Transfers: Hat sich Eintracht Frankfurts Star Luka Jovic verzockt?


Seit 3 Bundesliga-Spielen ohne Tor und Assist: Eintracht Frankfurts Stürmerstar Luka Jovic. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Luka Jovic (21) hat ab dem 1. Juli 2019 einen Vertrag bei Eintracht Frankfurt. Das ist so ziemlich das einzige, was um den serbischen Torjäger derzeit sicher zu sein scheint.

Das Tauziehen um seine Dienste scheint dem Stürmer aufs Gemüt zu schlagen. Der Kicker schreibt am Donnerstag und vor dem tristen 0:0 der Frankfurter gegen Hertha BSC (0:0) am Samstag von einem ,,Abbau auf hohem Niveau“ bei Luka Jovic.

Sorge macht aber wohl noch eine andere Sache. Die großen Klubs, die Luka Jovic auf der Liste haben, scheinen von der abwartenden Haltung des serbischen U20-Weltmeisters und seiner Familie genervt zu sein.

Das berichtet die in Barcelona ansässige Zeitung Sport. Auch Barcelonas Erzrivale Real Madrid soll angeblich nicht mehr an einem Jovic-Transfer interessiert sein.

Luka Jovic lässt Eintracht Frankfurt mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 bei Benfica Lissabon noch hoffen... (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Barca und Real wollen Jovic wohl nicht: Transfer-Chance für den FC Bayern?

In Hannover unter Barca-Beobachtung: Eintracht Frankfurts Luka Jovic (l.). (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Der FC Barcelona, so berichtet das Blatt, hat anscheinend genug von Luka Jovic.

Die Katalanen haben Jovic mehr als 12-mal von ihren Scouts beobachten lassen. Ende Februar pilgern die Barca-Späher sogar nach Hannover (Ligalive.net berichtete). Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet im Februar 2019 sogar von einer „prinzipiellen Einigung“ zwischen der Eintracht und den Katalanen über einen Transfer. Das ist aber nur ein Kapitel der Transfer-Saga rund um Luka Jovic.

Eine andere Wendung ist das überraschende Bekenntnis zu Eintracht Frankfurt vor dem Hinspiel in Lissabon. „Mein Sohn hat mir anvertraut: Papa, es geht mir nicht ums Geld, ich will Fußball spielen“, zitiert BILD Frankfurt Milan Jovic. Bei Barca soll der U20-Weltmeister zwar als Nachfolger des legendären Luis Suárez (32) aufgebaut werden. Aber der Uruguayer denkt noch lange nicht daran, sich in die 2. Reihe zurückzuziehen. Somit wäre unklar, ob Jovic beim FC Barcelona überhaupt spielt.

In dieser Woche berichtet Sport nun, dass man sich bei „Mes que un Club“ von der Jovic-Seite „benutzt fühlt.“ Dies, so das Blatt, gelte auch für den Erzrivalen Real Madrid, sodass man offensichtlich von einer Verpflichtung von Jovic absieht. Der konkrete Vorwurf: Die abwartende Poker-Haltung der Jovic-Familie – und die angeblich zu hohe Ablöseforderung. Geht Jovic, könnte Frankfurt eine Summe von 80 Mio. Euro aufrufen. Davor scheint man in Barcelona, aber auch in Madrid zurückzuschrecken. Das würde bedeuten, dass nun auch Paris St.-Germain und der FC Bayern München mit Jovics früherem Trainer und Mentor Niko Kovac (47) wieder im Rennen um den serbischen Stürmer sind.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Luka Jovic und die Eintracht stagnieren auf hohem Niveau

Eintracht Frankfurt feiert das späte Elfmeter-Geschenk in der Veltins Arena.... (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

Luka Jovic lebt bei Eintracht Frankfurt vom brillanten Zusammenspiel mit der ,,Büffelherde“, mit Sebastién Haller und Ante Rebic.

Nach einer hartnäckigen Bauchmuskel-Verletzung von Haller ist das magische Trio seit Anfang April jedoch gesprengt und spielt in diesem Monat noch nicht ein einziges Mal zusammen. Das wirkt sich auch auf die Leistungen von Jovic aus.

In den letzten 3 Bundesliga-Spielen bleibt er ohne Scorer-Punkt. ,,Die Formkurve des 21-Jährigen zeigt seit Wochen nach unten“, konstatiert das Kicker-Sportmagazin (Donnerstag-Ausgabe) und sieht klar: ,,Die Magie weicht der Normalität.“ Das ist im Prinzip eine Stagnation auf hohem Niveau.

Jovic kommt auf 17 Bundesliga-Tore und 6 Assists. Seine Zweikampfquote ist mit 12,7 pro 90 Minuten sogar höher als in der Hinrunde (12,4). Auch erfolgt alle 34 Minuten ein Jovic-Dribbling, was in der Hinserie nur alle 63 Minuten der Fall ist.

Die 10 Assists von Haller, von denen Jovic bislang 6-mal Wettbewerb übergreifend profitiert hat, sind dennoch ein signifikanter Wert.  Von daher wird es höchste Zeit, dass Haller in den SGE-Kader zurückkehrt. Am Samstag war er bei der tristen Nullnummer gegen die Hertha noch nicht dabei und das merkt auch ein Luka Jovic.

Ligalive-Infografik: Die Tor-Bilanz des Luka Jovic, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Sebastién Haller als Vorlagengeber, Eintracht Frankfurt, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Serbiens Coach Mladen Krstajic über Luka Jovic: ,,Er kann ein neuer Luis Suárez werden"