Geheimnis um das Vermögen des toten Fußballstars Diego Maradona: Was ist in den Safes von Dubai?


Fußballstar Diego Armando Maradona († 60) ist tot und hat uns auf allen Fragen sitzen lassen. Die spanische Zeitung Marca hat jetzt eines der letzten Geheimnisse des Weltmeisters von 1986 enthüllt. Es geht auch bei Diego Maradona ums Geld…

Es ist gerade mal 2 Monate her, als die Nachricht vom Tod von Diego Armando Maradona (60) die Fußballwelt in ihren Grundfesten erschütterte. Den Argentinier umgaben zu seinen Lebzeiten einige Mysterien. ,,Die Nebel seines vergangenen Ruhms”, wie es Filmemacher Jean-Christophe Rosé 2006 in Maradona, der Goldjunge formulierte, beschäftigen die Boulevardmedien weiter. Wichtigste Frage: Was ist mit dem Vermögen des Diego Armando Maradona?

Viele Fragen, so stellt das spanische Sportblatt Marca fest, seien rund um Diego Maradona ungeklärt. Der Kampf um das Erbe des einstmals besten Fußballers der Welt sei in vollem Gange. Maradonas Ex-Frau und Jugendliebe Claudia Villafane, die (anerkannten) Kinder Dalma, Giannina (Ex von Man.City-Profi Sergio Agüero), Diego junior, Jana und Diego Fernando sind die Protagonisten. Dazu kommen weitere, uneheliche Kinder Maradonas. Ein Testament existiert nach Angaben der Marca nicht.

,,Der Wert seines weltweiten Immobilienbesitzes ist schwer zu kalkulieren”, schrieb Marca am Donnerstag.  Von 75 Millionen Euro ist die Rede. Zwar gäbe es verschiedene Besitztümer wie einen gepanzerten Geländewagen aus Maradonas (kurzer) Zeit als Vorstandsvorsitzender von Dynamo Brest in Weißrussland. Oder einen Diamantring und ein Rolls Royce, ebenfalls ein Geschenk aus Weißrussland. Aber welches Vermögen, wieviel Geld Diego Maradona tatsächlich hinterlässt, ist unklar.

Größtes Maradona-Geheimnis sind 2 Safes in Dubai. In den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte ,,El Diego” 2011/2012 und 2017/2018 als Trainer gearbeitet. Er coachte die Klubs Al-Wasl und al-Fujairah SC in der UAE Arabian Gulf League. Allerdings mit überschaubarem Erfolg. Mit Al-Wasl verlor er das Finale der GCC Champions League. Daraufhin wurde er entlassen. Al-Fujairah schaffte trotz (oder wegen) des Rücktritts von Maradona im April 2018 den Aufstieg in die UAE Arabian Gulf League.

Was also ist in den Safes in Dubai? ,,Diese Dinge hat Diego dort behalten und nur er wusste, worum es sich handelt.” Das sagte ein enger Freund Maradonas bei infobae. Es könnte sich mutmaßlich um Dirhams (Währung der Vereinigten Arabischen Emirate), Uhren oder Dollars handeln. ,,Diese Safes sind auch 2 Jahre nach Maradonas Zeit in den Emiraten hier geblieben und nie geöffnet worden.”

Diego Armando Maradona - Sein letztes Spiel als Nationaltrainer von Argentinien

Diego Maradona Geld
Wie man sieht, nahm Diego Armando Maradona seinen Job als Trainer von Al-Wasl SC ernst... Foto: Imago Images / Gallo Images

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Brandt, BVB, Transfer
BVB: Nationalspieler Julian Brandt per Transfer im Sommer weg?
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Diego Maradona Geld
Diego Maradona (r.) warb am Ende für exklusive Uhren. Foto: Imago Images / Xinhua

Authors

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.