FC Bayern: Jetzt doch – Rummenigge outet sich als „Fan von James“


Nein, es war nicht die Winter-Transferperiode des FC Bayern München! Manuel Neuer (32) verletzt, Sandro Wagner (31) nach China gewechselt und reihenweise Absagen von Callum Hudson-Odoi (18, FC Chelsea) und Lucas Hernández (22) von Atlético Madrid. Zudem versäumt es der deutsche Rekordmeister, die Personalie James Rodriguez (27) zu klären. Vorstandschef-Karl-Heinz Rummenigge vollzieht nun eine Kehrtwende.

Laut Kicker.de wird James Rodríguez in der Auswärtspartie des FC Bayern in Leverkusen wieder nur auf der Bank sitzen.

Aber egal, ob der kolumbianische Mittelfeldstar derzeit spielt oder nur außen vor ist, James bleibt das Thema in München. Will ihn der FC Bayern über den Sommer 2019 hinaus halten, wären 42 Millionen Euro fällig.

So hoch ist die Kaufoption, die Real Madrid sich bei der Ausleihe von James Rodríguez im Juli 2017 hat zusichern lassen.

James Rodriguez (l.) und Argentiniens Fußballidol Javier Zanetti auf der Tribüne des Estadio Santiago Bernabeu beim Copa-Libertadores-Finale in Madrid. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

James‘ Einsatzzeiten sind unbefriedigend

Torgefährlich und stark in der Vorbereitung: James Rodríguez vom FC Bayern, hier beim 3:1-Erfolg in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg am 20. Oktober 2018. (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

12 Minuten spielt Rodríguez beim Rückrunden-Auftakt in Sinsheim (3:1), 16 Minuten darf er zu Hause gegen den VfB Stuttgart (4:1) ran.

Ein Spieler mit dem Ruf eines James Rodríguez dürfte sich bei diesen Einsatzzeiten persönlich beleidigt fühlen. Einsatzzeiten und Spielminuten sind nun mal die harte Währung für jeden Profi.

Zum Start in die erste „englische Woche“ im neuen Jahr – am Mittwoch geht es für den FC Bayern zum Pokalspiel nach Berlin, ehe sie am Wochenende auf den FC Schalke 04 treffen – im neuen Jahr wird es wieder nichts mit dem erhofften Einsatz von Beginn an.

„Es werden alle wieder zu ihren Einsätzen kommen. Für James ist das genauso wie für jeden anderen“, räumt Bayern-Trainer Niko Kovac (47) am Freitag in München dem Kolumbianer keine Sonderrechte ein.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Rummenigge „offen und ehrlich“: „Ich mag den Spieler sehr“

Legendäre_PKs_Bayern2018
Karl-Heinz Rummenigge steht beim FC Bayern für das ,,offene Wort". (Photo by Jan Hetfleisch/Bongarts/Getty Images)

Klar ist aber: Der von Real Madrid bis zum Saisonende ausgeliehene WM-Torschützenkönig von 2014 spielt um seine Zukunft.

Eine Entscheidung über den Verbleib des kolumbianischen Dribbelkünstlers ist beim deutschen Rekordmeister noch nicht getroffen worden, sie wäre aber wichtig, um weitere Unruhe im Umfeld zu vermeiden.

„Natürlich hat er signalisiert, dass er bleiben will“, sagt Kovac. Spanische Medien berichten seit Dezember 2018 exakt das Gegenteil. Dass Rodríguez bei diesen für ihn nicht befriedigenden Einsatzzeiten tatsächlich bleibt, wird durch ein weiteres Aussitzen auf der Bank nicht wahrscheinlicher.

Nicht wirklich produktiv sind dann auch Ansagen, wie sie Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag getätigt hat. „Ich glaube, wir wünschen uns alle, James regelmäßig auf dem Platz zu sehen. Aber das muss der Trainer entscheiden. Ich muss offen und ehrlich sagen: Ich mag den Spieler sehr“, sagt Vorstandschef, „ich oute mich als großer Fan von ihm. Wir wissen alle im Verein, was er für Qualitäten hat. Entscheidend wird sein, dass es für ihn und für uns die beste Entscheidung ist.“ Druck haben die Münchner für diese Entscheidung nicht. Man werde sich die Rückrunde anschauen und dann „die richtigen Schlüsse ziehen“, sagt Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Wirklich nach einem Verbleib von James klingt das alles nicht…

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.