Connect with us

Aktuell

,,Wild Wayne” Rooney kann seiner Liebe Manchester United nicht weh tun…

Wayne Rooney (34) kann es noch. Der legendäre Stürmer von Manchester United, Rekord-Torschütze der ,,Red Devils” führt im FA Cup bei Derby County gegen seinen Ex-Klub gekonnt Regie. Weh tun kann er dem Favoriten aus Manchester allerdings nicht mehr…

Wayne Rooney Derby County - Manchester United 0:3

253 Tore in 559 Spielen hat Wayne Rooney zwischen 2004 und 2017 für Manchester United erzielt.

Dann hat ihn Star-Trainer José Mourinho aussortiert. Nach einem Gastspiel bei D. C. United in den USA ist Rooney nun Spielertrainer beim englischen Zweitligisten Derby County.

Ein Pokal-Wunder bleibt am Donnerstag gegen seinen Herzensklub Manchester United aus. Mit 0:3 (0:2) sind die ,,Rams” und Rooney einigermaßen chancenlos gegen das große United.

Dabei hatte sich Rooney selbst so auf das Wiedersehen mit seiner alten Liebe gefreut, mit der er u. a. 2008 die Champions League geholt hat.,,Direkt nach der Auslosung dachte ich, wir haben eine Chance”, sinniert Wayne Rooney, Rekord-Torjäger von Manchester United, vor dem Spiel, ,,United war nicht in Bestform.”

Doch er fügt hinzu: ,,Sie haben die Kurve gekriegt, sind Favorit, wir müssen versuchen, im Spiel zu bleiben und unsere Chancen zu nutzen.” Die ,,Red Devils” reisen mit der Empfehlung von Wettbewerb übergreifend 7 Spielen ohne Niederlage in den Pride Park, wo Rooney auf Mittelfeldspieler umgeschult hat.

Die Taktik von Rooney und Co. geht nicht auf. Manchester United gewinnt u. a. durch zwei Tore des erst im Januar verpflichteten Stürmers Odion Ighalo. Dem 30-Jährigen sind in nur 2 Startelf-Einsätzen bereits 3 Tore gelungen.

,,So lange meine Teamkollegen und der Trainer an mich glauben, die Fans an mich glauben, mache ich einfach weiter”, sagt Ighalo. Dieser Satz hätte auch vom jungen (wilden) Wayne Rooney stammen können.

Wayne Rooney wird indes von den mehreren Tausend mitgereisten United-Fans gefeiert.

,,Alle lieben Wayne, alle Fans von Manchester United schätzen, was er geleistet hat”, sagt United-Coach Ole Gunnar Solskjaer (46) nach dem Spiel, ,,er hat gut gespielt, er hat Klasse gezeigt und manches Mal hatte er den Ball für meinen Geschmack zu lange…”

Dass die Legende noch nicht zum alten Eisen gehört, zeigt sich bei 2 Freistößen (siehe Foto), die das Tor der ,,Red Devils” nur knapp verfehlen. In 11 Partien in der 2. englischen Liga (Championship) hat ,,Wild Wayne” für die ,,Rams” insgesamt 3-mal getroffen.

Ein Tor will Wayne Rooney, der auch in Diensten des FC Everton noch nie gegen United eingenetzt hat, auch am Donnerstagabend nicht gelingen. Für Derby ist es trotz Rooney das 6. Mal seit 1999, dass man in der 6. Runde im FA Cup rausgeht.


More in Aktuell