Kontaktieren Sie uns
Kohler Bayern Alaba Transfer

Aktuell

Fußball-Legende Jürgen Kohler über Bayerns Alaba: ,,Er ging nur wegen des Geldes – wie ich”

Fußballidol Jürgen Kohler ist sicher: David Alaba verlässt den FC Bayern München per Transfer nur wegen des verbesserten Gehaltes.

David Alaba wird den FC Bayern München im Sommer 2021 verlassen. Dass dieser Transfer von Alaba nach Jahren bei Bayern völlig legitim ist, findet Weltmeister Jürgen Kohler. Das sagte der ,,Kokser” in einem Interview. 

Der FC Bayern hat sich den Transfer von Jürgen Kohler (heute 55) im Jahr 1991 zu Juventus Turin mit 7,5 Millionen Euro versilbern lassen. David Alaba wird den deutschen Rekordmeister ablösefrei verlassen.

Jürgen Kohler, Weltmeister von 1990, wurde damals zum teuersten Abgang der Bayern-Historie. Mit den Turinern holte er 1993 den UEFA-Cup und 1995 den ,,Scudetto”. Für die Entscheidung von Alaba, den FC Bayern nach 13 Jahren per ablösefreiem Transfer zu verlasse, hat Kohler vollstes Verständnis.

,,Alaba verlässt Bayern München wegen des Geldes”. Das sagte Kohler der spanischen Zeitung Marca (Samstag). ,,Ich habe das Gleiche getan.”

Das könnte man dem Österreicher nicht vorwerfen, glaubt der Europameister von 1996. 2. Wohin der Abwehrspieler letztlich wechseln wird, ist noch offen. Real Madrid gilt als Top-Favorit auf einen Transfer von Alaba. Auch PSG oder Manchester City mit Pep Guardiola werden immer wieder genannt.

,,Ein Wechsel zu Real Madrid wäre für ihn kein Rückschritt.” Das glaubt Jürgen Kohler im Falle eines Transfers von Alaba nach Madrid. ,,Weil er neben Bayern dann bei einem der 3 besten Klubs in Europa spielen würde.”

Alaba ist jetzt 28. Für Kohler ist klar: ,,Er macht diesen nächsten Schritt nun hauptsächlich wegen des Geldes. Ich kann das verstehen.” Auch für Kohler zählte die Kohle.

,,Das Geld spielt eine entscheidende Rolle. Dafür kannst du ihm nicht die Schuld geben.” Dies, so Kohler weiter, sei ,,absolut legitim.” Kohler gestand auch ein, den FC Bayern 1991 ebenfalls nur aus finanziellen Gründen verlassen zu haben. ,,Natürlich war der Wechsel nach Italien sehr gut für mich.” Das räumte der legendäre BVB-Profi (1995 bis 2002) ein. ,,Aber das war nicht mein erster Gedanke! Es war ein schönes Märchen, aber ich bin wegen des Geldes weg aus München.”


Mehr in Aktuell