Bundesliga: Die Auswärts-Liga – Auch Bayern hat es schon erwischt


Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte: Die TSG 1899 Hoffenheim schickte den FC Bayern mit (v. l.) Robert Lewandowski und Manuel Neuer auf die Bretter.
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte: Die TSG 1899 Hoffenheim schickte den FC Bayern mit (v. l.) Robert Lewandowski und Manuel Neuer auf die Bretter. Foto: Imago Images

Bayer Leverkusen kann am Freitag für die ,,Auswärts-Liga” nicht vorlegen. Die Frankfurter Eintracht zeigt beim 3:0 (2:0) und trotz einiger Wackler, dass die Heimteams in der Fußball-Bundesliga noch da sind…

Die Eintracht spielt gegen den Trend. Denn noch nie in mehr als 55 Jahren Bundesliga hat es nach 7 Spieltagen so viele Auswärtssiege gegeben wie in dieser Saison.

Diesen Rekord hat die Liga jetzt schon sicher. 25-mal dürfen die Gästeteams bislang jubeln, 25-mal schallt am Ende der Ruf ,,Auswärtssieg, Auswärtssieg” durch die Stadien, erstmals in fast 57 Jahren deutsche Fußball-Eliteliga gibt es mehr Auswärts- als Heimerfolge.

25 Auswärtssiege, das ist ein historischer Rekordwert, der die 24 Erfolge in gegnerischen Stadien nach 7 Spieltagen aus den Spielzeiten 2011/2012 und 2015/2016 übertrumpft. Dass es 2011/2012 ,,kloppt”, liegt auch an der überragenden Auswärtsleistung des Deutschen Meisters Borussia Dortmund. Dabei stellt die Klopp-Elf erst mit dem Last-Minue-Auswärtssieg bei Mainz 05 (2:1) am 7. Spieltag die Weichen auf Titelverteidigung. Es folgen weitere 10 Auswärtssiege des BVB! Auch der FC Bayern lässt sich nicht bitten: 9 Auswärtssiege für den Verfolger, davon allein 3 in den ersten 7 Spielwochen.

Zur bisherigen Rekordmarke von 24 Auswärtssiegen aus der Saison 2015/2016 steuerte der FC Bayern, hier am 7. Spieltag in Mainz (3:0) gleich 3 Erfolge bei.
Zur bisherigen Rekordmarke von 24 Auswärtssiegen aus der Saison 2015/2016 steuerte der FC Bayern, hier am 7. Spieltag in Mainz (3:0) gleich 3 Erfolge bei. Foto: Imago Images

Auswärtssiege: Nur Italiens Klubs sind in fremden Stadien noch stärker

Vedad Ibisevic und Hertha BSC beim historischen 4:0-Sieg in Köln am 29. September 2019. Mit diesem Erfolg der Berliner stand der Rekord von 8 Auswärtssiegen an einem Bundesliga-Spieltag fest. Das hatte es zuvor noch nie gegeben!
29.09.2019, Fussball GER, Saison 2019 2020, 1. Bundesliga, 6. Spieltag, 1. FC Koeln - Hertha BSC Berlin 0:4, Jubel Vedad Ibisevic Hertha BSC 29 09 2019, Soccer GER, Season 2019 2020, 1 Bundesliga, 6 Matchday, 1 FC Koeln Hertha BSC Berlin 0 4, Jubel Vedad Ibisevic Hertha BSC Team2

Die Quote: 39,7 Prozent aller Spiele – Frankfurt gegen Leverkusen nicht mitgerechnet – gehen in dieser Saison bislang an die Auswärtsteams.

Der höchste Anteil an Auswärtssiegen, 33,3 Prozent, stammt aus der Saison 2010/2011, die ebenfalls Borussia Dortmund als Meister sieht.

Die schlechteste Quote liefern die Auswärtsteams 1975/76, mit einem Sieg-Anteil von nur 16,3 Prozent. Nur 23 Siege für die Heim-Mannschaften nach 7 Spieltagen, das hat es sowieso nur ein Mal bislang gegeben, 2004/2005.

Auswärts-Boom in der Bundesliga – damit ist die deutsche Fußball-Eliteliga unter den Top 5 in Europa auf Rang 2. Nur die Auswärtsteams in Italiens Serie A haben mit 40,6 Prozent eine noch höherer Siegquote als die Bundesligaklubs. Vittoria in Transferta nennt man das übrigens auf Italienisch, nur für den Fall, dass sie auf einer Auswärtsreise oder bei Günter Jauch mal danach gefragt werden…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Bayern München hält einige "bizarre" Bundesligarekorde..

Experte: Druck für die Heimteams ist immens hoch

Borussia Dortmund drehte die Partie beim 1. FC Köln am 23. August 2019 mit 3 Toren ab der 70. Minute
Borussia Dortmund drehte die Partie beim 1. FC Köln am 23. August 2019 mit 3 Toren ab der 70. Minute. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

In der hoch eingeschätzten englischen Premier League gilt noch die Devise ,,My Home ist my Castle”.

Die Auswärtsteams kommen in der englischen Fußball-Eliteklasse nur auf 30 Prozent Sieganteil, in Frankreichs Ligue 1 sind es sogar nur 26,7 Prozent.

Noch schlechter ist der Schnitt der Auswärtsmannschaften nur in La Liga in Spanien. Okay, wenn man beim FC Barcelona in Camp Nou oder bei Real Madrid im Estadio Santiago Bernabeu spielt, muss man 3 Punkte nicht zwingend einkalkulieren, aber die Teams der Primera Division lassen auswärts wohl zu viele Zähler liegen: Die Quote an Auswärtssiegen beträgt nur 25 Prozent.

Eine kausale Erklärung für diesen Trend können die Protagonisten in der Fußball-Bundesliga nicht geben. ,,Ein Auswärtssieg”, sagt Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier dem Kicker-Sportmagazin (Donnerstag), ,,hängt oft mit einer glücklichen Spielentwicklung zusammen.” Gleichzeitig, so der 41-Jährige, fände eine ,,Veränderung des Fußballs” statt. Es gäbe nicht mehr so viele Mannschaften, die aus dem Ballbesitz heraus das Spiel komplett kontrollieren und dominieren können. ,,Oft müssen Heim-Mannschaften gezwungenermaßen das Spiel machen”, glaubt Trainerlegende Peter Neururer, ,,das Spiel nach vorne beherrschen aber nur wenige Teams, verteidigen können heutzutage alle.” Für Schalkes Jahrhundert-Trainer Huub Stevens (65) ist es der Zwang des ,,Gewinnens um jeden Preis” vor eigenem Publikum. ,,Vielleicht”, mutmaßt  der Niederländer, ,,spüren die Spieler den Druck von den Fans, unbedingt gewinnen zu müssen. Dann kann es passieren, dass man zu viel will.”

Ligalive-Infografik: Die Auswärtstabelle der Fußball-Bundeslig 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Das Rekordspiel - Action Zones bei 1. FC Köln - Hertha BSC (0:4), Bundesliga 2019/2020

Ligalive TV: Fakten nach dem 7. Bundesliga-Spieltag

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.