RB Leipzig: Transfer-Coup mit Dani Olmo?


Dani Olmo holte sich mit Spanien die U21-Europameisterschaft 2019.
Dani Olmo holte sich mit Spanien die U21-Europameisterschaft 2019. (Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images)

Die Fußball-Bundesliga steht offenbar unmittelbar vor einem echten Transfer-Coup.

Spanischen und kroatischen Medienberichten zufolge gilt Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig als Favorit für eine Verpflichtung von Dani Olmo.

Das Portal Transfermarkt.de weist dem offensiven Mittelfeldspieler einen Wert von 35 Millionen Euro zu. Damit würde Olmo zum Rekord-Transfer in der Vereinsgeschichte der ,,Roten Bullen” avancieren.

Der 21-jährige Offensivspieler hatte seinen Abschied von Dinamo Zagreb in den vergangenen Wochen öffentlich angekündigt und gehört in den letzten 3 Testspielen nicht zum Kader. Die Zeichen stehen also auf Wechsel.

U21-Europameister 2019 gegen Deutschland: Spaniens Dani Olmo. (Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images)

Dinamo Zagreb plant erst gar nicht mehr mit Olmo...

Dani Olmo im Champions-League-Spiel Dinamo Zagreb gegen Manchester City am 11. Dezember 2019. Foto: Imago Images / Pixsell
Ex-Bundesligaprofi und Dinamo-Trainer Nenad Bjelica (48) hat erst gar keine Geheimniskrämerei mehr betrieben.

„Wir wissen alle, dass über einen Transfer gesprochen wird. (…) Wir wollen da lieber keine Verletzung riskieren“, erläutert der Kroate, der 65 Bundesliga-Spiele für den 1. FC Kaiserslautern absolviert hat, am Samstag.

Obwohl der Vertrag des Spaniers noch bis 2021 läuft, bestätigt der Verein, Olmo bei einem lukrativen Angebot keine Steine in den Weg legen zu wollen.

Offen ist nur noch die Frage, welchem Verein sich Olmo anschließen wird.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Lehmann setzt auf RB Leipzig als Meister
Timo Werner Tottenham Hotspur - RB Leipzig 0:1
Beerbt der Sturmbulle ,,Air" Riedle?
Hamburger SV - Holstein Kiel 3:3
BVB will Brasilianer - Vorfreude auf Top-Transfer
Timo Werner Tottenham Hotspur - RB Leipzig 0:1
Die Bullen machen es wie die Bayern!

Dank Bonuszahlungen: Olmo für Leipzig teurer als Naby Keita

Naby Keita (m.) erzielte gegen Borussia Dortmund (1:0) am 2. Spieltag der Saison 2016/2017 das erste Heim-Tor für RB Leipzig in der Bundesliga - und ließ in der 90. Minute die Red Bull Arena beben...
Naby Keita (m.) erzielte gegen Borussia Dortmund (1:0) am 2. Spieltag der Saison 2016/2017 das erste Heim-Tor für RB Leipzig in der Bundesliga - und ließ in der 90. Minute die Red Bull Arena beben...

Daniel ,,Dani” Olmo hat eine Vergangenheit bei FC Barcelona. Er ist ein Absolvent der weltberühmten Jugendakademie von ,,Mes que un Club”.

Seit 2014 spielt er in Kroatien, allerdings ist der FC Barcelona lange Zeit Favorit auf eine Rückkehr nach Spanien. Wie die kroatische Sportzeitung Sportske Novosti mit Sitz in Zagreb jedoch berichtet, soll sich dies grundlegend geändert haben. Demnach soll der spanische Nationalspieler (1 Länderspiel= auf einen Wechsel nach Deutschland pochen, da ihm der Spielstil dort besser zu Gesicht stehen würde. Diesen Wunsch habe er bei Sportdirektor Zoran Mamic ausdrücklich geäußert.

Neben Leipzig hat einem Bericht der spanischen Zeitung Sport auch der FC Bayern München ein Interesse an Olmo bekundet. Im offensiven Mittelfeld des Rekordmeisters hätte er allerdings zu starke Konkurrenz. Eine 30 Millionen Euro umfassende Offerte von Premier-League-Klub Wolverhampton Wanderers hat Olmo bereits ausgeschlagen. Er lehnt einen Wechsel nach England kategorisch ab.

Wie will Leipzig Olmo überzeugen? Neben der offensiven Spielidee, die die ,,Roten Bullen” vorleben, plant RBL offenbar, eine Art ,,Sockelbetrag” von 16 Mio. Euro an Dinamo Zagreb zu zahlen. Dazu kommen laut Medienberichten eine Reihe von Bonuszahlungen. Diese kolportierten Beträge setzen sich aus weitern 2 Mio. Euro pro mit Olmo erreichter Champions-League-Gruppenphase zusammen. Da die Leipziger in dieser Saison bereits 7 Zähler Vorsprung auf Rang 5 haben, wären also im Sommer die ersten Boni fällig. Dazu kommt jeweils eine Million Euro für jeden 15. Pflichtspieleinsatz des Spaniers 1 Mio. Außerdem wäre eine Weiterverkaufsklausel von 10 Prozent der nächsten Ablösesumme im Vertrag verankert. Olmo selbst möchte sich laut Sportske Novosti eine Ausstiegsklausel zwischen 80-100 Mio. Euro in seinem Arbeitspapier sichern. Bei einem erfolgreichen Engagement in Leipzig, das mit einem teuren Abgang in 4 bis 5 Jahren endet, würde sich der zunächst gezahlte Betrag von 16 Mio. also mehr als verdoppeln. Damit wäre Olmo teuerster Zugang der RBL-Geschichte und würde den 2016 für 29,7 Mio. Euro von RB Salzburg verpflichteten Naby Keita (jetzt FC Liverpool) überflügeln. Eine Einigung soll dem Vernehmen nach noch in dieser Woche getroffen werden. Zwar habe Zagreb dem Angebot noch nicht zugestimmt, Leipzig sei allerdings bereit, die Offerte – egal ob Sockelbetrag oder Bonuszahlungen – weiter zu erhöhen. Das klingt ganz stark nach Rekord-Transfer!

Ligalive-Infografik: So viele Tore erzielte Daniel Olmo für Dinamo Zagreb in der Champions League 2019

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Daniel Olmo, Dinamo Zagreb, Champions League 2019/2020

Ligalive TV: Machtwort von Moreno: Kein Transfer von Nationalspieler Henrichs von Monaco zu RB Leipzig!

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.