Ligalive Livescores: +75 Ligen und Wettbewerbe ...

Ligalive.TV: Match Highlights internationaler Ligen ...

Ligalive Aktuell: Content To Rise Above the Noise...

Die 21 schlechtesten Fußball-Debüts aller Zeiten


DIE STORY IN KURZEN VIDEOS

DIE STORY IN KURZEN ESSAYS

Debüt 12 – 8: Vom Alptraum-Schotten bis zum Chaos-Debüt des Bruders

12. Chris Iwelumo – Schottland

Schuld an der Nichtqualifikation? (Photo by Warren Little/Getty Images)
Schuld an der Nichtqualifikation? (Photo by Warren Little/Getty Images)

Im Jahr 2008 war Chris Iwelumo bereits 30 Jahre alt. Und er rechnete wohl kaum noch mit einem Debüt in der Nationalmannschaft. Aber nach ausgezeichneten Leistungen für die Wolverhampton Wanderers wurde er für die WM Qualifikationsspiele Schottlands im Jahr 2010 nominiert.

Die erste Nominierung in den Kader der schottischen Nationalmannschaft hatte Iwelumo anlässlich einer Tournee durch Südkorea im Jahr 2002 erhalten, die er jedoch aufgrund der Play-off-Teilnahme seines damaligen Vereins Stoke City absagen musste. Erst fünf Jahre später kam er in einer Partie der schottischen B-Elf gegen das irische Pendant zu einem Auswahlspiel – es endete mit einem 1:1-Remis.

Erst fünf Jahre später kam er in einer Partie der schottischen B-Elf gegen das irische Pendant zu einem Auswahlspiel – es endete mit einem 1:1-Remis. Zu seinem ersten A-Länderspiel kam er am 11. Oktober 2008 in der WM-Qualifikation gegen Norwegen im heimischen Hampden Park (0:0). Unfreiwillig hielt er sich mit diesem Einsatz ab der 57. Minute nachhaltig in Erinnerung, als er freistehend aus kürzester Entfernung das Tor verfehlte.

Aufgrund einer kontroversen Aussage des schottischen Verbandspräsidenten George Peat wurde Iwelumo für das Verpassen der Qualifikationsplätze hauptverantwortlich gemacht – Peat relativierte seinen Kommentar später damit, dass er lediglich derartige „Millimeter-Entscheidungen“ als Grund für den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg herausstellen wollte. Am 19. November 2008 absolvierte Iwelumo in der Freundschaftsbegegnung mit Argentinien (0:1) sein erstes Länderspiel von Beginn an. Iwelumo durfte noch 3 Mal für Schottland spielen. Dann war die internationale Karriere vorbei.

11. Curtis Davies - Aston Villa

Curtis Davies versagte zu Beginn. (Photo by Julian Finney/Getty Images)
Curtis Davies versagte zu Beginn. (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Curtis Davis war einer der “most talked about players” des Sommer-Transferfensters 2007 in der englischen Premier-League, als er auf Leihbasis von West Brom zu Aston Villa wechselte.Mit der Option auf eine dauerhafte Verpflichtung zur Saison 2008/09.

Doch sein Debüt im Spiel gegen Leicester City war miserabel. Aston Villa verlor 1:0, Davis wurde ausgewechselt und bekannte er habe gespielt wie ein “Pub Player”.

Ende Dezember 2007konnte sich der Verteidiger dann doch einen Stammplatz im Team von Villa erkämpfen, nachdem Zat Knight wegen eines Platzverweises gegen Chelsea für einige Wochen gesperrt war.

Am 1. März 2008 zog sich Davis allerdings im Match gegen den FC Arsenal einen Achillessehnenriss zu und fiel bis Saisonende aus.

10. Dave Beasant – Newcastle United

Der schlechteste Torhüter in Newcastle? Mandatory Credit: Allsport UK/ALLSPORT
Für viele ist er der schlechteste Torwart, den Newcastle United jemals hatte. Vielleicht lag es am fürchterlichen Debüt. Denn vorher spielte er 9 Jahre lang solide beim FC Wimbledon und auch danach beim FC Chelsea lief es gar nicht so schlecht.

Das erste Spiel von David Beasant für Newcastle war in Everton im Goodison Park. Sein erstes Tor kassierte er nach 33 Sekunden. Das Spiel endete 4:0 für Everton. Beasant agierte unglücklich.

Das durfte er 19 Mal, dann war Schluss und es ging zurück nach London.

Chelsea – damals in den 80er und zu Anfang der 90er Jahre keine so große Nummer wie heute – verpflichtete den Keeper.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

9. Zlatan Ibrahimovic – AC Mailand

Dieses Debüt ging schief. Photo: Getty Images
Dieses Debüt ging schief. Photo: Getty Images

Zlatan Ibrahimovic verließ den FC Barcelona im Zorn. Josip Guardiola und er – das passte einfach nicht. Also ging es zurück in die Serie A – zunächst auf Leihbasis und dann permanent.

Doch statt allen zu zeigen, dass er noch der alte Zlatan war, ging das Debut für den AC Milan erst mal komplett schief.

Beim Auftaktspiel gegen Cesena wirkte er seltsam zögerlich – so gar nicht das Alpha-Männchen, welches er sonst immer war.

Milan verlor 2:0 und Zlatan setzte einen Penalty neben das Tor. Shit happens.

8. Rio Ferdinand – Leeds United

Ferdinand: Das ging daneben. Foto: Getty Images
Ferdinand: Das ging daneben. Foto: Getty Images
Hohe Transfersummen führen zu hohen Erwartungen. Und das führt zu Druck und das kann leicht mal schief gehen. Genau das passierte dem damals 22-jährigen Rio Ferdinand bei seinem Debüt für Leeds United.

Von West Ham United für schlappe 35 Millionen US-Dollar verpflichtet ging das Auftaktspiel gegen Leicester City gründlich schief.

Leeds musste 3 Tore in der ersten Halbzeit einstecken und die Leistung von Ferdinand war unterirdisch.

Doch was folgte, waren 2 starke Jahre und der Move zu Manchester United. Und da lief es gut – von Anfang an.

Seite von
<>