Davy Klaassen – Der Holländer mit der Fehleinschätzung



Werders Rekordtransfer Davy Klaassen überzeugt auf dem Platz mit Emotionen und Anführerqualitäten. 13 Jahre bei Ajax Amsterdam, inklusive Ausbildung an der renommierten Fußballakademie, machten den Niederländer zu einem der besten Spieler der Eredivisie.

Seitdem er das zentrale Mittelfeld von Werder Bremen verstärkt, muss der eher offensiv veranlagte Mittelfeldspieler häufiger defensive Aufgaben übernehmen. Nicht unbedingt seine Stärke!
„Nur noch Mitläufer bei Bremen?“ titelte 90min.de im Januar 2020, über Klaassens Auftreten im Abstiegskampf. Ihm fehle das Feuer und die Leidenschaft, aufgrund ausbleibender Erfolgserlebnisse.

Klaassen selbst spielte die Abstiegsgefahr lange herunter und beschönigte die Leistungen seiner Teamkollegen, wurde mittlerweile aber von der Realität eingeholt.
Werder braucht die Kompetenz und Erfahrung des Mittelfeldspielers, um den Abstieg doch noch verhindern zu können, damit das klappt, muss der Niederlände aber zunächst seine Motivation wiederfinden!

Davy Klaassen - Steckbrief

Davy Klaassen wird am 21. Februar 1993 im niederländischen Hilversum geboren.
Erste fußballerische Erfahrung sammelt er in seiner Heimatstadt beim Amateurklub HVV de Zebra’s, bevor er 2003 zum HSV Wasmeer wechselt und in die Nachwuchsakademie von Ajax Amsterdam aufgenommen wird.

Sein erstes Profispiel in der A-Mannschaft absolviert er am 22. November 2011 in der UEFA Champions League gegen Olympique Lyon.
Nach seiner Einwechslung auswärts gegen NEC Nijmegen erzielt er direkt sein erstes Tor.
Mit den Hauptstädtern wird er 2013 und 2014 niederländischer Meister und wird als Talent des Jahres ausgezeichnet.
Gegen Celtic Glasgow absolviert Klaassen in der UEFA Europa League am 17. Dezember 2015 sein 100. Pflichtspiel für Amsterdam. Auch wenn die Mannschaft am Saisonende zum zweiten Mal knapp den Meistertitel verpasst, erhält Klaassen mit dem Goldenen Schuh die Auszeichnung zum besten Spieler der Eredivisie.
Nachdem Ajax im Finale der UEFA Europa League 2016/17 gegen Manchester United verliert, wechselt der Niederländer in die Premiere League zum FC Everton.
Klaassen absolviert insgesamt 126 Pflichtspiele und erzielt 44 Tore für Amsterdam.

Nach nur sieben Einsätzen für Everton kommt der Niederländer zur Saison 2018/19 an die Weser.

Er ist mit Model Laura Benschop liiert. Bei Instagram beglückt die Influencerin, die in Vancouver Kriminologie studierte, ihre 14.000 Fans regelmäßig mit leicht bekleideten Fotos.

Sein aktueller Marktwert liegt bei 15 Millionen Euro.

Davy Klaassen – Good to Know

Klaassen stand zwischen 2008 und 2013 für die niederländische Nationalmannschaft in der U16, U17 sowie der U19 und U21 international auf dem Platz.
Am 5. März 2014 feierte er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft und absolvierte bisher 16 Spiele in denen er vier Tore erzielte.

Von 2012 bis 2015 stand Klaassen gemeinsam mit Niklas Moisander bei Ajax Amsterdam auf dem Platz. Als Moisander zu Sampdoria Genua weiterzog, übernahm Klaassen seine Kapitänsbinde für die Hauptstädter. In Bremen treffen die alten Bekannten nun wieder aufeinander.

Was nur wenige wissen

Deutschen Fußballfans sollte Klaassen schon vor seinem Wechsel nach Bremen ein Begriff gewesen sein: 2017 war er fast alleine dafür verantwortlich, dass Schalke 04 aus der Europa League flog. Er erzielte im Viertelfinal-Hinspiel beim 2:0-Ajax-Sieg beide Tore.

 

Davy Klaassen – Schwächen und Stärken

Davy Klaassen kann sich quälen! Der Niederländer scheut nicht für das Team über die (Schmerz-) Grenze zu gehen, erwartet dies im Gegenzug aber auch von seinen Mitspielern.
Klaassen überzeugt als Leistungsträger mit hervorragender Ballkontrolle, wobei er im Notfall eher Kämpfer als Künstler am Leder ist.

Stärken

„Ich glaube, dass meine Torgefahr schon immer eine meiner Stärken war“, analysierte Klaassen selbst in einem Interview 2019.
Der Mittelfeldspieler ist ein Leader auf dem Platz und nicht ohne Grund Vize-Kapitän hinter Niklas Moisander.
Er genießt die Positon des Anführers und schafft es mit großer Emotionalität seine Teamkameraden bis ans Limit zu pushen. Klaassen ist ein engagierter Spieler, der mit 201,87 Kilometern die zweitmeisten Kilometer aller Bundesliga-Profis in der Hinrunde 2019/20 lief.
Ausdauer, Geschwindigkeit und Präzision am Ball, machen den autoritären Mittelfeldmann zur idealen Besetzung im Mannschaftszentrum.

