Connect with us
Kylian Mbappé Frankreich Zoff

Aktuell

Dieser fast beschlossene Wechsel könnte platzen

Dass einer der wertvollsten Spieler der Welt ab nächsten Sommer ablösefrei auf dem Markt sein wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr: Kylain Mbappé wird voraussichtlich nicht in Paris bleiben. Stattdessen stand der Wechsel zum Real Madrid eigentlich schon fest – jetzt trifft er sich jedoch mit einem anderen Club.

Nachdem Kylian Mbappé Paris Saint-Germain wohl nicht erhalten bleibt, stand eigentlich nur ein Wechsel zu Real Madrid wirklich im Raum. Laut „Bild“-Zeitung soll Mbappé dort sogar schon zugesagt haben, und sogar der Vertrag scheint schon ausgehandelt zu sein.

Treffen mit dem FC Barcelona

Umso überraschender kommt nun die Aussage der französischen Zeitung “L'Equipe”, dass der Weltmeister von 2018 sich nun mit Real Madrids Erzfeinden, dem FC Barcelona, treffen will. Mbappé möchte sich wohl erstmal anhören, welches Angebot Barcelona ihm unterbreiten, bevor er einem der Vereine komplett zusagt.

Dabei geht es eventuell allerdings mehr um ein Zeichen des Respekts – Kylian Mbappé ist nämlich ein großer Fan des FC Barcelona. Daher möchte er sich wohl persönlich vom Verein anhören, was sie ihm zu sagen haben. Und so hat er es auch 2017 vor seinem Wechsel nach PSG gemacht: Bevor er zugesagt hat, war er wohl mit Real Madrid und dem FC Liverpool im Gespräch.

Hoch verschuldeter FC Barcelona auf dem Weg der Besserung

Nachdem der FC Barcelona hoch verschuldet ist und laut der spanischen Liga ganze 144 Millionen Euro über dem erlaubten Limit für Ausgaben liegt, scheint der Verein dennoch wieder attraktiv für Top-Spieler zu sein. Es scheint, als habe Trainer Xavi den Verein vorerst aus der Misere gezogen und das Team ist auf dem Weg, wieder zu den besten Adressen des europäischen Fußballs zu gehören.

Was dafür spricht ist auch, dass Robert Lewandowski wohl ebenfalls über einen Transfer nach Barca nachdenkt – und das kürzlich mit 4:0 gewonnene Spiel gegen Real Madrid dürfte die Spieler der anderen Vereine ebenfalls beeindruckt haben.


More in Aktuell