Transfer-Ticker: Freiburg kurz vor Wunschspieler-Verpflichtung!


Die schwierigsten Verhandlungen auf dem aktuellen Transfermarkt hat Bundesligist SC Freiburg nun offenbar erfolgreich beendet:
Einem französischen Medienbericht zufolge konnten sich die Breisgauer mit dem SCO Angers auf eine Ablöse für Wunschspieler Baptiste Santamaria einigen.

Nach einigen Komplikationen kann Freiburg, so berichtet der französische TV-Kanal Téléfoot, wohl zeitnah mit seinem gewünschten Mittelfeldspieler planen.
Der Transfer steht somit vor dem Abschluss, da mit dem 25-jährigen Strategen schon vor Wochen eine Übereinkunft erzielt wurde.
Aufgrund von schwierigen Verhandlungen mit Angers, wo innerhalb des Klubs Uneinigkeit herrschte, zog sich der Deal dann allerdings in die Länge.

„Ich bin sehr zufrieden damit, wie sich die Mannschaft präsentiert. Aber natürlich wollen wir unbedingt noch im Mittelfeld jemanden dazuholen. Weil wir sind uns einig, dass wir noch einen brauchen“, hatte Christian Streich zuletzt erklärt.
Der Wunsch des Cheftrainers wird nun erhört, eine hohe einstellige Millionensumme wandert aber dem Vernehmen nach mindestens nach Frankreich.

Santamaria, Angers
Baptiste Santamaria steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum SC Freiburg. Copyright: Imago images

VfL Wolfsburg: Lukratives Leihgeschäft mit Bergamo?

Brekalo, Wolfsburg
Wolfsburg Josep Brekalo hat das Interesse von Atalanta Bergamo geweckt. Copyright: Imago images

Der italienische Erstligist Atalanta Bergamo ist laut Sky Italia an einem Leihgeschäft mit dem VfL Wolfsburg interessiert.

Nach Informationen des TV-Senders soll der Drittplatzierte der vergangenen Serie-A-Saison ein Auge auf Josip Brekalo geworfen habe. Dem Bericht zu Folge streben die Italiener zunächst eine Leihe mit anschließender Kaufoption an.

Im vergangenen Jahr war der Offensivspieler noch unzufrieden in Wolfsburg und forcierte einen Wechsel, aufgrund seiner wenigen Einsätze, an.
Dies hat sich in der abgelaufenen Saison allerdings geändert: Mittlerweile soll der 22-Jährige nicht mehr aus Wolfsburg wegwollen.
„Ich versuche nicht, ihn woanders unterzubringen, denn er hat seinen Vertrag in Wolfsburg“, erklärte Brekalos Berater gegenüber dem Sportbuzzer.

Nachdem dennoch Gerüchte um ein mögliches Interesse der SSC Neapel und der AC Florenz auftauchten, suchte VfL-Trainer Oliver Glasner das Gespräch mit seinem Schützling: „Klar habe ich mit Josip gesprochen. Wenn ich so etwas lese, gehe ich direkt zu den Jungs. Wir haben uns ausgetauscht“, sagt der Wolfsburger Coach dem Kicker. „Josip hat gezeigt, dass er mit voller Konzentration bei uns ist, ich bin sehr damit einverstanden, wie er sich präsentiert.“

Brekalos Können werde in Wolfsburg dringend gebraucht, stellte Glasner klar und ergänzte: „Seine Dribblings, die Abschlussqualität, seine läuferische Stärke. Klar, dass wir alle Josip hier haben wollen.“

Nachdem Neapel sein Interesse nach der Verpflichtung von Victor Osimhen für 70 Millionen Euro zurückzog, ist nun Atalanta Bergamo auf den Plan gerufen worden.

EINE ANDERE TRANSFER STORY?

Götze, BVB
Transfer-Ticker: Vereinssuche! Ex-BVB-Star weckt Interesse in Spanien
Dest, Ajax
Transfer-Ticker: Bayern gegen Barca im Poker um Ajax-Star
Gvardiol, Zagreb
Transfer-Ticker: Leipzig sticht Leeds aus! Abwehr-Juwel vor Wechsel
Callum Hudson-Odoi, Chelsea
Transfer-Ticker: CHO-n wieder? Bayern wirbt erneut um Chelsea-Juwel

Hamburger SV: Lyon bietet für degradierten Keeper!

Nachdem Neu-Trainer Daniel Thioune Torwart Julian Pollersbeck zur Nummer drei beim Hamburger SV degradierte, könnte der Weg des Torwarts nun nach Frankreich führen.

Wie L’Équipe in Bezug auf deutsche Quellen berichtet, hat Olympique Lyon ein Angebot in Höhe von 500.000 Euro für den 26-Jährigen in die Hansestadt übermittelt.

Für die gleiche Summe wechselte gerade Lyons vorige Nummer zwei, Ciprian Tatarusanu, zum AC Milan. Pollersbeck soll nun dessen Rolle hinter Stammkeeper Anthony Lopes übernehmen.

Der HSV würde die Ablöse direkt in einen neuen Torwart reinvestieren, behauptet die Bild-Zeitung. Thioune hat sich vorerst zwar auf Daniel Heuer Fernandes festgelegt, dieser war aber zum Ende der vergangenen Spielzeit von Pollersbeck verdrängt worden.

Nun wirft der Coach seiner degradierten Nummer 3 mangelnde Einstellung vor:
„Wir brauchen einen Spieler, der mit 100 Prozent beim HSV ist und sich dieser Aufgabe verschreibt“, sagte Thioune dem Radiosender NDR 90,3. „Aber ich habe festgestellt, dass er vielleicht ein wenig HSV-müde ist.“

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.