Tristesse beim FC Arsenal: Ex-BVB-Star Aubameyang allein in London


FC Arsenal Pierre-Emerick Aubameyang
FC Arsenal: Pierre-Emerick Aubameyang und der einsame Fahnen-Schwenker... Foto: Imago Images / Joaquim Ferreira

In der Halbzeitpause platzt Peter Fischer (63) der Kragen. Der Präsident von Eintracht Frankfurt, im Arsenal-Stadionheft zum Europa-League-Match am Donnerstag fälschlicherweise auch als ,,Owner“, als Eigentümer des hessichen Bundesligisten, benannt, machte mit seiner markant-rauen Stimme seinem Ärger Luft.

,,Ich bin ein Liebhaber des englischen Fußballs, aber das hier, das ist Bibliothek“, schimpft Fischer über die triste Kulisse im Emirates Stadium, wo die meisten Fans mit den Füßen abgestimmt hatten und zu Hause geblieben waren, ,,du kannst auf der anderen Seite hören, wenn ein 5-Euro-Schein runterfällt.“

Fischer beklagt vor allem den UEFA-Irrsinn, wonach die Frankfurter Anhänger für das Spiel in London und die vorangegangene Partie bei Standard Lüttich (1:2) ausgesperrt sind. ,,Der 12. Mann, der uns immer gerettet hat, fehlt“, so Fischer bei DAZN, ,,mit unseren Fans wäre hier deutlich mehr los.“

In der Tat: Die Partie FC Arsenal gegen Eintracht Frankfurt (1:2) könnte man als Lehrfilm für die bizarren Elemente im modernen Fußball hernehmen…

Riesenjubel bei Eintracht Frankfurt nach der Wende beim FC Arsenal mit 2 Toren von Daichi Kamada (l.). Foto: Imago Images / Schumacher

Der Wahnsinn hat Methode: Leere Ränge und Jackentausch bei Emery

Eintracht Frankfurt FC Arsenal
Die Undercover-Frankfurter: Eintracht-Fans, die sich ins Emirates Stadium geschmuggelt hatten, bejubeln den 2:1-Erfolg des Bundesligisten beim FC Arsenal am 28. November 2019. Foto: Imago Images
Fast ertappt man sich dabei, sich Arsene Wenger, Thierry Henry, Dennis Bergkamp und das alte Highbury Stadium des FC Arsenal zurück zu wünschen.

Das ist leider unmöglich. Die Arsenal-Granden von einst sind längst in Rente und aus dem alten Stadion sind luxuriöse Wohnungen gemacht worden. Strukturwandel auf Englisch. Was bleibt, ist ein architektonisch anspruchsvolles, aber selbst in Spitzenzeiten kaum stimmungsvolles Emirates Stadium, wo allein die 5.000 Gästeplätze leer bleiben und wo die UEFA jeden, der Englisch mit hessischem Akzent spricht oder mit geballter Faust in der Tasche jubelt, sofort aus dem Stadion entfernen lässt. Ordnung muss sein… ,,Die Stimmung im Stadion war eine Voll-Katastrophe“, kommentiert SGE-Sportvorstand Fredi Bobic (48) anschließend bei DAZN die triste Kulisse.

Doch auch die Gastgeber trifft die ganze Härte der Fußball-Kommerzialisierung. Die kritischen Fans sind verstimmt. ,,We care, do you?“, Wir kümmen uns – und ihr? – lautet nur eines von vielen Fan-Plakaten in der halb leeren Arena. Der Minus-Rekord von 44.064 zahlenden Zuschauern im Ligacup-Spiel 2017 gegen den unterklassigen Klub Doncaster Rovers wird an diesem Abend bei Arsenal nur knapp verpasst. 49.000 Zuschauer verlieren sich in der 60.260 Zuschauern Platz bietenden Arena in Ashburton Grove. ,,Uns sind die Hände mit dem Auswärts-Bann gebunden“, erklärt ein Fan-Sprecher vorab bei Metro.co.uk, ,,Arsenal kann und darf keine Ticket-Tauschbörse eröffnen. Die zu erwartende, schlechte Zuschauerzahl zeigt den Unmut an der Fanbasis.“

