“In Dortmund sieht man deutlich, dass hier früher das kommunistische Ostdeutschland war.”


Im Juni 2006 deckte er auf, was Angela Merkel mit "Romano" Berlusconi machte. Und Dortmund lag seiner Meinung nach mitten im kommunistischen Ostdeutschland. Danach verschwand er von der Bildfläche. Wohl zurecht - aber schade ist es irgendwie doch.

Kiyoshi Inoue ist ein japanischer Zeitgenosse mit besonderen Erkenntnissen und einem besonderen Wissen um die Deutschen und unsere Geschichte, Kultur und Arbeitsmoral.

Kiyoshi Inoue ist oder besser war ein japanischer Fußball-Kommentator, der während der Fußball-WM 2006 in Deutschland für einige der besten Sprüche von Fußball-Kommentatoren überhaupt sorgte.

Hier unsere Top 6: Unser Favorit bleibt das Aufdecken der besonderen Beziehung zwischen Angela Merkel und dem italienischen Präsidenten "Romano Berlusconi" (Zitat).

Das kommunistische Ostdeutschland mitten in Dortmund.
Das kommunistische Ostdeutschland mitten in Dortmund. (Photo by Three Lions/Getty Images)

Platz 6: Deutschland und seine afrikanischen Kolonien

Deutschland und seine afrikanischen Kolonien.
Deutschland und seine afrikanischen Kolonien. (Photo by Topical Press Agency/Getty Images)
Platz 6

“Auch ein paar Schwarze spielen für Deutschland. Auch Deutschland hatte ja viele Kolonien in Afrika.”

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM 06)

Platz 5: Dortmund, das kommunistische Ostdeutschland und die Brücke von Remagen

Wer über die Brücke von Remagen wollte, wurde von ostdeutschen Grenzern erschossen. Klar doch!
Wer über die Brücke von Remagen wollte, wurde von ostdeutschen Grenzern erschossen. Klar doch!(Photo by Keystone/Getty Images)

Platz 5

“Hier in Dortmund sieht man noch deutlich, dass hier früher das kommunistische Ostdeutschland war.” (Daraufhin der Ko-Kommentator:) “Ist das wirklich schon Ostdeutschland?” (Inoue:) “Ja, der Fluss Rhein war früher die Grenze. Wer da rüber wollte, wurde erschossen. Es gab nur eine Brücke, bei Remagen, die ist jetzt wieder aufgebaut.”

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM 06)

Platz 4: “Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf”

Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf.
Bastian Schweinsteiger oder mit richtigem Namen Shi-wai-nu-shi-tai-gari aka das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf. (Photo by Sandra Behne/Bongarts/Getty Images)
Platz 4

“Diesen deutschen Spieler kann kein Mensch aussprechen, ich muss mal auf meine Liste schauen: Shi-wai-nu-shi-tai-gari. Nennen wir ihn einfach “Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf” (gemeint war Bastian Schweinsteiger).

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM 06)

Platz 3: "Der supergut aussehende Mann auf der deutschen Bank"

Der supergut aussehende Biru auf der deutschen Bank. (
Der supergut aussehende Biru auf der deutschen Bank. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)
Platz 3

“Viele Frauen haben uns angerufen und gefragt, wer denn dieser supergut aussehende Mann auf der deutschen Bank ist (gemeint war Oliver Bierhoff). Das ist Biru, einer der drei Trainer der deutschen Mannschaft”

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM 06)

Platz 2: Die Ostdeutschen und die Steuermoral

Die deutschen Superstars müssen für die ostdeutschen Steuern zahlen. Natürlich!
Die deutschen Superstars müssen für die ostdeutschen Steuern zahlen. Natürlich! (Photo by Marcus Brandt/Bongarts/Getty Images)
Platz 2

“Auch er (gemeint war Klinsmann) wurde kritisiert, weil er nicht in Deutschland Steuern zahlt. Das machen viele deutsche Sportler, wie auch der Tennisspieler Beku (gemeint war wohl Boris Becker) und der Rennfahrer Schumi, denn nach der Wiedervereinigung wandern alle Leistungsträger aus Deutschland aus. Die Regierung kassiert alles Geld, um es den armen Ostdeutschen zu geben, die sich noch nicht an Arbeit gewöhnt haben. Der Buku… (gemeint ist Buchwald) zum Beispiel kommt zu uns.

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator während der WM 06)

Platz 1: Angela und Romano Berlusconi kuscheln auf der Tribüne

Angela Merkel und Romano "Berlusconi" verstanden sich schon immer gut .
Angela Merkel und Romano "Berlusconi" verstanden sich schon immer gut . (Photo by Sean Gallup/Getty Images)
Platz 1

“Der Mann, an den sich Angela Merkel da kuschelt, ist der italienische Präsident – Romano Berlusconi. Schon im Zweiten Weltkrieg arbeiteten Deutschland und Italien zusammen.”

Kiyoshi Inoue (japanischer Fußball-Kommentator, beim Spiel Deutschland-Italien bei der WM 06

 

Der Kommentar zu Angela Merkel und Präsident "Romano" Berlusconi war übrigens der letzte Kommentar von Inoue. Deutschland schied im Halbfinale gegen Italien aus und Inoue ist seitdem von der Kommentator-Bildfläche verschwunden. Jedenfalls ist ein neuer Spruch von ihm nicht wieder aufgetaucht. Oder doch?

 

Wer etwas über den Verbleib des Deutschland-Kenners sagen kann, bitte einfach bei Facebook Feedback geben unter www.facebook.com/ligalive.net oder diesen Artikel teilen.

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!