Kontaktieren Sie uns
Youssoupha Moukoko

Aktuell

Die jüngsten Spieler in der Bundesliga

Erst vor kurzem wurden gegen Hertha BSC vom Vererin Bayer Leverkusen zwei 16-Jährige in ein Bundesliga Spiel eingewechselt, wodurch die Liste über die jüngsten Spieler in der Bundesliga eine ganz neue Reigenfolge erhielt. Und auch die aktuelle Nummer eins wird sehr schwer zu schlagen sein – mit nur 16 Jahren und einem Tag ist der aktuelle Altersrekord momentan höchstens für einen Spieler mit Einsatz an seinem 16. Geburtstag zu brechen.

Und auch die Plätze zwei und drei entstanden in einem erwähnenswerten Zusammenhang – beide wurde in ein und demselben Spiel nur wenige Minuten nacheinander eingewechselt und haben somit gegenseitig die Platzierung in der Liste hin und hergeschoben. Ihre Debüts in so jungem Alter seien die Belohnung für harte Arbeit, wie der Bayer Leverkusen Trainer erklärte.

Die Plätze 10 bis 1 und alle Infos über die jüngsten Spieler in der Bundesliga:

Platz 10: Jude Bellingham – 17 Jahre und 82 Tage

Bereits seit 2016 ist der heute 18-Jährige Engländer schon für englische Nationalteams auf dem Rasen. Und nachdem er seinen alten Verein Birmingham City 2020 verlassen hat, haben diese beschlossen, seine Rückennummer nicht mehr an andere zu vergeben. Einen solchen Eindruck hat er wohl hinterlassen. Seit 2020 spielt er nun für Borussia Dortmund und hatte im September 2020 sein Debüt in der Bundesliga im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Bereits ein Jahr zuvor hatte er einen Altersrekord in seiner alten Heimat England gefeiert – er war mit damals 16 Jahren der jüngste Spieler, der jemals für den Verein Birmingham City auf dem Rasen stand.

Platz 9: Giovanni Reyna – 17 Jahre und 66 Tage

Der amerikanische Nationalspieler nahm die portugiesische Staatsbürgerschaft an, um vor seinem 16. Geburtstag in eine europäische Fußballmannschaft transferiert werden zu können. Er wurde allerdings in England geboren und könnte aufgrund der Abstammung seines Vaters auch für das argentinische Team spielen. Eine Herkunftsgeschichte, die ihm praktisch jegliche Zukunft bei verschiedenen Vereinen offen lässt. Sein Vater Claudio spielte bereits für Wolfsburg und Leverkursen und mittlerweile bei Dortmund. Giovanni Reyna selbst spielt seit 2019 als offensiver Mittelspieler bei Borussia Dortmund. Am 18.01.2020 hatte er gegen Augsburg als Einwechselspieler sein Bundesliga-Debüt. Früher spielte Reyna beim New York City FC.

Platz 8: Ibrahim Tanko – 17 Jahre und 62 Tage

Der 1977 in Ghana geborene ehemalige Stürmer Ibrahim Tanko war in den neunziger Jahren eines der größten Hoffnungen seines Vereins Borussia Dortmund. Er und der damals 18-Jährige Lars Ricken waren der sogenannte „Babysturm“. Sein Debüt in der Bundesliga hatte Tanko dann 1994 in einem Spiel gegen Stuttgart. Der große Erfolg blieb bei ihm in Dortmund allerdings dann später doch aus. Die Story dahinter ist allerdings anders als man denkt und hat nur wenig mit Fußball zu tun: Er wurde positiv auf Marihuana getestet und vom Verein gekündigt. Bei einer Dopingkontrolle wurde das THC in seinem Blut gefunden. Er hatte allerdings immerhin 52 Spiele für Dortmund gespielt. Danach wechselte er zum SC Freiburg und war später noch als Trainer tätig.

Platz 7: Jürgen Friedl – 17 Jahre und 26 Tage

Er war fast 30 Jahre lang der jüngste Spieler in der Bundesliga. Jürgen Friedl kam 1976 als damals nur vierter Torwart aller Zeiten des Vereins Eintracht Frankfurt zum Einsatz, nachdem sich der eigentliche Torwart verletzt hatte. Insgesamt war er in nur drei Spielen der Bundesliga zu sehen, allerdings hat er auch alle drei gewonnen. Für Eintracht Frankfurt war er mit seinen 1,75 m letztendlich trotzdem zu klein für eine Vertragsverlängerung als Torwart. Er wurde damals angeblich nur als Torwart eingewechselt, weil sein Verein einfach keine anderen Torhüter mehr übrig hatte. Er wechselte schließlich in den Amateurfußball und es blieb für ihn bei einer „dreimaligen“ Sache in der Bundesliga.

Platz 6: Florian Wirtz – 17 Jahre und 15 Tage

Florian Wirtz begann 2011 seine Karriere beim 1. FC Köln unter den Jüngsten, 2020 wechselte er dann zum Bayer 04 Leverkusen. Dieser Wechsel sorgt dafür, dass sein Name durch die Medien ging – sein alter Verein war sauer, dass Leverkusen ihnen ihr großes Talent wegnahm. Sie hätten ihn gerne bei sich behalten, und auch seinen neuen Verein überzeugte Florian Wirtz schnell: bereits 2020 stand er für die Bundesliga auf dem Rasen und gehört damit in die Liste „Die jüngsten Spieler in der Bundesliga“. Er ist außerdem der bisher jüngste Torschütze seines Vereins. Sein Vertrag wurde dieses Jahr um weitere drei Jahre verlängert und wir sind gespannt, was wir von ihm noch hören werden.

