Treffen wegen Pochettino: Geht beim FC Bayern bald der Poch ab?


Pochettino FC Bayern
Mauricio Pochettino coachte Tottenham Hotspur im Sommer in der Allianz Arena in München zum Gewinn des Audi Cup. Foto: Imago Images / Sven Simon

Es ist gerade mal 6 Wochen her, dass der FC Bayern München Tottenham Hotspur in der Champions League im eigenen Stadion mit 7:2 (2:1) zerlegt hat.

Dass es für Mauricio Pochettino (47) nach dieser Klatsche als ,,Spurs“-Coach eng werden dürfte, hat man schon zu diesem Zeitpunkt gespürt. Dass der siegreiche Niko Kovac (48) aber in München nur 4 Wochen später und damit noch vor ,,The Poch“ seinen Trainerposten räumen muss, hätte man an diesem aus Münchner Sicht formidablen Abend sicher nicht gedacht.

Noch weniger wäre man darauf gekommen, dass Pochettino gar in München Nach-Nachfolger von Kovac werden könnte. Denn genau dieses Transfer-Gerücht hält sich nach dem Trainer-Beben von Tottenham hartnäckig.

Niko Kovac (vorn) und Mauricio Pochettino waren 6 Wochen nach dem legendären Zusammentreffen am 1. Oktober 2019 in der Champions League nicht mehr im Amt... Foto: Imago Images

Branchini ist ein Kenner der Branche...

Bayern-Macher Uli Hoeneß, Pep Guardiola und Berater Giovanni Branchini 2013 in Moskau: Hier werden die langen Bälle geschlagen... (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Die Münchner haben auf ihrer bereits jetzt als legendär geltenden Jahres-Hauptversammlung am vergangenen Freitag mit dem Abschied von Macher Uli Hoeneß (67) betont, dass Interimstrainer Hans-Dieter Flick (54) ,,mindestens bis Weihnachten“ Trainer bleibt.

Am Rätselraten um den ab Sommer neu einsteigenden Bayern-Coach hat sich dadurch nichts geändert. Die Trainersuche beim Rekordmeister gleicht einem Name-Dropping-Ratespiel.

Man ist ja fast froh, dass mit José Mourinho (56), der nur 12 Stunden nach dem Pochettino-,,Aus“ in London anheuert (Ligalive.net berichtete), wenigstens mal ein prominenter Name aus der Verlosung raus ist. Der Portugiese wird bei Tottenham am Wochenende im London-Derby bei Wesst Ham United auf der Bank sitzen.

Die von den Boulevardmedien befeuerte Trainer-Suche beim FC Bayern hat seit Donnerstag einen neuen Spin. Wie BILD berichtet, gibt es Gerüchte über ein Engagement von Mauricio Pochettino beim FC Bayern München.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

London calling! Der FC Bayern darf wieder in der britischen Hauptstadt feiern...

Bayern hatte ,,The Poch" schon 2014 im Visier...

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino (r.) und Fernando Llorente verlassen nach dem Weiterkommen bei Manchester City in der Champions League überglücklich das Etihad Stadium. (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Dem BILD-Bericht zufolge haben sich am Mittwoch Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Karl-Heinz Rummenigge 2 Stunden lang mit Giovanni Branchini getroffen.

Branchini, wie der Namen vermuten lässt, ist ein Kenner der Branche. Der Italiener gilt als internationaler Chef-Vermittler des FC Bayern und hat 2012 bereits die Verpflichtung von Pep Guardiola in die Wege geleitet. „Ich rief Giovanni an und setzte ihn auf die Bayern an“, verriet Guardiolas Bruder Pere Ende 2015. Bei den Sommerzugängen der Bayern, Lucas Hernández (23) von Atlético Madrid und Ivan Perisic (30, Inter Mailand) hat Branchini dem Vernehmen nach ebenso seine Finger im Spiel, auch in die Verhandlungen um Leroy Sané (23) von Manchester City soll er involviert sein.

Pochettino ist seit seiner Trennung von den „Spurs“ am Dienstagabend zurück auf dem Trainer-Markt. Bereits während seines 2014 beginnenden Engagements beschäftigt sich der FC Bayern übereinstimmenden Medienberichten zufolge mehrfach mit der Personalie.

Der Argentinier gilt schon 2018, bei der ebenfalls über die Medien ausgespielten Trainersuche, vor der Verpflichtung von Niko Kovac als Kandidat, im Frühjahr soll Salihamidzic unter anderem per Whatsapp Kontakt zu dem Argentinier aufgenommen haben. Als Nachteil gilt allerdings, dass Pochettino kein Deutsch spricht. Dennoch: Das Gerücht bleibt heiß.

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Tottenham Hotspur 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So viele Defensiv-Fehler macht Tottenham Hotspur, Premier League 2019/2020

Ligalive TV: ,,Spurs"-Fans sicher: Mit Mourinho kommen Titel