Kein „Alleingang”! Hecking gegen Sonderstellung des Fußballs


Dieter Hecking, Trainer des Zweitligisten Hamburger SV, rät von einer verfrühten Rückkehr ins „normale“ Mannschaftstraining ab.

Angesichts der weltweiten Einschränkungen, aufgrund er Corona-Krise soll „niemand in der Bevölkerung das Gefühl haben, dass der Fußball einen unverantwortlichen Alleingang unternimmt”, sagte der Hecking dem Hamburger Abendblatt.  Man müsse sich “strikt an die Entscheidungen der Politik halten. Das finde ich wichtig.”

Der 55-Jährige ist der Meinung, dass man eine gewisse Vorlaufzeit brauche, um wieder in den gewohnten Spielbetrieb starten zu können.
“Wir können nicht von null auf hundert loslegen”, erklärte der DFB-Pokal-Sieger von 2015: “Sonst droht auf dem Platz ein Chaos.”
Sollte nach Ostern, aus Sicherheitsgründen, kein normales Mannschaftstraining möglich sein, müsse man “die Rückkehr in den Spielbetrieb weiter aufschieben“.
Zahlreichen Medienberichten zufolge plant die DFL derzeit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs Anfang Mai.

Trotz der Probleme und Herausforderungen hofft Hecking auf einen positiven Effekt der Pandemie: “Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft durch Corona eine bessere wird. Es ist beeindruckend, wie viele Solidaritätsaktionen gerade gestartet werden. Man besinnt sich wieder auf Dinge, die wichtig und notwendig sind”, sagte der Cheftrainer.

Liverpool
Liverpool-Fans feiern Kenny Dalglish.

Top News 2: Coman: „Wir sind ein echtes Team!“

Kingsley Coman, Bayern
Kingsley Coman, hier am 25. Februar 2020 gegen Chelsea, glaubt an einen Champions-League-Erfolg mit Bayern München. Copyright: imago images / ActionPictures

Kingsley Coman glaubt an einen Champions-League-Erfolg des FC Bayern München, sollte die Spielzeit fortgesetzt werden.

“Wir haben uns gesagt, dass in dieser Saison etwas drin ist, weil wir uns wirklich gut fühlen”, sagte der Offensivspieler gegenüber Eurosport: “Für mich war Liverpool der Favorit, aber die sind jetzt draußen. Uns ist bewusst, dass in zwei Partien immer alles passieren kann, aber wir sind sehr optimistisch.”

Der 23-Jährige ist überzeugt, dass dabei der Teamgeist des Rekordmeisters der Schlüssel zum Erfolg sein wird. „Wir haben wirklich einen tollen Spirit. Unser Kader ist breit aufgestellt, wir sind ein echtes Team!”, erläuterte der französische Nationalspieler. Außerdem spielten die meisten schon lange zusammen, so dass “wir alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit beisammenhaben.”

Großen Anteil an seinem Optimismus hat auch Bayern-Trainer Hansi Flick. Durch seine Vergangenheit in der habe er „bereits eine Freundschaft zu den Spielern aufgebaut, die es so normalerweise mit einem Trainer nicht gibt. Das hat geholfen, um die Mannschaft in einer nicht einfachen Zeit wieder auf Kurs zu bringen. Er hat gar nicht so viel verändert, aber er hat es geschafft, uns neu zu motivieren”, analysierte Coman.

Der gebürtige Pariser fühlt sich in München sehr wohl. Sein Ziel sei es, “so lange es geht auf höchstem Niveau zu spielen und möglichst viele Titel zu holen”. Dies könne man bei den Bayern durchaus erreichen, so Coman. “Aber im Fußball geht alles immer sehr schnell. Ich bin jetzt 23 Jahre alt und weiß noch nicht, was ich in fünf Jahren will. Es ist vieles denkbar”, sagte der Flügelspieler.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Transfers Haaland Reyna Manchester City
2 BVB-Stars im Sommer zu Pep?
Weserstadion, Werder
Weserstadion gesperrt? Werder Bremen sucht alternative Spielstätten
BVB Trainer Terzic
Neuer BVB-Trainer schon sicher?
Pep Guardiola Lionel Messi
Ex-Bayern-Coach über das Fußball-Genie

Top News 3: Liverpool-Ikone Dalglish am Coronavirus erkrankt

Kenny Dalglish wurde am 10. April positiv auf das Coronavirus getestet.
Kenny Dalglish wurde am 10. April positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Imago Images

Die Liverpool-Ikone Kenny Dalglish ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der englische Fußball-Klub am 10. April 2020 im Auftrag der Familie des 69-Jährigen Ex-Trainers und Spielers bekannt.

Dalglish wurde am 08. April 2020 wegen einer Infektion, die mit intravenösen Antibiotika behandelt werden musste, ins Krankenhaus eingeliefert.

Als Teil der Untersuchungen habe ein routinemäßiger Corona-Test ein positives Ergebnis gebracht, hieß es. Dalglish weist per 11. April 2020 keine Symptome auf.

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.