Kontaktieren Sie uns

Aktuell

FC Bayern gewinnt gegen Real Madrid: Verdammt lang her…

Vielleicht sollte der FC Bayern München vor Spielen gegen Real Madrid künftig ,,Verdamp' lang her” von Wolfgang Niedeckens BAP anstatt ,,Stern des Südens” über die Stadion-Lautsprecher jagen…

Der letzte Erfolg des deutschen Rekordmeisters in einem Pflichtspiel gegen Real Madrid datiert vom 25. April 2012. Im Champions-League-Halbfinale schaffen die Bayern damals einen Sieg im Elfmeterkrimi und ziehen in das ,,Finale dahoam” ein, gegen den FC Chelsea.

Das ist wirklich ,,verdammt lang her” – In den letzten 7 Jahren haben die ,,Königlichen” in 3 Champions-League-Duellen 3-mal die Oberhand behalten, zuletzt werfen sie den FC Bayern 2018 im Halbfinale (2:1 / 2:2) aus dem Wettbewerb.

Nun ist den Münchnern beim International Champions Cup in den USA in der Nacht zum Sonntag in Houston (Texas) ein prestigeträchtiger Erfolg gelungen. Oder anders: Je mehr der FC Bayern unter Druck gerät, desto effektiver schlägt er zurück. Zwar ,,nur” ein Testspiel-Sieg, aber doch irgendwo exemplarisch…Man denke an die letzte Bundesliga-Saison. Mit 9 Punkten Rückstand auf Borussia Dortmund im Meisterkampf im November 2018 schon abgeschrieben, zeigen es die Münchner mit ihrer typischen ,,Mia san mia”-Wagenburg-Mentalität allen Kritikern.

Am Ende bleibt die Meisterschale in München, wo sie quasi nach dem letzten Sieg gegen Real 2012 zementiert worden ist…

Vielleicht schmeckt der Prestige-Erfolg gegen Real den Münchnern auch deshalb so gut, weil man gegen die ,,volle Kapelle” (Karl-Heinz Rummenigge) des für mehr als 300 Mio. Euro aufgerüsteten Star-Ensembles einen wohltuenden Kontrapunkt im Transfer-Wahnsinn setzen konnte.

Wie auch immer. Karl-Heinz Rummenigge genießt diesen Moment in den USA während einer Reise, die nicht nur von guten Momenten geprägt ist. Das Auftaktspiel in Carson (Kalifornien) gegen den FC Arsenal haben die Bayern verloren und der ohnehin nicht mehr gut gelittene Weltmeister Jérome Boateng (30) wird ,,aus privaten Gründen” am Sonntag nach München zurückreisen. Das berichtet SPORT 1 in der Nacht zum Sonntag.

,,Wir sind in der Vorbereitung, man darf es nicht überbewerten, aber trotzdem muss ich sagen, die Mannschaft macht es hier großartig”, schwärmt Rummenigge nach dem Spiel.

Auch Bayern-Trainer Niko Kovac ist nach dem 3:1 mit Toren von Corentin Tolisso (10.), Robert Lewandowski (67.) und Serge Gnabry (69.) positiv gestimmt. ,,Wir haben mutig nach vorne gespielt, den Gegner hoch gepresst. Im Offensivteil haben wir es richtig gut gemacht, defensiv kann man es immer noch verbessern. Stand jetzt, sind wir sehr zufrieden, auch wenn man als Trainer nicht so viele Torchancen gegen sich haben möchte”, so der 47-Jährige.

Real Madrid kommt mit dem 100 Mio. Euro teuren Neuzugang Eden Hazard in der Startelf bzw. mit dem nach der Pause für Karim Benzema eingewechselten Ex-Frankfurter Luka Jovic nicht in die Gänge. Gegen 10 Bayern-Spieler – Sven Ulreich sieht nach 81 Minuten die Rote Karte – reicht es nur zum 3:1-Ehrentreffer durch Rodrygo (84.).

,,Wir können zufrieden sein, dass wir sie mal wieder besiegt haben, das ist schon lange, lange her”, lobt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem Schlusspfiff. Stimmt. Verdamp lang her!


Mehr in Aktuell