Sportwetten und Glücksspiel in Deutschland – Das ändert sich 2021


Geld, Pfeife, Wetten,Symbol
Die Einführung des neuen Glücksspiel Staatsvertrags wird die Sportwetten grundlegend verändern. Copyright: IMAGO / Michael Weber

Das Jahr 2021 ist ein Jahr der Veränderungen. Nicht nur in der Politik, in der Wirtschaft oder in der Kultur. Auch im Sport und vor allem im Glücksspiel. Denn  im Juli 2021 tritt der neue Glücksspiel-Staatsvertrag in Kraft. Dieser bringt weitreichende Änderungen mit sich, endlich rechtliche Klarheit in vielen Bereichen, viele neue Möglichkeiten aber auch jede Menge neuer und bestätigter alter Einschränkungen. Zentrale Bereiche des Vertrages sind unter anderem die Regulierung und Legalisierung von Sportwetten. 

Zum einen ermöglicht der neue Glücksspiel-Staatsvertrag die Legalisierung des Online Glücksspiel in ganz Deutschland. Bisher war dies ausschließlich in Schleswig-Holstein der Fall. Online Casinos mussten bisher über eine Glücksspiel Lizenz aus Schleswig-Holstein verfügen und von den dortigen Behörden zugelassen sein. Anderenfalls war auch das Spiel in ausländischen Online-Casinos dort genauso unzulässig wie im Rest des Landes. Sportwetten waren dagegen bisher schon häufig von Lizenzen abgedeckt und nicht per se regelwidrig.

In den kommenden Monaten wird es noch einige Detailänderungen am neuen Glücksspiel-Staatsvertrag geben, die Eckpunkte stehen aber bereits fest. Wer bisher das Angebot eines Online-Casinos nutzte, konnte beispielsweise kostenlos Online Slot Spielen. Netbet ist der Anbieter bei denen Spieler auch ohne Echtgeld-Einzahlung spielen konnten. Da Online Casino Spiele, genauso wie Sportwetten, für gewöhnlich aber weniger Spaß machen, wenn es nur um Spielgeld geht, wechselten viele Spieler irgendwann zu den Versionen, in denen echtes Geld im Spiel ist. Ab diesem Moment konnten die Spieler bisher kein legales Angebot mehr nutzen.

Das wird sich voraussichtlich im Juni diesen Jahres, mit Inkrafttreten des neuen Glücksspiel Staatsvertrags in Deutschland, ändern. Ab diesem Moment gelten aber auch deutlich restriktivere Regeln für Sportwettenanbieter. So wird auch eine neue zentrale Sperrdatenbank eingeführt. In dieser Sperrdatei werden sämtliche Daten der Spieler geführt. Diese und weiter Maßnahmen zur Suchtprävention bzw. Suchtbehandlung/Hilfe und zum Jugendschutz werden mit dem neuen Staatsvertrag eingeführt.

Darüber hinaus sollen technische Maßnahmen verhindern, dass Spieler mehrere Accounts bei mehreren Anbietern gleichzeitig nutzen. Ein Missbrauch durch die Hintertür soll somit unterbunden werden. Nutzer von Online-Casinos oder Sportwetten können sich dadurch zukünftig nur mit einem einzelnen Account zur gleichen Zeit einloggen. Anmeldungen sind aber weiterhin bei so vielen Anbietern wie gewünscht möglich.

 

Technische Umsetzung der Regularien ist kompliziert

Darüber hinaus wird es ein monatliches Limit geben. Alle deutschen Spieler erhalten einen maximalen monatlichen Einzahlungsbetrag von 1.000 Euro. Wird dieser Betrag überschritten, wird der Spieler sofort gesperrt. Über die zentrale Sperrdatei ist dieses Limit leicht überprüfbar, da deutsche Glücksspielanbieter dieses zu Beginn abfragen müssen.

Technisch schwieriger wird die Verhinderung des Einloggens mit verschiedenen Nutzerkonten. Wie dies umgesetzt werden soll, muss noch geklärt werden. Darüber hinaus sollen Ereigniswetten weiterhin erlaubt bleiben, Live-Wetten sollen hingegen reguliert bzw. gänzlich verboten werden. Dieses Verbot gilt auch für Wetten auf einen unbestimmten Ausgang wie: „mehr als X Tore“. Hierbei geht es vor allem um den Manipulationsschutz.

Leider wurde in den letzten Jahren immer häufiger der Irrglaube verbreitet, dass es vollkommen in Ordnung sei, wenn ein Anbieter über eine europäische Lizenz verfügt, da europäische Verträge rechtlich bindend seien. Das ist jedoch nicht der Fall, weil das deutsche nationale Recht das Glücksspiel ohne Regulierung als illegal ansieht. Dabei geht es weniger darum den Menschen das Spielen in einem milliardenschweren Markt zu verbieten, als diesen Markt zu regulieren und fair zu gestalten.

Dem deutschen Staat gehen dabei hohe Steuerbeträge verloren, da alleine die Einkommenssteuern aus diesem Markt eine Menge Geld in die deutschen Kassen spülen würden. Regulierte und seriöse, private Anbieter gibt es aber auch heute schon. Casino-Spiele im NetBet Online Casino Österreich zählen, ebenso wie viele andere Anbieter, zu den seriösen Plattformen. Da dieser Markt bisher aber einer Grauzone gleicht, wird der neue Glücksspiel-Staatsvertrag Abhilfe schaffen und für Legalität sorgen.

Nutzer von Sportwetten und Online Casinos müssen nun abwarten, bis die ersten offiziell lizensierten deutschen Anbieter auf dem Markt erscheinen bzw. eine entsprechende Lizenz erhalten. Dann können auch private Anbieter in den Markt einsteigen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak

Ligalivenet Premium-Dienste

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.