Connect with us

Aktuell

Transfers: FC Bayern – Koan Roca?

Marc Roca von Espanyol Barcelona: Steht er wirklich auf der Wunschliste des FC Bayern?

Nächster Rückschlag für den FC Bayern München im Transfer-Endspurt?

Wie die Portale Goal.com und Spox.com am Samstag berichten, wird der spanische Mittelfeldspieler Marc Roca (22) nicht zum deutschen Rekordmeister wechseln.

Man beruft sich dabei auf eine Aussage von Rocas Klub Espanyol Barcelona. Wie die Katalanen mitteilen, hat man nicht die Absicht, den U21-Europameister von 2019 abzugeben.

,,Uns ist nicht bekannt, dass der Spieler den Klub verlassen möchte”, wird ein Espanyol-Sprecher am Samstag zitiert.Der FC Bayern benötigt im Mittelfeld Ersatz für den am Freitag zum französischen Ligue-1-Klub OSC Lille abgewanderten Renato Sanches (22).

Der portugiesische Europameister von 2016 – zwischendurch ausgeliehen an Swansea City – gilt in München als ein 35 Millionen Euro teures Missverständnis.

Zuletzt soll er, so berichtet BILD (Samstag-Ausgabe), gar das Training geschwänzt haben. Bayern-Coach Niko Kovac (47) äußert sich dazu vor dem Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 (Samstag) ausführlich (Ligalive.net berichtete).

Aber was ist mit Roca? Nachdem sich die Münchner den Ex-Bundesligaprofi Ivan Perisic von Inter Mailand und Leih-Stürmer Philippe Coutinho vom FC Barcelona geschnappt haben, schien der berühmte ,,Dominostein”, auf den Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (63), Meister des offenen Wortes beim FCB, so oft hingewiesen hat, gefallen zu sein.

Oder doch nicht? Wie SPORT BILD online berichtet, hat der FC Bayern gar kein Angebot für Marc Roca abgegeben…

Bereits im Trainingslager in den USA hat Rummenigge mehrfach betont, dass man nicht auf den Spanier bieten würde. Nun offenbar doch, oder?

Die Meldungen sind widersprüchlich. BILD spricht am Samstag von einer ersten Bayern-Offerte über 18 Mio. Euro, die Espanyol abgelehnt haben soll. ,,Inzwischen sollen die Katalanen bei rund 30 Mio. Euro gesprächsbereit sein”, so das Boulevardblatt und berichtet zudem von einem ersten Treffen zwischen Bayern-Sportchef Hasan Salihamidzic (42) und dem Spanier im Juni.

Frankreichs Fußball-Bibel L' Equipe dagegen meldet, dass Bayern dem Mittelfeldspieler einen 5-Jahres-Vertrag angeboten hätte.

Marc Roca besitzt in Barcelona noch einen bis 2022 gültigen Vertrag inklusive Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Mio. Euro. Würden also die BILD-Berichte über ein Angebot mit 30 Mio. Euro stimmen, würde Roca den UEFA-Cup-Finalisten von 1988 deutlich unter Marktwert verlassen. Dazu, so sieht es SPORT BILD, wird es wohl nicht kommen, da Roca dem Magazin zufolge nicht ins ,,Anforderungsprofil” des FC Bayern passt. ,,Gesucht wird ein defensivstarker Sechser, ein Typ wie Javi Martínez (30), jedoch mit einer besseren Spieleröffnung. Die Defensiv-Härte sahen die Bayern bei Roca nicht gegeben“, heißt es in dem Bericht vom Samstag.


More in Aktuell