WM 2022 Gruppe

Der WM 2022-Kader der iranischen Nationalmannschaft

Die iranische Nationalmannschaft gehört zu den Mannschaften, die sich in den letzten Jahren immer wieder für eine WM-Vorrunde qualifizieren konnten – weiter sind sie allerdings bisher nie gekommen und haben daher im internationalen Fußball nie eine wirklich große Rolle gespielt. Woran dies liegen kann? Ihre Liga ist nicht die Stärkste und da auch die Konkurrenz-Mannschaften bei den Asienmeisterschaften nicht besonders stark sind, verfügen sie bisher nicht über die notwendige Erfahrung.

Bei den Qualifikationsspielen für die diesjährige WM gewann die iranische Nationalmannschaft mit Ausnahme des unentschiedenen Spiels gegen Südkorea jedes Spiel. Gegen den Irak, Bahrain, und Syrien. Kambodscha besiegten sie sogar mit 10:0. Der Iran ist also grundsätzlich fit für die WM und hat es sich vorgenommen, dieses Jahr endlich in eine K.o.-Runde einzuziehen. Wir sehen uns später an, wie die Chancen dafür stehen.

In Gruppe B wird es der Iran schwer haben gegen England und die USA

Der Iran wurde in die WM-Gruppe B gelost – und sie haben in dieser Gruppe gegen England, die USA und Wales eher schlechte Karten. Am 21.11.2022 haben sie gegen England um 14 Uhr deutscher Zeit ihr erstes Spiel, es folgt am 25.11.2022 um 11 Uhr das Spiel gegen Wales. Am 29.11.2022 um 20 Uhr findet dann das letzte Spiel der Gruppenphase des Irans gegen die USA statt.

In welchem System wird der Iran voraussichtlich spielen?

Der portugiesische Coach Carlos Queiroz ist gerade erst seit September 2022 für die Mannschaft zuständig, bisher setzte er aber hauptsächlich auf ein 4-1-4-1 System. Dieses defensiv ausgerichtete Format wird daher wahrscheinlich auch bei der WM 2022 zum Einsatz kommen.

Wie sieht der Kader der iranischen Nationalmannschaft für die WM 2022 aus?

Sehen wir uns an, wer diese WM unter Carlos Queiroz nominiert wurde und mit nach Katar reisen wird.

In der iranischen Nationalmannschaft stehen bei dieser WM insgesamt 16 Legionäre im Aufgebot.

Tor:

Als Nummer Eins im Tor der iranischen Nationalmannschaft werden wir ziemlich sicher Amir Abedzadeh von SD Ponferradina sehen. Neben ihm haben aber auch Alizera Beiranvand von Persepolis FC, Hossein Hosseini von Esteghlal FC und Payam Niazmand von Sepahan FC ein Ticket nach Katar bekommen. Es ist zwar ungewöhnlich, dass gleich vier Torhüter zu einer WM reisen – allerdings dürfen dieses Jahr ja auch 26 Spieler mit und der Iran ist nicht die einzige Mannschaft, die lieber einen Ersatztorwart mehr dabei hat.

Verteidigung:

Links hat der Trainer die Auswahl zwischen den beiden AEK Athen Spielern Milad Mohammadi und dem Kapitän Ehsan Hajsafi. Rechts wird sicherlich Sadegh Moharrami von Dinamo Zagreb spielen. Für die Innenverteidigung fliegen Majid Hosseini von Kayerispor und Hossein Kanaani von Al-Ahli SC mit, für deren Ersatz werden Morteza Pouraliganji von Persepolis und Shoja Khalilzadeh von Al Ahli sorgen. Als Backup rechts hinten wird Ramin Razaeian von Sepahan FC zur Verfügung stehen, links hinten der 24 Jahre alte Abolfazl Jalali von Esteghlal.

Mittelfeld:

Im defensiven Mittelfeld wird Saeid Ezatolahi des dänischen Zweitligisten Vejle Boldklub spielen, als weitere Option wird auch Roozbeh Cheshimi von Esteghlal FC mit dabei sein. Als Achter werden davor sowohl Ahmad Nourollahi von Shabab Al Ahli Dubai, Saman Ghoddos von FC Brentford als auch Ali Karimi von Kayserispor dabei sein.

