FC Liverpool und Klopp: You‘ ll never null alone

Tabellenführung verspielt: Roberto Firmino vom FC Liverpool nach dem 0:0 beim FC Everton (PhotO: Gregan/Getty Images)

Der FC Liverpool und sein deutscher Trainer Jürgen Klopp (51) haben am 29. Spieltag der englischen Premier League die Tabellenführung an Manchester City verloren. Ein 0:0 im Nachbarschaftsderby beim FC Everton reicht am Sonntag nicht, um die „Citizens“ wieder zu übertrumpfen. Für die „Reds“ ist es das dritte 0:0 in den letzten 4 Pflichtspielen.

Jürgen Klopp nimmt die Nullnummer in einem verkrampften, zerfahrenen Spiel im Goodison Park, gerade mal 1,5 Kilometer von der heimischen Anfield Road entfernt, mit Galgenhumor.

„Wer will schon im März Erster sein?“, fragt er im Match of the Day-Interview zurück, „das ist ganz schön, aber es sind noch viele Spiele zu machen.“

Das könnte man auch als Zweckoptimismus werten. Manchester City führt mit 71 Zählern plus besserer Tordifferenz nun mit einem Punkt vor den „Reds“ die Tabelle an. Liverpool war in den Wochen rund um den Jahreswechsel 7 Punkte vor dem Titelverteidiger…

Jürgen Klopp verlässt den Goodison Park mit gemischten Gefühlen... (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Ein 0:0, das Liverpool bitter weh tut

Auch in dieser Szene wird Liverpools Stürmer Mohamed Salah von Evertons Michael Keane und frei vor Keeper Jordan Pickford gestoppt. (Photo by Michael Regan/Getty Images)
Nur 34 von 200 Merseyside-Derbys in der Premier League und in der alten First Division enden bislang 0:0 – das am Sonntag dürfte das schmerzhafteste torlose Unentschieden für den FC Liverpool im Duell mit den „Toffees“ gewesen sein.

Liverpool spielt in der aufgeheizten Atmosphäre des benachbarten Goodison Park, wo jeder Fehlpass der Mannschaft von Jürgen Klopp hämisch mit Beifall bedacht wird, zu statisch. Die Partie ist dabei fast eine Kopie des CL-Achtelfinales gegen den FC Bayern (0:0), als man ebenfalls keine Rezepte fand.

Mit Adam Lallana und James Milner bringt Klopp ab der 63. Minute für den schwachen Sadio Mané und Georginio Wijnaldum 2 echte Dauerrenner, die aber nicht für Überraschungsmomente sorgen können. „Liverpool hat zu viele ähnliche Spieler auf dem Platz“, bemerkt TV-Experte Ralph Gunesch bei DAZN.

Duncan Alexander hat bei Twitter eine frappierende Parallele zu 2008/2009 ausgemacht. „Liverpool ist das einzige Team in der englischen Spitzengruppe, das maximal 2 Spiele verliert und nicht Meister wird.“

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Klopp_2

Liebeserklärungen von Klopp

Liverpools Trainer Jürgen Kopp und sein Superstar Mohamed Salah nach dem 0:0 gegen den FC Bayern München in Anfield. (Photo by Stu Forster/Getty Images)

Vor 10 Jahren sind es genau 2 Partien, in denen die Mannschaft von Rafa Benítez ohne Punkte bleibt.

In dieser Saison hat Liverpool mit Klopp nur bei Manchester City (1:2) verloren. Es war exakt das Spiel, das man nicht verlieren durfte, die Partie, in der man die Chance hatte, mit 10 Punkten Vorsprung ein für allemal davon zu ziehen.

Für Liverpools Andy Robertson ist noch nicht aller Tage Abend. „Everton denkt, dass sie uns gestoppt haben“, sagt der Schotte bei Match of the Day, „aber wir sind jetzt in der Verfolger-Rolle und werden bis zum letzten Ball und bis zum letzten Schlusspfiff dieser Saison um den Titel kämpfen. Der Druck liegt jetzt bei City.“

Klopp hat am Ende noch eine fantastische Liebeserklärung an seine Frau Ulla und die Fans der Roten: „Meine Frau war heute nicht hier, deshalb gehörte mein Herz unseren Fans – ich weiß, wie wichtig das alles für sie ist. Wir kämpfen zusammen und wir werden sehen, wo wir am Ende landen.“

Ligalive-Infografik: Action Zones im Spiel FC Everton gegen FC Liverpool (0:0), Premier-League-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren