images)

Watzke über Reus: ,,Du spürst, dass Borussia Dortmund sein Verein ist"

Wann ist der Kapitän zurück?
Marco Reus führte den BVB zum 3:2-Sieg im Schlüsselspiel gegen den FC Bayern München. (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)
,,Das ist weder ein Wunsch noch ein Traum, sondern das wird so kommen“, sagt Hans-Joachim Watzke dem TV-Sender Eurosport am Dienstag über den 29-Jährigen.

Watzke weiter: ,,Er ist Kapitän – bei seiner Mannschaft. Borussia Dortmund ist für ihn mehr als nur ein Arbeitgeber. Er ist ein Dortmunder Junge. Du spürst, dass es sein Verein ist.“

Deshalb will Watzke den Profi auch nach dessen sportlicher Laufbahn halten.  ,,Dass wir ihn in irgendeiner Form nach  der Karriere nbeim BVB einbinden, wenn er das möchte, ist auch klar“, sagte der Sauerländer.

Reus gehört – nach ersten Profi-Stationen bei RW Ahlen und Borussia Mönchengladbach – dem BVB-Team seit 2012 wieder an.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Nur in einer Saison war Reus beim BVB noch besser...

Marco Reus (r.), Paco Alcacer und Co., hier gegen den VfB Stuttgart (3:1) stehen für Last-Minute-Tore. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Mit 115 Pflichtspieltoren in 235 Partien für Borussia Dortmund hat sich der Nationalspieler längst in einen exklusiven Kreis gehievt. 

Nur 7 Spieler erzielten in Diensten des 8-maligen Deutschen Fußballmeisters Wettbewerb übergreifend mehr Tore als Reus. Dazu gehören u. a. der Schweizer Stéphane Chapuisat, dessen Marke von 123 Treffern zwischen 1991 und 1999 von Reus spätestens in der nächsten Saison geknackt werden könnte.

Erfüllt Reus seinen Kontrakt bis 2023, ist sogar der Vereins-Torrekord von Michael Zorc mit 159 Pflichtspieltreffern noch möglich. In dieser Saison ist Reus so eine Art ,,Unterschiedsspieler“ für den BVB.

Spielte er nicht, wie etwa im Februar nach einer im Pokalmatch gegen Werder Bremen (5:7 n. E. ) erlittenen Muskelverletzung, gewann Dortmund nur 3-mal, darunter am vergangenen Samstag gegen Wolfsburg. 15 Saisontreffer (Stand: 2. April 2019) sind für Reus in der Bundesliga in Diensten der Borussia die beste Ausbeute seit 2013/2014 (16 Tore / 14 Assists). Es ist damals die letzte Saison im Zusammenspiel mit Robert Lewandowski, der seitdem für den heutigen Titel-Rivalen FC Bayern München stürmt…

Ligalive-Infografik: Marco Reus als Vorlagengeber, Borussia Dortmund, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So viele Minuten benötigt Marco Reus, Borussia Dortmund, für ein Tor

Ligalive TV: BVB-Star Götze über Bayern, BVB-Mentalität und Vater Reus