 

Angriff:

Im Angriff wird Alireza Jahanbakhsh von Feyenoord Rotterdam spielen, der einer der besten Spieler der iranischen Nationalmannschaft ist. Außerdem ist der Superstar der Mannschaft, Sardar Azmoun vom Bayer 04 Leverkusen dabei, der allerdings aufgrund einer Wadenverletzung seit Ende September kein Spiel mehr bestreiten konnte. Sofern er nicht fit genug sein wird, kann für seinen Platz der gelernte Mittelfeldspieler Mehdi Taremi vom FC Porto einspringen – er ist derzeit mit einem Marktwert von 20 Millionen Euro auch der wertvollste Spieler der Mannschaft. Als weiterer Ersatz kommen wahrscheinlich der 34-jährige Vahid Amiri und Medi Torabi in Frage, beide vom Persepolis FC. Außerdem wird der Belgien Legionär Ali Gholizadeh vom RSC Charleroi dabei sein. Als weiterer Stürmer kommt noch Karim Ansarifard von Omonia Nikosia auf der Bank in Frage.

Welche Talente hat die iranische Nationalmannschaft derzeit?

Viele junge Spieler hat der Iran derzeit nicht vorzuweisen – der jüngste Spieler ist der Linksverteidiger Jalali, der bereits 24 Jahre alt ist. Alle anderen Spieler sind bereits zwischen 26 und 34 Jahre alt. Internationale Erfahrung haben einige Spieler mit einem Altersdurchschnitt von 27 Jahren. Das Alter muss jedoch kein Problem für die WM 2022 bedeuten – eher für die Zukunft, da es an ausbaufähigem Nachwuchs fehlt und der Konkurrenzkampf nicht groß genug ist. Die Spieler müssen also nicht um ihren Platz fürchten, wenn sie keine Top-Leistungen bringen.

Welche Chancen hat die iranische Nationalmannschaft bei der diesjährigen WM?

In einem Mannschaftsteil ist die iranische Nationalmannschaft sehr gut aufgestellt: Im Angriff. Hier haben sie mit Taremi und Azmoun ein kräftiges Spieler Duo zur Verfügung, und die beiden konnten bereits in der Asien WM-Quali 2022 überzeugen. Sie haben in diesem Spielbereich aber auch als Backup einige starke Spieler dabei. In den anderen Mannschaftsteilen mangelt es jedoch erheblich an Qualität – sowohl im Tor, als auch in der Abwehr und im Mittelfeld. Generell fehlt es der Mannschaft jedoch an starken Spielern aus großen Vereinen aus beispielsweise Spanien, Italien oder Englands Top Ligen.

Vermutlich hätte die iranische Nationalmannschaft derzeit in keinem großen Land in einer zweiten Liga eine Chance, und dementsprechend muss man auch die Chancen bei der WM 2022 bewerten. Sollte das Team also die Gruppenphase gegen die deutlich stärkeren Mannschaften England und USA überstehen und damit ins Achtelfinale einziehen, wäre das eine große Überraschung.

Andererseits ist die iranische Nationalmannschaft seit der aktuellen Saison in einer so guten Verfassung wie schon lange nicht mehr. Mittlerweile haben sie es sogar in der FIFA Weltrangliste daher bis auf Platz 20 geschafft, außerdem haben sie sich Anfang dieses Jahres als erstes asiatisches Team die Qualifizierung für die WM sichergestellt. Und bereits 2021 hatten sie viel Erfolg und konnten in 11 Spielen 10 Siege erzielen.

Für den Iran ist es bereits die sechste Teilnahme an einer WM Endrunde. Sowohl 2014 als auch 2018 konnten sie sich ebenfalls qualifizieren. Insgesamt konnten sie in WM Spielen bisher 2 Siege in 15 Spielen erzielen, in eine K.o.-Runde haben sie es aber noch nie geschafft.


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.