Connect with us

Aktuell

Stark im Finish – Auch Finnland fährt zur EURO 2020

81 Jahre ohne großes Turnier lassen bei diesen kühlen Nordländern alle Dämme brechen. Kimi, Mika und Keke können einpacken…

Finnland EURO 2020

Alter Finne! Ein Feuerwerk am Himmel über Helsinki, ein Platzsturm der Fans in der Telia 5G Arena – Ein ganzes Land feiert seine Fußball-Sensation.

Mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg über Liechtenstein am Freitagabend hat sich Finnland erstmals in seiner Verbandsgeschichte für ein großes Turnier qualifiziert.

Fußball-Idol Jari Litmanen, in Helsinki neben Verbandschef Sauli Niinisto auf der Tribüne und Finnlands Sport-Helden Keke Rosberg, Mika Häkkinen, Kimi Räikkönen und Matti Nykänen († 2019) sind abgelöst.

Seit Freitagabend hat Finnland neue Heroen und die ersten Fußball-Idole seiner Geschichte.Die neuen nordischen Fußball-Helden  heißen Teemu Pukki und Jasse Tuominen.

Der ehemalige Stürmer des FC Schalke 04, inzwischen bei Norwich City in der englischen Premier League unter Vertrag und der für BATE Borissow in Weißrussland spielende Tuominen erzielen die Tore, die die Sensation besiegeln.

,,Der Norwich-Stürmer war während der gesamten Kampagne und beendete 81 schmerzvolle Jahre für die Finnen”, schreibt die britische Zeitung Daily Mail am Samstag. Wir wollen kein Wasser in den finnischen Siegertrunk kippen, aber in einer Gruppe mit Italien, Griechenland, Armenien, Bosnien-Herzegowina und Liechtenstein kann man hinter der längst qualifizierten ,,Squadra Azzurra” durchaus mal den 2. Platz belegen.

Das ist der Mannschaft von Nationaltrainer Markku Kanerva gelungen, Gratulation nach Finnland!Mit Finnland qualifiziert sich der 55. der FIFA-Weltrangliste für die EURO 2020.

Und das auf minimalistische Weise. Die Finnen erziele in 9 Spielen nur 15 Tore. Die nicht gerade für Offensivfußball einstehenden Italiener kommen auf 28 Treffer. Top-Torjäger und absolut herausragender Mann mit 9 Buden aus 9 Spielen ist Teemu Pukki (29). Bayer Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky (29) ist neben Innenverteidiger Joona Toivio (31) der einzige Spieler im Kader, der über die kompette Spielzeit auf dem Platz steht.

Finnland hat sich trotz zweier Niederlagen in den letzten 4 Spielen für die EURO 2020 qualifiziert und beendet eine Serie von 32 (!) erfolglosen Qualifikations-Kampagnen für Welt- und Europameisterschaften.

,,Es bedeutet so viel für die Menschen, wenn wir uns qualifizieren”, erklärt Kapitän Tim Sparv (32) schon vor dem entscheidenden Duell mit Liechtenstein, ,,vor 3 Jahren stand Finnland nicht mal unter den ersten 100 der Weltrangliste und deshalb wäre es eine großartige Leistung – für uns und für jeden Fußballfan in Finnland.”


More in Aktuell