Schweini und Kroos gratulieren! Jupp Heynckes wird 75


Ausnahmetrainer Jupp Heynckes feiert am heutigen Samstag seinen 75. Geburtstag!

Kaum jemand hat in der Bundesliga so viele Erfolge gefeiert und große Spuren hinterlassen wie der ehemalige Stürmer.

Der gebürtige Möchengladbacher begann seine Spielerkarriere bei der Borussia und wechselte 1963 in die Profimannschaft des Bundesligisten.
Nach einem drei Jährigen Stopp bei Hannover 96, kehrte Heynckes 1970 nach Gladbach zurück und blieb dort bis zum Ende seiner aktiven Karriere.
Seine Erfolge als Spieler sind zahlreich: Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1972 Europa- und 1974 Weltmeister. Als Fohlen holte er vier Deutsche Meistertitel sowie den Deutschen und UEFA-Pokal.

Außerdem ist er mehrfacher Torschützenkönig und traf in seiner Karriere insgesamt 118 Mal für Gladbach.

Noch größeren Eindruck als als Spieler, hinterließ der Stürmer des Jahren 1975 allerdings als Trainer.
Es gibt kaum einen Titel, den Heynckes in seiner Trainer-Karriere nicht gewonnen hat. Besonders einprägsam sind seine Erfolge mit dem FC Bayern München, mit dem er als erster Trainer einer deutschen Mannschaft, das große europäische Triple im Männerfußball holte.

Zu seinem Geburtstag melden sich daher zahlreiche prominente Gratulanten!

Einen ganz besonderen Glückwunsch formulierte der ehemalige Bayern-Star und Weltmeister von 2014, Bastian Schweinschweiger. In einem emotionalen Brief im Vereinsmagazin des FC Bayern, schrieb der 35-Jährige persönliche Zeilen an seinen ehemaligen Trainer:

„Lieber Jupp, ich schätze mich sehr glücklich, dass ich Dich nicht nur als außergewöhnlichen Trainer kennenlernen, sondern auch einen wunderbaren Menschen als Freund gewinnen durfte. Ich habe sehr viel von Dir gelernt. Offenheit, Teamgeist, Ehrlichkeit, Arbeitsmoral hast Du uns vorgelebt, heute vermisse ich diese Werte manchmal im Fußball.“

Auch Toni Kroos, der mittlerweile bei Real Madrid unter Vertrag steht, schickte seinem ehemaligen Trainer Glückwünsche über einen Beitrag des Münchner Merkur:
„Es ist ein toller Anlass für mich, nochmals Danke zu sagen. Denn ich bin überzeugt, dass ich ohne Ihr Vertrauen in mich – sowohl in Leverkusen als auch München – nicht hätte diesen Weg gehen können, den ich gegangen bin.“

Alles Gute zum Geburtstag, lieber Jupp!

Alles Gute, Jupp! Der Ausnahmetrainer feiert seinen 75. Geburtstag! Copyright: imago images / Sven Simon

Top News 2: IFAB erlaubt fünf Auswechselungen

Auswechselung, Tafel, Wechseln
Zum Schutz der Spieler sollen zukünftig fünf statt drei Auswechselungen erlaubt werden. Copyright: imago images / HMB-Media

Der International Football Association Board (IFAB) hat die Erhöhung von drei auf fünf Auswechslungen pro Spiel offiziell erlaubt.

Die FIFA hatte den Vorschlag gemacht, um die Spieler nach der Corona-Pause, bei dem zu erwartenden hohen Spielaufkommen, zu schützen. Die neue Regel darf ab sofort in allen Spielen, die bis zum 31. Dezember 2020 stattfinden, angewandt werden.

Dadurch könnte bereits beim Bundesliga-Restart am 16. Mai fünf statt drei Auswechselungen stattfinden. Die Deutsche Fußball Liga zieht die Änderung bereits in Betracht: “Falls diese Regel seitens der FIFA entschieden wird, werden die Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga kurzfristig über eine zeitlich befristete Übernahme dieser Regelung entscheiden”, erklärte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert im Rahmen seiner Pressekonferenz am Donnerstag.

Die FIFA teilte mit, dass die “sofortige vorübergehende Änderung eingeführt wurde, da ein dicht gedrängter Kalender und Spiele bei mitunter großer Hitze drohen, was sich beides auf das Wohl der Spieler auswirken könnte.“

Änderungen sind zukünftig auch beim Einsatz von Video-Schiedsrichterassistenten erlaubt. Organisatoren von Wettbewerben, bei denen VAR-System bisher nicht zum Einsatz kam, könnten bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs auf dessen Einsatz verzichten. Geschieht dies nicht, würden die bekannten Bestimmungen gelten.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Paul Breitner Bundestrainer
Der Bayern-Star, der für eine Nacht Bundestrainer war
Nagelsmann Leipzig Bayern
RBL gegen Bayern - Wer kann eigentlich spielen?
Deutschland Nordmazedonien Blamage
Nächste Blamage für Löw-Elf
Köln Trainerentlassung Gisdol
Trainerentlassung bei Klassenerhalt?

Top News 3: Spanischer Ligastart im Juni?

Javier Aguirre, Leganes
Javier Aguirre verriet, dass die spanische Liga einen Restart am 20. Juni plane. Copyright: imago images / Agencia EFE

Javier Aguirre, der mexikanische Trainer von CD Leganes, verriet, dass die spanische Fußball-Liga ihren Spielbetrieb offensichtlich am 20. Juni wieder aufnehmen möchte.

Die Liga selbst wollte noch kein Statement zu einem Restart abgeben.

“Wir haben ein Startdatum: Am 20. Juni geht es wieder los, am 26. Juli sollen wir fertig sein. Das wurde mir offiziell mitgeteilt”, gab Aguirre gegenüber Marca Claro preis. Aufgrund der Corona-Krise befindet sich auch die spanische Liga derzeit noch in einer Zwangspause, es stehen elf Spieltage aus. Aktuell bereiten sich die meisten Vereine unter strengen Schutzmaßnahmen auf einen möglichen Saison-Neustart vor.

In Deutschland startet die Bundesliga am 16. Mai, Frankreich hat die Saison der Ligue 1 dagegen abgebrochen. Pläne stehen noch für die englische Premier League und die italienische Serie A aus.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.