Kontaktieren Sie uns

2. Bundesliga Tipps

HSV – Hansa Rostock: Tipp, Prognose & Quote (24/07/22)

HSV trifft auf den Hansa Rostock. Der Hamburger SV hat zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga trotz einiger Probleme einen Start nach Maß hingelegt. Der einstige Bundesliga-Dino kam am Sonntag bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig zu einem 2:0 (0:0). Robert Glatzel (67./76.) schnürte einen Doppelpack. Wir haben den wahrscheinlichen Ausgang dieser Partie in diesem Tipp zusammengefasst.

HSV – Hansa Rostock Tipps und Vorhersagen

auf Betano wetten

Tipp 1: HSV – Hansa Rostock: HSV gewinnt – Quoten: 1,35 – Betano

Beide Teams werden um den Sieg kämpfen. Doch obwohl die Platzierung in der Tabelle als auch die momentane Form beider Teams umgedreht ist, gehen wir stark von einem HSV-Sieg aus. Die stärkste Defensive der Liga und auch eine beachtliche Offensive deuten darauf hin.

auf 888sport wetten

Tipp 2: Beide Teams treffen: ja, 1,727 – 888sport

Beide Teams haben in dieser Saison eine anständige Leistung vorzuzeigen. Doch hier gilt es die beste Defensive der Liga zu Hause zu knacken. Die Defensive mach den Unterschied. Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass der HSV wie schon öfter diese Saison auf ein Remis spielen wird.  Aber nicht heute. Heute wird ein Sieger vom Platz gehen, ansonsten hat man es nicht mehr in eigener Hand. 

auf Bet3000 wetten

Tipp 3: Über 2,5 Tore: 1,50 – Bet3000

Für HSV geht es noch um den Aufstieg und deshalb zählt jeder Punkt. Die Gastgeber werden siegeshungrig auftreten, versuchen so viele Tore zu schießen wie nur möglich. Daher wird die Defensive etwas lockerer sein und möglichen Spielraum für den Hansa Rostock bieten. In Anbetracht der Offensivkraft und der momentanen Trends beider Mannschaften erwarten wir mindestens ein paar Treffer.

HSV – Hansa Rostock Quoten

Die 1X2-Quoten für das Spiel beim Buchmacher Betano lauten wie folgt:

  • HSV: 1,50
  • Unentschieden: 4,65
  • Hansa Rostock: 6,10

Die Quoten können sich ändern, daher sollten Sie sie vor dem Wetten überprüfen.

Statistiken und erwartete Aufstellung HSV – Hansa Rostock

HSV

Die Hamburger begannen die Saison mit nur zwei Neuzugängen in der Startelf: Ransford-Yeboah Königsdörffer im Sturm und Laszlo Benes im Mittelfeld. Der Vorteil dieser Besetzung: Eigentlich müsste die Mannschaft eingespielter sein als alle anderen Teams in der Liga. Der Nachteil: Langsam hat sich dort jeder auf den HSV-Stil eingestellt. Und so vergaben die Braunschweiger allein in der ersten Halbzeit sechs Großchancen nach dem fast immer gleichen Muster: Balleroberung in der eigenen Hälfte, Steilpass nach vorne, gute Abschlussposition vor Torwart Daniel Heuer Fernandes. Fabio Kaufmann (3./32.), Jan Hendrik Marx (11.), Lion Lauberbach (14./20.) und Philipp Strompf (45.) hatten eine irgendwann überfällige Eintracht-Führung jeweils auf dem Kopf und auf dem Fuß. Weder unterbanden die Hamburger solche Situationen, noch kamen sie bei den Gegenangriffen hinterher.

Hansa Rostock

Eine Mannschaft, die in der zweiten Bundesliga als alter Hase bekannt ist. Nur selten gelang der Aufstieg in die erste Liga und zurzeit geht es wieder darum nicht abzusteigen.

Erwartetes Aufgebot

Kommen wir nun zur erwarteten Aufstellung für das kommende Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung von HSV (4-5-1):

  • Torhüter: Fernandes
  • Verteidigung: Schonlau, David, Leibold, Gyamerah
  • Mittelfeld: Meffert, Kittel, Heyer, Jatta, Reis
  • Angriff: Glatzel
  • Trainer: Walter, Tim

Erwartete Aufstellung von Hansa Rostock (4-4-2):

  • Torhüter: Kolke
  • Verteidigung: Roßbach, Meißner, Neidhart, Rizzuto
  • Mittelfeld: Fröde, Behrens, Baim, Rhein
  • Angriff: Verhoek, Mamba
  • Trainer: Härtel Jens

Wo kann ich das Spiel zwischen dem HSV und Hansa Rostock sehen?

Das Spiel beginnt am Sonntag den 24. Juli um 13:30 Uhr im Volksparkstadion in Hamburg. Sie können das kommende Spiel im Live-Stream des Buchmachers oder bei Bein Sport verfolgen.

Bisherige Begegnungen und Form

Frühere Begegnungen

Diese beiden Mannschafften hatten noch nicht viele Möglichkeiten gegeneinander zu spielen. Seit 2010 gab es nur 9 Begegnungen, davon hat der Heidenheim 3 gewonnen und jeweils 2-mal Unentschieden und 4 Niederlage kassiert.

Aktuelle Form

Der Hamburger SV feiert zum Auftakt seiner fünften Saison in der 2. Bundesliga einen glanzlosen 2:0-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig und sammelt die ersten drei Zähler im Kampf um den Aufstieg. Nach dem für die Gäste schmeichelhaften torlosen Pausenunentschieden erarbeitete sich der Aufsteiger durch Neuzugang Pherai eine weitere sehr gute Gelegenheit (47.). Bei ausgeglicheneren Spielanteilen musste sich der Favorit weiterhin jede Offensivszene äußerst mühsam erarbeiten und verpasste abgesehen von einem gefährlichen Freistoß Vuškovićs (60.) lange Zeit klare Abschlüsse. In den Folgeminuten konnte sich die Walter-Truppe in Sachen Zielstrebigkeit dann aber doch steigern und riss durch ein Abstaubertor Glatzels die Führung an sich (67.). Nur wenig später baute sie ihren Vorsprung aus; erneut traf der im Sommer umworbene Mittelstürmer (76.). Die Blau-Gelben waren nicht mehr zu einer Antwort in der Lage. Eintracht Braunschweig tritt am Samstag beim 1. FC Heidenheim 1846 an. Der Hamburger SV empfängt in sieben Tagen den FC Hansa Rostock. Einen schönen Sonntag noch!


Mehr in 2. Bundesliga Tipps