Ligalive Livescores: +75 Ligen und Wettbewerbe ...

Ligalive.TV: Match Highlights internationaler Ligen ...

Ligalive Aktuell: Content To Rise Above the Noise...

Diese 25 Fußball-Mythen und Weisheiten sind blanker Unsinn


Fake Mythos 20 – 16: Von der alternden Operettenliga der Stars bis zum Abstieg von Manchester United

20. Die NASL in den USA war keine Operettenliga alternder Fußball-Stars

Die NASL in den USA war keine Operettenliga alternder Fußball-Stars. Foto: Getty Images
Die NASL in den USA war keine Operettenliga alternder Fußball-Stars. Foto: Getty Images

Die Nordamerikanische Soccer Liga (NASL) – das Original, welches von 1968 – 1984 existierte, war eine Operettenliga, in der nur alte Herren spielten, um kurz vor dem Karriereende nochmals so richtig abzukassieren.

Dieses Statement ist gesetzt in den Vorurteilen der internationalen Fußballanhänger und Medienprofis. Doch auch das ist falsch. Denn obwohl man über das Niveau der NASL trefflich streiten kann, bleibt festzuhalten.

So alt waren die Stars, die in der Liga spielten nicht.  Als sie in die USA kamen waren die folgenden Top-Spieler am Anfang ihrer Karriere oder im Zenit: Giorgio Chinaglia – 29 Jahre, Hugo Sanchez – 21 Jahre, Trevor Francis – 23 Jahre, Peter Beardsley – 20 Jahre.

Und auch die Altstars, die dann verpflichtet wurden, waren noch nicht jenseits von Gut und Böse, als sie in den USA anfingen. Johan Cruyff war 32, Pele war 34, Gerd Müller war 33 und Franz Beckenbauer war 31. Und der Kaiser formulierte damals trefflich: “Wir hatten Spieler aus 14 Ländern in New York, aber wir waren keine Zirkustruppe. Wir spielten einen technisch anspruchsvollen und erfolgreichen Fußball und haben immerhin Ham­burg, Lazio und Atlético Madrid geschlagen.”

19. Wer weiß schon, was und wann Abseits ist

Wer weiß schon, was und wann Abseits ist - Foto: Getty Images
Wer weiß schon, was und wann Abseits ist - Foto: Getty Images

Was und wann Abseits ist, das glauben alle Hobby Jupp Derwalls zu wissen.

Und doch – ein Spruch wie “wird der Ball zurückgespielt, kann es kein Abseits sein” hält sich seit ewigen Zeiten.

Und das ist falsch. Denn entscheidend ist nur, ob sich der Spieler beim Abspiel – wo dabei der Ball hingespielt wird, ist vollkommen egal – vor oder hinter dem Ball befindet.

Deshalb gibt es auch so viele Abseitsentscheidungen bei kurz ausgeführten Ecken. Wenn ein Mitspieler den zurückgespielten Ball stoppt, kommt der ausführende Kollege fast immer aus einer Abseitsposition.

18. Noch so ein Mythos. Wann steigen Aufsteiger am häufigsten wieder ab?

Noch so ein Mythos. Wann steigen Aufsteiger am häufigsten wieder ab? Foto: Getty Images
Noch so ein Mythos. Wann steigen Aufsteiger am häufigsten wieder ab? Foto: Getty Images

Das zweite Jahr in der Bundesliga ist für jeden Aufsteiger immer das schwerste.  Denn Aufsteiger spielen im ersten Jahr befreit auf, sind von den Gegnern schwer auszurechnen.

Aber im zweiten Jahr Jahr erwischt es die meisten. Klingt gut, ist aber  Legende oder besser “Scheißhausparole”.

Denn ca 40 % aller Aufsteiger steigen gleich im ersten Jahr wieder ab. Ca. 30 % steigen in der in keiner Weisheit auftauchenden vierten Saison ab.

Nach dem angeblich so schwierigen zweiten Jahr müssen nur ca. 25 Prozent der Aufsteiger wieder eine Etage tiefer spielen.

17. Es war ein brutales Foul, aber es beendete nicht die Karriere des “Feinds”

Es war ein brutales Foul, aber es beendete nicht die Karriere - Credit: Gary M Prior/Allsport
Es war ein brutales Foul, aber es beendete nicht die Karriere - Credit: Gary M Prior/Allsport
Roy Keane hat wohl das brutalste und gemeinste Foul der jüngeren Fußball-Geschichte begangen. Warum. Es war vorsätzlich und mit Ansage und dann wurde es in vollem Bewusstsein ausgeführt und nicht im Affekt.

Worum geht es? Um das Foul an Alf-Inge Haaland im April 2001. Das folgende YouTube Video zeigt die ganze Brutalität des Vorgehens von Keane. Und das Foul hätte wirklich auch das Ende der Karriere von Haaland bedeuten können. Doch es beendete die Karriere des ewigen Feinds von Keane eben nicht.

Keane erhielt für das Foul eine rote Karte und Haaland konnte die Partie sogar weiterspielen.

Ein paar Tage später absolvierte der Norweger sogar ein Länderspiel – immerhin eine ganze Halbzeit lang. Und Haaland musste seine Karriere zwei Jahre später – also im Juli 2003 – wegen Problemen an seinem linken Knie aufgeben. Keane traf aber im April 2001 das rechte Knie.

16. Denis Law war nicht für den Abstieg von ManU verantwortlich

Denis Law war nur bedingt für den Abstieg von ManU verantwortlich - Foto:Getty Images)
Denis Law war nur bedingt für den Abstieg von ManU verantwortlich - Foto:Getty Images)
Die ManU Legende Denis Law höchstpersönlich hat damals für den Abstieg der Red Devils aus der höchsten englischen Liga gesorgt.

Und zwar als er für den Stadtrivalen ManCity spielte. Klingt gut – stimmt aber auch nur fast. Es stimmt, dass Denis Law das einzige Tor beim 1:0 Sieg von ManCity gegen ManU genau an dem Spieltag schoss, an dem der Abstieg der Red Devils besiegelt wurde.

Aber egal wie das Spiel gegen die Citizens ausgegangen wäre. Aufgrund der Resultate von Birmingham und West Ham wäre ManU sowieso abgestiegen, sogar wenn sie gewonnen hätten.

Und das hätte auch am gleichen Spieltag festgestanden.

Seite von
<>