Länderspiel-Pause: Der BVB geht in Klausur…


Eiszeit in Dortmund: Die BVB-Macher Hans-Joachim Watzke (l.) und Matthias Sammer beim Länderspiel Deutschland gegen Argentinien (2:2) im Oktober2019 im Signal Iduna Park. Foto: Imago Images

Die 0:4 (0:1)-Pleite von Borussia Dortmund beim FC Bayern München wirkt bis tief in die Länderspiel-Pause nach. Es ist ein Wirkungstreffer.

BVB-Nationalspieler Nico Schulz hat sich vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Weißrussland (4:0) am Samstag in Mönchengladbach ausführlich zum Debakel im Bundesliga-Hit geäußert.

Die Dortmunder Verantwortlichen sind bereits am Freitag in eine Art Klausur-Sitzung gegangen. Die Spitzenfunktionäre Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl, Dr. Reinhard Rauball und Matthias Sammer haben eine interne Analyse vorgenommen.

Coach Lucien Favre (62), der bei diesem Treffen in einem vornehmen italienischen Restaurant in Dortmund nicht dabei ist, steht vorerst (noch) nicht zur Disposition.

Lewandowski BVB
Robert Lewandowski (m.) überwindet Roman Bürki zum 1:0 für den FC Bayern gegen Borussia Dortmund (4:0). Foto: Imago Images

Brandt und Schulz diskutieren BVB-Debakel auch im Nationalteam

BVB Nico Schulz
Solche Szenen sah man in dieser Saison in der Bundesliga und in der Champions League zu oft: Geschlagene Dortmunder, hier mit Nico Schulz (l.), Mats Hummels und Julian Brandt nach dem 0:2 bei Inter Mailand. Foto: Imago Images
,,So ein Spiel ist nicht einfach zu verdauen“, sagt Nico Schulz in Düsseldorf, ,,aber ich muss mich auf meine Sache hier konzentrieren.“

Schulz weiter: ,,Ich habe bei unserer Ankunft mit Julian Brandt darüber gesprochen, dass es eben sehr hart ist, weil es auch ein Ergebnis in einer Höhe war, die uns alle nicht zufriedenstellen kann.“

Nicht zufriedenstellend ist auch die BVB-Bilanz nach 11 Spieltagen. 6 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und Rang 6 trüben die Stimmung beim selbst ernannten Titel-Favoriten deutlich ein.

,,Hier versuchen die BVB Bosse, den Titel zu retten“, sieht BILD (Samstag-Ausgabe) die Dortmunder Verantwortlichen bei ihrem Arbeitsessen unter Zugzwang und spricht von einer ,,knallharten Analyse hinter verschlossener Tür.“ Und wir wären so gerne Mäuschen gewesen…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Das Supercup-Finale am 5. August 2017 gegen den FC Bayern München war das letzte Spiel von Ousmane Dembélé für Borussia Dortmund. Rechts: Christian Seifert.

Mandzukic im Winter doch noch zum BVB?

Mario Mandzukic mit Kroatien im WM-Finale gegen Frankreich (2:4) am 15. Juli 2018 in Moskau
Mario Mandzukic mit Kroatien im WM-Finale gegen Frankreich (2:4) am 15. Juli 2018 in Moskau. (Photo by Dan Mullan/Getty Images)

Die BILD-Kollegen haben wie immer genau auf die Uhr geschaut.

Um 11.02 Uhr ist Matthias Sammer am Freitag als erster vor Ort, Watzke folgt als Letzter um 11.29 Uhr. Danach gibt es ,,3 Stunden Tacheles.“

Mit dem Ergebnis: Die eigenen Fehler der BVB-Bosse und nicht die Personale Lucien Favre wird intern besprochen. Ebenso scheint man in Dortmund die im Sommer verpasste Verpflichtung eines echten Mittelstürmers korrigieren zu wollen.

,,Nach BILD-Informationen will der BVB jetzt deshalb genau da nachjustieren“, so das Boulevardblatt, ,,ein Kandidat: Sammer-Liebling Mario Mandzukic, der bei Juve trotz Vertrags bis 2021 gehen kann.“aum.

Ligalive-Infografik: Player Profile, Nico Schulz, Borussia Dortmund, Bundesliga 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Juventus Turin 2018/2019 in der Serie A: Nur Ronaldo erzielte mehr Siegtore als Mario Mandzukic

Ligalive TV: Nico Schulz über die BVB-Pleite beim FC Bayern