HSV: Prämien-Verzicht bei Nichtaufstieg


Hamburger SV: Freiwillig weniger Geld für die Profis

Auch beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV wurde nun von den Profis und Sportvorstand Jonas Boldt (38) gemeinsam ein Corona-Gehaltsverzicht beschlossen.

Laut Klub-Mitteilung gehe es dabei um „eine Mixtur aus Beiträgen von kollektiver Gehaltsreduktion und Prämien“. Die Spieler und Trainer hatten schon am Anfang der Corona-Pause Boldt gegenüber ihre Bereitschaft zum Verzicht signalisiert.

Das Sparpaket reduziert das Grundgehalt der HSV-Profis um rund zehn Prozent. Gelingt der Aufstieg in die 1. Bundesliga, entfällt der Gehaltsverzicht. Misslingt der Aufstieg, entfallen zusätzlich alle ausstehenden Prämien. Hierbei könnte eine Summe über 1 Millionen Euro zusammenkommen. Das eingesparte Geld soll für verschiedene Maßnahmen genutzt werden: zur Aufstockung des Kurzarbeiter-Gelds der Geschäftsstellen-Mitarbeiter, für das Fan-Projekt und für die Corona-Forschung des Hamburger Krankenhauses UKE.

Am Montag reiste der HSV ins Trainingslager nach Herzogenaurach. Dort bereiten sich die Hamburger auf ihre Begegnung bei der SpVgg Greuther Fürth am Sonntag (13.30 Uhr) vor.

Dieter Hecking, HSV
Copyright: imago images / Eibner

BVB im Derby ohne Mittelfeld-Achse Witsel und Can?

Borussia Dortmund Lucien Favre (m., mit Axel Witsel und Marco Reus) sind nach schwachem Saisonstart im Erklärungsnotstand.
Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre (m., mit Axel Witsel und Marco Reus). Foto: Imago Sportfoto

Startet Borussia Dortmund bei der Wiederaufnahme der Bundesliga ohne seine Mittelfeld-Strategen Axel Witsel und Emre Can?

Das im Februar und März so erfolgreich aufspielende Duo droht am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Erzrivalen Schalke 04 auszufallen. