FC Bayern in Leipzig: Star-Talk oder Mittagstisch?

Hoffentlich hat es geschmeckt: Die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge (2. v. l.) und Uli Hoeneß mit RBL-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (m.) auf der Ehrentribüne der Red Bull Arena in Leipzig. Bundestrainer Joachim Löw (l.) war beim vorangegangenen Mittagessen in der Leipziger City nicht mit am Tisch... (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Der FC Bayern München und RB Leipzig sehen sich nach dem 0:0 in der Bundesliga und dem vertagten Meister-Finale am 25. Mai in Berlin im DFB-Pokalendspiel wieder.

Die Zeitschrift SPORT BILD zeigt am Mittwoch exklusive Fotos von den Verantwortlichen beider Klubs vor dem Liga-Spiel am vergangenen Samstag und stellt die Frage, die sich wohl jeder RBL- und Bayern-Fan stellt: ,,Ging’s hier wirklich nicht um Werner?“

Der FC Bayern und die ,,Roten Bullen“ schiedlich-friedlich beim Mittagessen vor dem großen Spiel, man mag es eigentlich kaum glauben, dass bei diesem Treffen nicht über den seit Monaten gehandelten Transfer von Nationalspieler Timo Werner (23) zum Rekordmeister getagt wurde.

Glaubt man SPORT BILD, so geht es für die Bayern-Bosse 2 Wochen vor dem Pokalfinale nur darum, im ,,Fall Werner“ Zeit zu gewinnen.

Niko Kovacs vermeintlicher Meister-Jubel in Leipzig... (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

RBL und FC Bayern: Ein viel sagender Mittagstisch...

Timo Werner im Bundesliga-Spiel RB Leipzig gegen FC Bayern München mit Franck Ribéry (l.). (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Das In-Lokal ,,Max Enk“ in der Leipziger Innenstadt, 2,5 Kilometer südöstlich von der Red Bull Arena gelegen, am Samstag, etwa 3 Stunden vor dem Spitzenspiel RBL gegen FC Bayern (0:0).

Gut gestärkt kommen die Bayern-Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge (,,RasenBall heißen die doch“), RBL-Pressesprecher Florian Scholz, RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sowie weitere Vorstandsmitglieder des deutschen Rekordmeisters aus dem Restaurant.

Dass sie sich im vorangegangenen Essen nur über das Entrecote vom Laurentiusgrill, wo wir bei 75 Euro für 800 Gramm am Start sind, unterhalten haben, ist unwahrscheinlich. Auch ,,Peters Farm Karree vom Kalb“ dürfte nicht Inhalt dieses Gesprächs gewesen sein…

Der Wechsel von Timo Werner (23) zum FC Bayern, der seit geraumer Zeit immer wieder spekuliert wird, könnte schon eher ein Thema gewesen sein, oder? ,,Wir haben nicht eine Sekunde über Timo Werner gesprochen“, beteuert Oliver Mintzlaff gegenüber SPORT BILD. Okay…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Timo Werner strebt wohl ,,sofortigen Wechsel" aus Leipzig an...

Timo Werner wird vom FC Bayern, aber auch von Borussia Dortmund umworben. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Dann aber lässt er doch noch eine Information raus. ,,Alle offenen Fragen zu diesem Thema sind auf die Zeit nach dem Pokalfinale vertagt worden.“

Klingt fast ein bisschen nach Real Madrid, das sich die Wechsel von Luka Jovic (21, Eintracht Frankfurt) und Eden Hazard (28) vom FC Chelsea ja ,,aus Respekt vor dem Saisonfinale“ (Ligalive.net berichtete) bis nächste Woche aufsparen will.

Unklar ist vor allem der Zeitpunkt des Wechsels. Geht Werner in diesem Sommer zu den Bayern, wäre eine Ablösesumme im Bereich von 80 Mio. Euro abrufbar. Bleibt er noch ein Jahr in Leipzig, um unter dem neuen Coach Julian Nagelsmann (31) zu arbeiten, wäre der Confed-Cup-Sieger von 2017 im Juni 2020 bei Vertragsende ablösefrei.

Wie das Blatt weiter berichtet, hat Werners Berater, Europameister Karlheinz Förster, den RB-Bossen mitgeteilt, dass man ,,an einem sofortigen Wechsel interessiert“ sei. Dann wären alle Planspiele mit Nagelsmann, aber auch ein ablösefreier Wechsel nach München – analog zum Transfer von BVB-Stürmer Robert Lewandowski 2014 zu den Bayern – vom Tisch. In diesem Fall: Vom Mittagstisch…

Ligalive-Infografik: Matchwinning Goals von RB Leipzig, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Tore pro Spiel, Timo Werner, RB Leipzig, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: RBL-Stürmer Yussuf Poulsen: ,,Wollen alle, dass Werner bleibt"