Das sagt Flick zu den WM-Chancen von Hummels und Füllkrug

WM 2022 News

Das sagt Flick zu den WM-Chancen von Hummels und Füllkrug

Für Mats Hummels und Niclas Füllkrug stehen die Chancen anscheinend nicht schlecht, bei der WM 2022 dabei sein zu dürfen – zumindest hat Bundestrainer Hansi Flick einige lobende Worte für die beiden gefunden.

Vor dem Spiel zwischen dem BVB und Bayern München sagte Hansi Flick gegenüber “Sky”, dass er sich freue, dass Mats in so guter Form sei. Mit den Abwehrspezialisten stehe er außerdem im regelmäßigen Austausch: „Was wir sagen, was wir erzählen, bleibt unter uns. Diese Saison hat er eine sehr gute Form. Man sieht, dass er fit ist. Das war letzte Saison ein bisschen anders.“

Und auch für den 29-jährigen Angreifer Niclas Füllkrug, der in dieser Saison bereits acht Tore geschossen hat, hatte Hansi Flick nur Gutes zu berichten: „Was er macht, hat Hand und Fuß. Wir haben noch ein bisschen Zeit. Er hat einen Lauf, er macht es gut.“ Bisher ist Füllkrug noch ohne ein Länderspiel, Flick berichtet aber, dass er gewisse Qualitäten mitbringe, die sie in der Form nicht haben.

Mats Hummels durfte am Samstag in die Start-Elf von Borussia Dortmund zurückkehren – einige Ex-Nationalspieler hatten sich zuletzt dafür stark gemacht, dass der 33-Jährige ein Comeback bei der Auswahl des DFB feiern dürfte. So sagte beispielsweise Michael Ballack bei der Vorstellung des WM-Teams von “Magenta TV”: „Ich finde, leistungsmäßig gehört er in die Mannschaft, auf seinem jetzigen Niveau. Aber das muss der Trainer entscheiden“. Und auch “Sport1”-Experte Stefan Effenberg sprach sich für Hummels aus: „Ich bin der Meinung, dass Mats Hummels in dieser Saison extrem fit wirkt und dementsprechend auf einem hohen Niveau spielt“.

Allerdings können sich nicht alle ein Comeback Hummels für die WM 2022 vorstellen

Dagegen konnte sich Ex-Bayern-Profi Mario Basler ein Comeback Hummels für die WM 2022 eher nicht vorstellen – gegenüber “Sport1” sagte er, Mats habe bei der Nationalmannschaft keine Chance. Die Zeit für internationale große Spiele sei bei ihm vorbei.


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.