Kontaktieren Sie uns

WM 2022 Gruppe

Der WM-Kader 2022 der kanadischen Nationalmannschaft

Die kanadische Nationalmannschaft war bislang kein großes Thema für große Turniere wie eine Weltmeisterschaft. Die meisten europäischen Fußballfans kennen wahrscheinlich auch nur wenige kanadische Vereine. Zuletzt war die kanadische Nationalmannschaft nämlich tatsächlich vor ganzen 36 Jahren bei einer WM dabei. Sie feiern also dieses Jahr einen großen Erfolg und haben erstmals wieder die Chance, sich in der Gruppenphase zu beweisen.

In welche Gruppe wurde Kanada gelost und wann spielen sie?

Das Team des englischen Trainers John Herdmans wurde in die WM Gruppe F gelost und muss sich damit gegen Belgien, Marokko und Kroatien durchsetzen – sicherlich keine leichte Aufgabe!

Direkt am ersten Spieltag, am 23.11.2022 um 20 Uhr deutscher Zeit muss sich Kanada gegen den Gruppenfavoriten Belgien beweisen. Danach wird es am 27.11.2022 um 17 Uhr gegen Kroatien nicht wirklich leichter. Am 01.12.2022 folgt dann um 16 Uhr noch das Spiel gegen Marokko.

Wie sieht der Kader der kanadischen Nationalmannschaft in der WM 2022 aus?

In der Vergangenheit hat Kanada ziemlich viele unterschiedliche Spielsysteme gehabt, und man kann diese gar nicht hier auflisten. Bei den Qualifikationsspielen zur WM 2022 setzte Herdman allerdings immer öfter auf ein 4-2-2 System mit einer Doppel Sechs, man sah aber auch öfter ein 4-3-3 oder eine 4-2-3-1 Aufstellung.

Kommen wir aber zu den Spielern, die im 26-köpfigen Kader nach Katar reisen dürfen!

Tor:

Als Nummer eins wird im Tor der kanadischen Nationalmannschaft der 35 Jahre alte Serbien Legionär Milan Borjan von Roter Stern Belgrad stehen. Normalerweise wäre sein erster Ersatz Maxime Crepeau gewesen, allerdings hat der 28-Jährige sich das Schienbein gebrochen und fällt daher für diese WM komplett aus. Daher kommt Dayne St. Clair von Minnesota United nun als Ersatz mit, während die Nummer drei für das kanadische Tor James Pantemis von Montreal sein wird.

Verteidigung:

In der Innenverteidigung wird Kamal Miller von CF Montreal aufgestellt sein, an seiner Seite der erfahrene Steven Vitoria von GD Chaves. Deren Ersatz stellen Joel Waterman von CF Montreal und der Griechenland Legionär Derek Cornelius von Panetolikos GFS dar. In der Kette links werden wir Sam Adekugbe von Hatayspor sehen, zumindest wenn Alphonso Davies vom FC Bayern München im rechten Mittelfeld und nicht in der Verteidigung eingesetzt wird. Als rechter Verteidiger werden wir wohl Alistair Johnston vom CF Montreal auf dem Spielfeld sehen, und dieser kann bei Bedarf auch in der Innenverteidigung spielen. Für die Position rechts hinten steht sonst noch Richie Laryea von Toronto FC zur Verfügung, der ebenfalls auf der linken Seite spielen könnte.

Mittelfeld:

Im zentralen Mittelfeld können wir den 39 Jahre alten Atiba Hutchinson von Besiktas Istanbul erwarten, ebenso wie Stephen Eustaquio vom FC Porto. Nachdem sich Hutchinson allerdings im Vorfeld zur Endrunde eine Knochenprellung zugezogen hatte, bleibt abzuwarten, ob er auch gleich von Beginn an eingesetzt wird oder erst einmal auf der Bank Platz nehmen muss.

Sonstige Alternativen für die Position im zentralen Mittelfeld stellen der 20 Jahre alte Ismael Koné und Samuel Piette, beide von Montreal, und Liam Fraser von KMSK Deinze dar und auch Jonathan Osorio und Mark-Anthony Kaye von Toronto stehen zur Verfügung. Für eine 10-er Position wird Schottland Legionär David Wotherspoon von St. Johnstone FC mit nach Katar reisen.

