Kai Havertz zum BVB – Marco Reus als Transfer-Anbahner?


Marco Reus als Strippenzieher bei einem möglichen Havertz-Transfer zu Borussia Dortmund? (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Sie sind zusammen mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Hamburg zum Länderspiel-Klassiker gegen Holland in der EM-Qualifikation 2020. Marco Reus (30) von Borussia Dortmund und Kai Havertz (20) von Bayer Leverkusen.

Nach der Länderspielpause treffen sie sich zum Bundesliga-Spitzenspiel in Dortmund wieder. Die Frage: Spielen beide irgendwann einmal zusammen im Verein?

Marco Reus hat dazu bei SPORT1 eine verblüffende Antwort gegeben. Der Kapitän des BVB hat seinem Nationalmannschaftskollegen einen Wechsel zu Borussia Dortmund nahegelegt.

,,Ich werde alles versuchen, ihn nach Dortmund zu lotsen“, sagt der Angreifer bei SPORT1.

Kai Havertz (l.) und Marco Reus beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 4. September im Millerntor-Stadion in Hamburg.
Kai Havertz (l.) und Marco Reus beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 4. September im Millerntor-Stadion in Hamburg. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Reus: ,,Werde mein Bestes geben!"

Kai Havertz - Von Leverkusen nach München?
Kai Havertz - Von Leverkusen nach München oder doch zum BVB? (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)
Eine Aussage, die vor der Länderspiel-Woche überraschend kommt, die aber für das gewachsene Selbstvertrauen der Dortmunder spricht.

Immerhin hat sich der BVB im Sommer mit Nationalspieler Julian Brandt (23) einen weiteren Topspieler von Bayer Leverkusen geschnappt – der Mittelfeldspieler ist für 25 Mio. Euro vom Rhein an die Ruhr gewechselt.

Reus verrät nun, dass er es ,,bei Havertz ähnlich machen will wie bei Brandt.“ Der BVB-Kapitän: ,,Ich habe mit Julian ja noch einen Verbündeten, der ihn noch sehr gut kennt. Von daher warten wir es mal ab.”

Die große Frage: Wie steht es um den Betrag, der für den aktuell mit einem Marktwert von 90 Mio. Euro (Quelle: Transfermarkt.de) wertvollsten deutschen Spieler in der Fußball-Bundesliga fällig wäre?

Reus dazu: ,,Ich weiß nicht, wie weit es Ablösesummen technisch noch in die Höhe geht und es Dortmund vielleicht nicht zu viel ist. Aber ich werde mein Bestes geben.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Neven Subotic sucht einen neuen Verein.

Beim BVB ist man über die Reus-Aussagen wenig amused...

BVB-Manager Michael Zorc (r., mit Hans-Joachim Watzke) haben den Vertragspoker um Mario Götze eröffnet.
BVB-Manager Michael Zorc mahnt in Sachen Kai Havertz zur Zurückhaltung... (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images )

Die Aussagen von Marco Reus zu einem Havertz-Transfer nach Dortmund kommen bei den BVB-Verantwortlichen indes weniger gut an.

Angesprochen auf das Reus-Interview bei SPORT1 gibt sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc (57) wesentlich zurückhaltender. ,,Alle Beteiligten tun gut daran, sich auf die gerade laufende Saison zu konzentrieren“, sagt Zorc dem Kicker-Sportmagazin.

Der Vertrag von Kai Havertz bei Bayer Leverkusen ist noch bis zum 30. Juni 2022 datiert. In der vergangenen Spielzeit hat das Offensiv-Juwel mit 20 Toren und 7 Assists seinen Marktwert von 35 auf 90 Mio. Euro hochgeschraubt. Neben Leroy Sané (24) von Manchester City gilt Havertz als das größte deutsche Fußball-Versprechen auf die Zukunft.

„Der Junge hat enormes Potenzial. Das sieht man einfach. Wenn er weiter auf dem Boden bleibt, wie ich ihn vom Typ her kenne, tut er das auch. Es wird auch interessant zu sehen sein, wenn er mal eine Phase bekommt, die vielleicht nicht so gut ist und wie er da rauskommt. Aber wenn er stabil bleibt und ein gutes Umfeld hat, spricht nichts dagegen, bald einer der Größten zu werden (…) .Er ist ein sensationeller Spieler, den man natürlich gerne selbst in den eigenen Reihen hätte“, sagt Reus über den Nationalmannschaftskumpel, der u. a. auch vom FC Bayern München und vom FC Liverpool umworben wird. Bayer-Sportchef Rudi Völler (59) bestätigt zuletzt, dass das in diesem Sommer unter anderem der FC Bayern auch so sah: „Es ist ja kein Geheimnis, dass es Telefonate gab und ein großes Interesse da war. Ich habe freundschaftlich und direkt mit Karl-Heinz Rummenigge telefoniert, er hat mich angerufen. Und er hat auch total verstanden, dass wir das erstmal nicht machen.“ Also eine Chance für den BVB und Strippenzieher Marco Reus? Spannend.

Ligalive-Infografik: Tore von Bayer Leverkusen und Kai Havertz, Bundesliga 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Player Profile Marco Reus, Borussia Dortmund, 2019/2020

Ligalive TV: Marco Reus bei der DFB-Pressekonferenz zum Klassiker gegen Holland