Double-Sieger FC Bayern: Jérome Boateng ist der große Verlierer


Arjen Robben (l.) in seinem letzten Spiel für den FC Bayern, dem DFB-Pokalfinale 2019 gegen RB Leipzig in Berlin (3:0). Jérome Boateng schmollt indes auf der Bank...
Arjen Robben (l.) in seinem letzten Spiel für den FC Bayern, dem DFB-Pokalfinale 2019 gegen RB Leipzig in Berlin (3:0). Jérome Boateng schmollt indes auf der Bank... (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Kaum sind die ,,Double-Bayern“ zurück am Münchner Marienplatz, haut ,,Killer-Kalle“ Rummenigge schon den nächsten raus.

Der Bayern-Boss spricht bei Sky Sport News HD (siehe dazu auch Ligalive TV) am Rande der ,,Double“-Feierlichkeiten über Jérome Boateng (30), der seine Zukunft wohl nicht nur in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hinter sich zu haben scheint.

,,Er hat einen Vertrag, das ist bekannt“, sagt der 63-Jährige am Sonntag in München, ,,ich habe auch nur das gelesen, was er jetzt in den Medien von sich getan hat, dass er sich möglicherweise mit einem Wechsel befasst.“

Rummenigge legt nach: ,,Jérome war immer ein Fußballer, der sich auch mit dem Lifestyle befasst hat, die Fußballer von heute sind ein bisschen anders. Wichtig ist, dass, wenn er sich für eine Luftveränderung entscheidet, dass man dann eine seriöse Lösung findet.“

Bei Double-Sieger Bayern München scheinen sowohl Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge als auch Trainer Niko Kovac (r.) nicht mehr mit Jérome Boateng zu planen...
Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Trainer Niko Kovac (r.) bei der Meisterfeier im Mai 2019. (Photo by Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images)

Hoeneß empfiehlt Boateng ,,Luftveränderung"

Jerome Boateng und Mats Hummels wurden im März aus der Nationalmannschaft aussortiert - im einem der anschließenden Bundesliga-Spiele in Freiburg (1:1) konnten sie für Bayern München nicht überzeugen... (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)
Jerome Boateng und Mats Hummels wurden im März aus der Nationalmannschaft aussortiert - im einem der anschließenden Bundesliga-Spiele in Freiburg (1:1) konnten sie für Bayern München nicht überzeugen... (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)
Während die Bayern also mit rund 15.000 Fans ihre letztlich doch gelungene Saison mit Meisterschaft und Pokalsieg feiern, steht somit schon der nächste Abgang bevor.

Diese ,,Luftveränderung“ für den gebürtigen Berliner, der am Sasmtagabend beim großen Finale gegen RB Leipzig (3:0) in seiner Heimatstadt nur trauriger Zuschauer ist und anders als Franck Ribéry und Arjen Robben keine Einsatzminuten mehr bekommt, hat Boateng von keinem anderen nahe gelegt bekommen, als von Uli Hoeneß (67).

Der Bayern-Präsident  im Bayerischen Rundfunk am Münchner Rathaus: „Ich würde ihm als Freund empfehlen, den Verein zu verlassen. Er braucht eine neue Herausforderung, er wirkt wie ein Fremdkörper.“

Das ist dann schon eher das Vokabular, das zu dieser Personalie passt. Missfallen dürfte den Bayern-Verantwortlichen dabei vor allem Boatengs schneller Abgang aus dem Olympiastadion. Unmittelbar nach dem Siegerfoto verschwindet der Weltmeister von 2014 in den Katakomben.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Boateng sieht klar: ,,Keine optimale Saison"

War das 3:3 bei Ajax Amsterdam am 12. Dezember 2018 das letzte Champions-League-Spiel von Jérome Boateng (l.) für den FC Bayern München? (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Boateng verlässt das Olympiastadion durch den Hinterausgang und verzichtet auf den obligaten Gang in die brodelnde Bayern-Fankurve. 

„Bei Bayern München, meine Situation, wie sehe ich die?“, hat Boateng schon in den Tagen vor dem Endspiel gefragt – und sich die ehrliche Antwort selbst gegeben: „Es ist, glaube ich, für beide Seiten nicht die optimale Saison gewesen.“

In den Top-Begegnungen lässt Trainer Niko Kovac (47) den Innenverteidiger, der im März seinen Platz in der Nationalmannschaft verloren hat, außen vor.

Das gilt neben dem Pokalfinale und dem Liga-Spiel gegen RB Leipzig (3:0 / 0:0) vor allem für die Spitzenpartie gegen Borussia Dortmund (5:0) und das Meisterstück gegen Eintracht Frankfurt (5:1). Insgesamt kommt Boateng nur in 20 BL-Spielen zum Einsatz, in den letzte 4 Spielen ist er nur gegen Absteiger Hannover 96 (3:1) auf dem Rasen. Noch trister ist seine Bilanz in der Champions League: Der CL-Sieger von 2013 und 7-fache Deutsche Meister steht zum letzten Mal im Dezember 2018, beim 3:3 im Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam in der Startelf des FC Bayern. Für die beiden Achtelfinal-Spiele gegen den FC Liverpool (0:0 / 1:3) meldet er sich mit Magen-Darm-Infekt ab bzw. wird von Kovac nicht eingesetzt. Inter Mailand soll Gerüchten zufolge an Boateng interessiert sein.

Ligalive-Infografik: Head2Head - RB Leipzig gegen FC Bayern München in DFB-Pokal und Bundesliga

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Player Profile Jérome Boateng, FC Bayern München, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Bayern-Boss Rummenigge über Boateng: ,,Seriöse Lösung finden"