Platz 5: Yann Aurel Bisseck – 16 Jahre und 362 Tage

Nur ein paar Tage vor seinem siebzehnten Geburtstag hatte Yann Aurel Bisseck 2017 als Innenverteidiger sein Debüt in der Bundesliga, bevor die Zahl auf 17 umgeschlagen wäre. Damals war er der zweitjüngste Bundesliga Spieler, dieser Rekord wurde mittlerweile jedoch abgelöst. Er spielte für den 1. FC Köln allerdings nur drei Bundesliga Spiele. Als sein Verein in die 2. Bundesliga abstieg, wurde er nicht weiter berücksichtigt. Es folgt ein Wechsel zum Holstein Kiel und schließlich dieses Jahr ein Wechsel nach Dänemark zum Aarhus GF, wo er derzeit zur Leihe ist. Sein Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch bis 2022.

Platz 4: Nuri Sahin – 16 Jahre und 335 Tage

Mit nur 12 Jahren wechselte Nuri Sahin 2001 zum Verein Borussia Dortmund. Dort spielte er dann mit einigen Unterbrechungen insgesamt zehn Jahre lang in der Profiliga. Nachdem in der Saison 2005/06 aufgrund von finanziellen Problemen Dortmund viel auf Jugendspieler setzte, kam auch Nuri Sahin zum Einsatz. Er wurde aus der B-Jugend hochgezogen um am ersten Spieltag in Wolfsburg direkt zu den Profis in die Startelf zu kommen. Nachdem er im Jahr 2011 die Deutsche Meisterschaft mit seinem Team gewonnen hatte, wurde ihm die Deutsche Staatsbürgerschaft verliehen. Mittlerweile ist der Deutsch-Türke Trainer in einem türkischen Verein, für den er gegen den Abstieg kämpft.

Platz 3: Iker Bravo – 16 Jahre und 298 Tage

Bereits mit nur sechs Jahren stand Iker Bravo für die Jugendakademie des FC Barcelona auf dem Rasen. Für die Saison 2021/22 wechselte der 1,84 m große Spanier dann zum Bayer 04 Leverkusen. Der Mittelfeld-Spieler war zwar noch für die U17 Mannschaft der B1-Junioren spielberechtigt, wurde aber schon in die U19 der A-Mannschaft aufgenommen. Durch Einwechslung wurde Bravo Ende Oktober 2021 kurzzeitig zum zweitjüngsten Spieler in der Bundesligageschichte, bis sein noch jüngerer Mannschaftskollege ihn nur unglaubliche sieben Minuten später ablöste. Dieser ist noch mal ein paar Tage jünger als Iker Bravo und schnappte ihm den zweiten Platz auf der Liste weg.

Platz 2: Zidan Sertdemit – 16 Jahre und 276 Tage

Nur wenige Tage Altersunterschied hat er zu Iker Bravo – und beide spielen beim Verein Bayer Leverkusen. Der gebürtige Däne Zidan Sertdemit hatte erst kürzlich am sein Debüt in der Bundesliga gefeiert und den Platz als zweitjüngster Bundesligaspieler sowie als jüngster eingesetzter Ausländer gefeiert. Mit dieser Einwechsel-Aktion seines Trainers waren er und sein Kollege Iker Bravo in allen Schlagzeilen und sorgten für eine Umstellung in den Listen der Bundesliga Altersrekorde. Somit hat Zidan Sertdemit sich einen Platz in „Die jüngsten Spieler in der Bundesliga“ wirklich verdient. Noch bis 2024 geht sein Vertrag bei Bayer Leverkusen als zentraler Mittelfeldspieler und er hat noch eine komplette Karriere vor sich.

Platz 1: Youssoufa Moukoko – 16 Jahre und 1 Tag

Bereits mit nur zwölf Jahren spielte Youssoufa Moukoko für die U17-Mannschaft des Borussia Dortmund und die U16-Nationalmannschaft. Kurz darauf trat er bereits in die U21 ein. Er ist es also sicher gewohnt, in die jüngsten Spieler in der Bundesliga oder dem Fußballplatz zu zählen. Nach einer Regeländerung spielte er bereits einen Tag nach seinem 16. Geburtstag in der Bundesliga. Dies war Ende 2020 im Spiel gegen Hertha BSC. Er ist gleichzeitig auch der jüngste Spieler, der in einem Champions-League Spiel eingesetzt wurde. Mit solchen Rekorden hat er es mehr als Verdient, Platz 1 der Liste über die jüngsten Spieler in der Bundesliga zu belegen. Außerdem stehen die Chancen gut, dass er den Platz der Nummer 1 für eine ganze Weile halten wird – denn der DFL erlaubt vor dem 16. Geburtstag bislang gar keine Einsätze.

Wenn man sich diese Top 10 Liste über die jüngsten Spieler in der Bundesliga so anschaut, fällt auf dass die meisten Spieler vor allem für zwei deutsche Vereine im Einsatz sind: Für den Borussia Dortmund und den Bayer 04 Leverkusen. Diese beiden Teams scheinen besonders jungen Spielern gerne Chancen auf einen Einsatz in der Profiliga geben zu wollen. Auch wenn beim Verein Borussia Dortmund vor vielen Jahren der Grund für den Einsatz junger Spieler ein mangelndes Budget war, scheinen sie heute auf den Geschmack gekommen zu sein.

Und der Einsatz junger Spieler hat sicherlich auch einige Vorteile für die Vereine: Sie können noch geformt und ausgebildet werden und durch ihr junges Alter sind die oftmals auch sportlich fitter und belastbarer, die Körper noch weniger vom Profisport abgenutzt wie es bei älteren Spielern der Falls sein kann.


Mehr in Aktuell