Transfers: Eintracht Frankfurt – Es war einmal… die Büffelherde


Sebastién Haller war bei Eintracht Frankfurt Torjäger und Publikumsliebling...
Sebastién Haller war bei Eintracht Frankfurt Torjäger und Publikumsliebling... (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Eintracht Frankfurt und der Fluch der guten Tat – Der Sturmlauf des hessischen Bundesligisten in das Europa-League-Halbfinale 2018 hat die Großklubs auf den Plan gerufen.

Nachdem Top-Torjäger Luka Jovic sich für 60 Mio. Euro Real Madrid angeschlossen hat, verliert Frankfurt mit Sébastien Haller (25) den zweiten Stürmer des Trios, das wegen seiner Wucht vom Boulevard den Spitznamen ,,Die Büffelherde” erhalten hat. Der Franzose wechselt laut BBC Sport zu West Ham United in die englische Premier League. Die Ablöse liegt bei 40 Mio. Euro. Sie kann sich durch einsatzbasierende Erfolgsprämien noch erhöhen.

,,Beide Klubs haben sich auf die Transfermodalitäten geeinigt”, heißt es am Dienstagmorgen in einer offiziellen Mitteilung von Eintracht Frankfurt, ,,infolgedessen hat Haller die Freigabe, um die medizinische Untersuchung in London zu absolvieren.“

Insgesamt 57 Tore erzielen Ante Rebic, Jovic und Haller in der Saison 2018/2019 Wettbewerb übergreifend. Jetzt scheinen sie sich alle 3 vom Riederwald zu verabschieden. Der kroatische Vize-Weltmeister Ante Rebic steht dem Vernehmen nach im Kontakt mit Atlético Madrid, dessen Kassen durch den 120-Mio-Euro-Deal mit Antoine Griezmann (,,Täglich Griezmann”, jetzt FC Barcelona / Ligalive.net berichtete) und dem 80 Mio. Euro teuren Wechsel von Lucas Hernández (23) zum FC Bayern München prall gefüllt sind.

Das 1:1 im Europa-League-Halbfinale beim FC Chelsea war am 9. Mai 2019 das letzte Pflichtspieltor von Luka Jovic (m.) für Eintracht Frankfurt. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Haller wird teuerster Neuzugang von West Ham United

Sebastien Haller hatte maßgeblichen Anteil am DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt 2018.
Sebastien Haller hatte maßgeblichen Anteil am DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt 2018. (Photo by Alexander Scheuber/Bongarts/Getty Images)
Geld hat jetzt auch die Frankfurter Eintracht! Sébastien Haller wird nicht nur teuerster Zugang in der Klubgeschichte der ruhmreichen ,,Hammers”.

Der Mittelstürmer, 2017 erst vom FC Utrecht geholt, wird nach Luka Jovic (20) der teuerste Spieler, den die SGE jemals verkauft hat. Er überholt damit den Brasilianer Felipe Anderson (25), für den die Londoner im letzten Jahr 38 Mio. Euro an Lazio Rom überwiesen.

Nur zum Vergleich: Vor diesem Transfersommer ist der 2015 zu Paris St.-Germain abgegebene deutsche Nationaltorhüter Kevin Trapp mit 9,5 Mio. Euro Rekord-Abgänger der Eintracht. Schon jetzt hat der Pokalsieger von 2018 satte 60,5 Mio. Euro eingenommen.

Wird der Wechsel von Haller nun amtlich, so knackt Eintracht Frankfurt erstmals in seiner Bundesliga-Zugehörigkeit die Grenze von 100 Mio. Euro Transfer-Einnahmen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Weltmeister Erik Durm in seinem ersten Spiel für Eintracht Frankfurt, im Test bei DJK Bad Homburg am 4. Juli 2019.

Frankfurt ist ein Transfer-König des Sommers - aber was ist mit der sportlichen Qualität?

Luka Jovic bei seiner Vorstellung in Madrid am 12. Juni 2019. Der Serbe brachte Frankfurt einen riesigen Geldsegen ein.
Luka Jovic bei seiner Vorstellung in Madrid am 12. Juni 2019. Der Serbe brachte Frankfurt einen riesigen Geldsegen ein. (Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Das mag die Fans milde stimmen. Die Frage ist aber, wie Eintracht Frankfurt den sportlichen Substanzverlust auffängt.

Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter (49) startet bereits am 25. Juli in die Europa-League-Qualifikation. Gegner wird der Sieger der Begegnung Radnicki Nis (Serbien) gegen FC Flora Tallinn aus Estland sein. Das ist noch nicht der ganz große sportliche Prüfstein, aber in der 1. Runde des DFB-Pokals wird es Anfang August im Derby bei Waldhof Mannheim schon interessanter.

Sebastien Haller wird bei dem Traditionsklub aus dem Londoner East End nach Informationen von Transfermarkt.de einen 5-Jahres-Vertrag unterschreiben.

Ein möglicher Ersatz für ihn wäre Djibril Sow, doch der für 9  Mio. Euro von Hütters Ex-Klub Young Boys Bern verpflichtete Schweizer wird nach Sehnenanriss bis Ende September 2019 ausfallen…

Ligalive-Infografik: Das waren die Torschützen von Eintracht Frankfurt in der Europa-League-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Bundesliga 2018/2019 - Nur ein Frankfurter Spieler lieferte mehr Assists als Sébastien Haller

Ligalive TV: Eintracht Frankfurt will Kevin Trapp - Der Nationaltorhüter im Portrait