Der gespielte Witz: Arsenal-Coach Unai Emery muss auf Geheiß des französischen Schiedsrichtergespanns um Ruddy Buquet nach gut einer Viertelstunde seine schwarze Thermojacke gegen eine graue Trainingsjacke tauschen, da erstere angeblich den schwarzen Trikots der Frankfurter zu ähnlich ist und die Gäste aus der Bundesliga irritieren könnte. Man hat in London sicher schon besser gelacht…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Pierre-Emerick Aubameyang streikte sich von Borussia Dortmund zum FC Arsenal...

Ex-BVB-Stürmer: Arsenals einziger Star will schon wieder weg

FC Arsenal Pierre-Emerick Aubameyang
Wie lange fliegt der frühere Dortmund-Star Pierre-Emerick Aubameyang noch für den FC Arsenal? (Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet der Arsenal-Spieler, für den es sich noch lohnt, die teuren Tickets fürs Emirates zu kaufen, weg will.

Nur mal so zum Spaß: Gegen Spitzenteams wie Manchester City bewegen sich die Eintrittspreise für das Arsenal-Stadion in der günstigsten Kategorie ab 130 Euro aufwärts.

Der Mann, der die Fans wenigstens kurzfristig aus den Sitzen reißt, heißt Pierre-Emerick Aubameyang und hat sich im Winter 2017 von Borussia Dortmund zu den Londonern gestreikt. Auch das ein unschöner Trend im modernen Fußball. ,,Goal Scorer for Arsenal – Pierre-Emerick Aubameyääääng“, flötet der Stadionsprecher nach dem 31. Tor im 44. Spiel Wettbewerb übergreifend im Emirates Stadium für den Gabuner ins Mikrofon (45. + 1). Fast dürfte sich der Bundesliga-Torschützenkönig von 2017 ein wenig allein in London fühlen. Mit dem Brasilianer David Luiz muss nach etwas mehr als einer halben Stunde einer der letzten namhaften Spieler im Team des wenig beliebten Trainers Unai Emery mit Rippenverletzung vom Platz. Die Vermutung, dass Aubameyang sich bei den ,,Gunners“ unwohl fühlt, liegt nahe. Der Ex-BVB-Star will angeblich warten, um seinen bis 30. Juni 2021 laufenden Vertrag zu verlängern. Wie die noble Times berichtet, will Aubameyang seinen Verbleib in London an die Zukunft des arg angeschlagenen Trainers Unai Emery knüpfen. Der Spanier hat den Angreifer in den 2 Europa-League-Spielen zuvor nicht nominiert, hat aber nach der Niederlage gegen die Eintracht keine Argumente mehr…

Um es vorweg zu nehmen: Beim 1:1 von Daichi Kamada (58.) wird trotz Vorankündigung kein Undercover-Frankfurt-Fan aus dem Stadion geworfen und nach dem 2. Tor des Japaners (64.) übernehmen die SGE-Anhänger, die es  irgendwie ins Emirates geschafft haben, vollends die Regie. Das 2:1 bringt Eintracht Frankfurt in Gruppe F der Europa League vor dem letzten Heimspiel gegen Vitoria Guimaraes auf Rang 2 in eine glänzende Ausgangsposition. ,,Man sieht, dass sich unsere Frankfurter Fans so schnell nicht aus dem Stadion werfen lassen“, freut sich Fredi Bobic anschließend bei DAZN auch über den Mut der Anhänger, die vor exakt 6 Jahren mit 14.000 Auswärtsfans in Bordeaux einen neuen Rekord im Europacup aufgestellt haben, ,,sie werden wohl gute englische Freunde gehabt haben…“

Ligalive-Infografik: Nur ein Spieler erzielte mehr Tore für Arsenal in der Europa-League-Gruppenphase 2019/2020 als Pierre-Emerick Aubameyang

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: FC Arsenal gegen Eintracht Frankfurt (1:2) im Match Center zum Nachlesen

Ligalive TV: Arsenal-Star Sead Kolasinac über den Überfall auf ihn und Mesut Özil