Erfolge

  • Niederländischer Meister: 2013 & 2014
  • Niederländischer Superpokalsieger: 2014
  • Talent des Jahres: 2014
  • Fußballer des Jahres „Goldener Schuh“: 2016
  • Europa League Finale: 2017

Schwächen


Die Torgefährlichkeit, für die Klaassen in der Eredivisie so berüchtigt war, ist ihm seit dem Wechsel in die Bundesliga etwas abhandengekommen.
Das hohe Tempo lässt dem Niederländer deutlich weniger Zeit am Ball und zwingt ihn mit engen Räumen zu unsauberen Aktionen.
Auch das einsatzschwache Jahr in England, bei dem Klaassen für Everton nur sieben Mal in der Premiere League eingesetzt wurde, trug nicht zu seiner fußballerischen Verbesserung bei.
Bei Werder stopft der Mittelfeldspieler meist Löcher in der Defensive und hält seinen Teamkollegen den Rücken frei.
Unwürdig für jemanden, der sein Handwerk an der besten Fußballschule der Niederlande erlernt hat und so viel Leidenschaft und Führungsqualitäten mitbringt.

Kaum am Spiel beteiligt, dackelt Klaassen im Abstiegskampf nur der gegnerischen Offensive hinterher und leistet sich ungewöhnlich viele Fehler. Das Eigentor gegen die TSG Hoffenheim bildet nur die Spitze des Krisen-Eisbergs, den es zukünftig einzuschmelzen gilt.
Dabei kann Klaassen viel mehr, als er derzeit bei Bremen zeigt!

Davy Klaassen – OMG

Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall!

Als Werder Bremen im August 2020 zum Bundesligaauftakt mit 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf verliert, steht vor allem Davy Klaassens vergebene Torchance im Zentrum der Aufmerksamkeit.
„Die Ausführung war schlecht, aber es gibt Schlimmeres“, sagte er damals unbeeindruckt von der unnötig verschenkten Chance. Sicheres Auftreten in Zeiten größter vereinsinterner Verunsicherung!

Die Stärken des Niederländers lagen aber bereits im Vorjahr nicht unbedingt in der Zurückhaltung! So spielte er gegenüber der Bild-Zeitung bereits im November 2018 drei Pleiten in Folge mit „Krise (ist) ein zu großes Wort“ herunter.

Anstatt aus Fehlern zu lernen, will Werders Mittelfeldmotor auch ein Jahr später noch nichts Negatives hören:
„Wir haben keine Krise!“, sagt er ein weiteres Mal gegenüber Deichstube im August 2019. Ignoranz oder Realitätsferne? Bremens desolate Performance zu Saisonbeginn scheint er erneut verdrängt zu haben.

Der vollständige Arroganzanfall folgt im November, nachdem Werder Bremen 2:1 gegen FC Schalke 04 verliert und Klaassen bei der anschließenden Pressekonferenz ernsthaft die Nerven besitzt folgenden Satz von sich zu geben:
„Ich finde, wir sind zu stark für den Abstiegskampf!“ Aha.

14 Niederlagen später, steht Bremen am 25. Spieltag auf Tabellenrang 17.
Zwar sagt Klaassen mittlerweile, dass er den Satz anders hätte formulieren sollen, bleibt aber bei seiner Kernaussage: Wir sind zu gut für die Zweite Liga!
Wenn kein Wunder geschieht, darf Bremen das schon in der kommende Saison direkt beweisen …

"Ich finde, wir sind zu stark für den Abstiegskampf." – Davy Klaassen im November 2019, nach der 2:1-Niederlage gegen den FC Schalke 04

Davy Klaassen – Fun Facts

Rekordtransfer – Mit seiner Ablöse von 13,5 Millionen Euro ist der Niederländer bei seinem Transfer nach Werder ein Rekord-Einkauf des Bundesligisten.

Spitzname – Wegen seines markanten Aussehens bekam er in seinem Heimatland den Spitznamen „Kaasstengel“ – Käsestange.

Foto-Fail – Ursprünglich sollte der Niederländer 2018 zum SSC Neapel wechseln. Kurz vor Vertragsschluss gab es aber Probleme: Neapel wollte alle Bildrechte Klaassens für sich beanspruchen, das Unternehmen, das diese verwaltete sagte Nein. Damit platzte der Deal!

Große Vorbilder – Mit Jari Litmanen und Dennix Bergkamp hat sich Klaassen zwei Weltklasse-Vorbilder ausgesucht, die ihre Karriere ebenfalls bei Ajax begannen.

10 + 10 + 10 – Während der Niederländer in Amsterdam noch mit der 10 als Rückennummer auflief, wurde diese in Everton zu 20. Bei Bremen hat er sich nun zur 30 hochgearbeitet. Bei einem erneuten Wechsel, sollte die neue Kennziffer damit bereits bekannt sein …

Gute Gene – Klaassens Vater Gert-Jan war einst Torwart, während sein Bruder Aron für den Amateurclub SV Huizen aufläuft. Fußball liegt den Klaassens im Blut!

Sozial engagiert – Gemeinsam mit seiner Freundin, setzt sich Klaassen für Flüchtlinge ein. „Ich mag es mit Kindern zu arbeiten und weiß auch, wie schön es für ein Kind ist, mit einem Profispieler zu kicken“, sagte er im Interview mit Deichstube.

Spielerprofil

Externe Quellen

Ausgewählte Leistungsdaten