Am linken Flügel wird meistens der 22 Jahre alte Alphonso Davies vom FC Bayern München eingesetzt, wobei er in München eher als Linksverteidiger spielt. In der kanadischen Nationalmannschaft wird er allerdings sogar als Angreifer aufgeführt. Leider wird auch Davies angeschlagen zur WM reisen, er fehlte bei den letzten beiden Bundesliga Spielen aufgrund eines Muskelfaserrisses.

Davies, Bayern

Alphonso Davies, Copyright: imago images / Poolfoto

Angriff:

Im Sturm der Kanadier wird der 22-jährige Star Jonathan David von OSC Lille gesetzt. Sollte es eine 4-4-2 Aufstellung geben, wird neben ihm wahrscheinlich der Rekordtorschütze Cyle Larin vom FC Brügge stehen. Auf der Bank dürften dann Ike Ugbo von ESTAC Troyes und Lucas Cavallini von Vancouver Whitecaps Platz nehmen. Außerdem reisen für die Angriffsposition noch Liam Millar vom FC Basel, Tajon Buchanan vom FC Brügge und Junior Hoilett vom FC Reading mit nach Katar.

Hat die kanadische Nationalmannschaft junge Talente zu bieten?

Mit Alphonso Davies und Jonathan David hat Kanada in den letzten Jahre zwei Mega-Talente mit Weltklasse-Erfolg hervorgebracht. Die beiden sind in Katar gerade erst 22 Jahre alt. Man könnte also meinen, dass die Jugendarbeit in dem Land sehr gut sein muss und die kanadische Nationalmannschaft noch weitere Talente dabei hat. Und dazu gehören unter anderem Liam Millar und Tajon Buchanan, die bei den Endrunden Spielen beide erst 23 Jahre alt sind. Allerdings spielen sie nicht auf dem gleichen Niveau wie die oben genannten Superstars. Ein weiteres aussichtsreiches Talent ist der 20 Jahre alte Ismael Koné, der bei dieser WM allerdings wohl noch nicht besonders viel Spielzeit bekommen dürfte.

Allerdings hat die kanadische Nationalmannschaft generell viele Spieler im perfekten Fußballalter im Team. Rekordtorschütze ist beispielsweise Larin, der 27 Jahre alt ist. Viele Spieler des Teams haben also durchaus Zukunft und für die meisten Akteure wird es auch nicht die letzte WM-Chance sein. Für Kapitän Hutchinson mit 39 Jahren und Innenverteidiger Vitoria mit 35 Jahren wird es aber vermutlich das letzte große Turnier ihrer Karriere sein.

Wie stehen die Chancen für Kanada, bei der WM 2022 zu gewinnen?

Kanada hat tatsächlich – abgesehen vom Tor – in jedem Mannschaftsteil sehr gute Spieler vorzuweisen und in zwei Fällen sogar Spieler mit Weltklasse. In der Defensive sieht es allerdings eher schwierig aus, der einzige Star mit internationaler Klasse ist hier Davies. Sollte dieser ausfallen, hat die kanadische Nationalmannschaft keinen einzigen wirklichen Spitzenklasse-Spieler in ihren Reihen. Und Davies wird oftmals auch eher im linken Mittelfeld eingesetzt.

Außerdem hat Kanada eine relativ schwere Gruppe erwischt, denn Belgien wird als WM Favorit gehandelt und Kroatien ist der amtierende Vize-Weltmeister. Auch der 41. Platz in der FIFA Weltrangliste spricht eher gegen einen Sieg oder hohen Aufstieg der Kanadier bei dieser WM. Dennoch ist ein Aufstieg ins Achtelfinale der WM nicht unmöglich – es wäre allerdings eine echte Sensation, nachdem sie nach 36 Jahren zum ersten Mal überhaupt wieder bei einer WM dabei sind. Die Qualifizierung für die Gruppenphase gelang der kanadischen Nationalmannschaft allerdings bereits sehr souverän, was eine wirkliche Überraschung war. Vielleicht hat Kanada also noch mehr Überraschungen auf Lager!


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.