EM-Quali: Feiger Angriff auf Ex-BVB-Star


Alexander Isak Schweden
Ein Golfballwurf auf Schwedens Alexander Isak sorgte beim Spiel in Bukarest für einen Eklat. Foto: Imago Images

Bei Borussia Dortmund ist Alexander Isak (20) zu selten zum Zug gekommen. In der Nationalmannschaft von Schweden steht der Stürmer von Real Sociedad San Sebastián am Freitagabend im Mittelpunkt eines Eklats.

Der schwedische Stürmer wird beim 2:0 (2:0)-Erfolg der Skandinavier gegen Rumänien in Bukarest in Gruppe F von rumänischen ,,Fans“ übelst beschimpft und mit einem Golfball beworfen.

Rumäniens Anhänger sind in den Skandal-Akten der UEFA kein unbeschriebenes Blatt.

Schweden EM-Quali
Die Schweden um Emil Forsberg (l.) und Alexander Isak diskutieren mit Referee Daniele Orsato (Italien, verdeckt) über einen Spielabbruch in Bukarest. Foto: Imago Images

Alexander Isak verhindert Spielabbruch

Schweden EM-Quali
Alexander Isak und Schwedens Nationalmannschaft feiern mit ihren Fans in Bukarest die EM-Teilnahme. Foto: Imago Images
Die rumänischen Zuschauer sind in Teilen schon bei den Heimspielen gegen Spanien und Malta mit rassistischem Verhalten aufgefallen – jetzt hat auch Schwedens Stürmer Alexander Isak in Bukarest unangemessene Rufe hinnehmen müssen.

Militante Anhänger der Karpaten-Kicker haben in den Gruppenspielen im September gegen Spanien (1:2) und Malta (1:0) mit rassistischem Verhalten, mit dem Abbrennen von Feuerwerkskörpern und einem Platzsturm für dicke Negativ-Schlagzeilen gesorgt.

,,Ich habe ein paar rassistische Schimpfwörter gehört, aber zum Schiedsrichter gesagt, dass er das Spiel nicht unterbrechen muss“, sagt Isak nach dem Eklat dem schwedischen Sender SVT. Eine große Geste vom Schweden.

,,Ich denke, man sollte sich von solchen – Entschuldigung – Idioten nicht auf diese Weise beeinflussen lassen“, so der ehemals für Borussia Dortmund spielende 20-Jährige weiter.

Im schwedischen Fernsehen ist zu sehen, wie in der Schlussphase der Partie im Nationalstadion von Bukarest ein Golfball aus den Zuschauerrängen in Isaks Richtung geworfen wird, als er gerade mit dem Ball an der Torauslinie entlang dribbelt.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Mandzukic ist beim FC Bayern alles - nur nicht erste Wahl...

Schweden Forsberg EM-Quali
Deutliche Worte nach dem Spiel in Rumänien: Emil Forsberg.

Der italienische Schiedsrichter Daniele Orsato unterbricht die Begegnung, in der es zu diesem Zeitpunkt 2:0 für die Schweden steht, kurzzeitig.

Die Tore für den deutschen WM-Gruppengegner von 2018 erzielen der Ex-Hamburger Marcus Berg (jetzt al-Ain / Vereinigte Arabische Emirate) und der Mainzer Bundesligaprofi Robin Quaison.

Leipzigs Emil Forsberg, Vorbereiter des 0:1, kritisiert anschließend das Verhalten auf den Rängen. ,,Das nimmt einem all das Erfreuliche am Fußball. Es ist schwer, froh zu sein, wenn so etwas passiert“, sagt Forsberg bei SVT. Rassismus habe hier und anderswo nichts zu suchen.

Der Matchwinner Marcus Berg hat ebenfalls kein Verständnis für die Geschehnisse in Bukarest: ,,Das ist unglaublich traurig, unverständlich und unentschuldbar.“

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Alexander Isak, Schweden, EM-Qualifikation 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Schwedens Torschützen in der EM-Quali 2018/2019

Ligalive TV: Ex-BVB-Stürmer Alexander Isak: Sein erstes Tor in Spanien