Kontaktieren Sie uns
Erling Braut Haaland Bremen

Aktuell

Hat Barca die Hoffnung auf Haaland aufgegeben?

Nachdem monatelang darüber diskutiert wurde, dass der FC Barcelona sehr an einer Verpflichtung vom BVB-Spieler Erling Haaland interessiert sei, scheint sich dies nun wohl erstmal erledigt zu haben.

Auch wenn der Verein den 21-jährigen Dortmunder Spieler wohl gerne im Team hätte, scheint dies mittlerweile kaum noch eine Option zu sein – der Grund dafür ist von finanzieller Natur. So berichtete FC Barcelona-Präsident Joan Laporta gegenüber Esport3, dass solche Geschäfte nicht einmal dann gemacht werden sollten, wenn der Verein die beste wirtschaftliche Lage hätte. Sie müssten Kriterien und eine gewisse Rationalität in der Welt des Fußballs an den Tag legen.

Pedri wünscht sich Haaland im Team

Wer dennoch darauf hofft, dass Haaland zum FC Barcelona kommt: Barca-Mittelfeldstar Pedri. Dieser erzählte gegenüber RTVE, dass er darauf hoffe, dass Erling Haaland komme, da er immer gesagt habe, dass er sich die Besten bei Barca wünsche. Er habe spektakuläre Qualitäten: Wenn er den Ball berühre, gehe er beinahe immer rein.

Teurer Haaland-Transfer

Teuer käme ein Wechsel nach Barcelona den Verein definitiv – und der FC Barcelona ist bekanntermaßen nicht gerade in einer guten finanziellen Lage. Die Verpflichtung Haalands soll seinen zukünftigen Verein nämlich gute 300 Millionen Euro kosten – zur Ablösesumme in Höhe von 70 bis 90 Millionen Euro kommen nämlich noch ein hohes Handgeld sowie ein sehr hohes Gehalt.

Der Norweger Erling Haaland kann dank einer Ausstiegsklausel den BVB trotz seinem Vertrag bis 2024 schon im kommenden Sommer verlassen – fällig ist dann eben die oben genannte Ablösesumme. Und auch wenn Barcelona nun nicht mehr ganz oben auf der Liste der möglichen Zukunfts-Vereine für Haaland stehen, so interessieren sich immer noch weitere namhafte Vereine für ihn: Real Madrid und Manchester City sollen ebenfalls heiße Anwärter sein.


Mehr in Aktuell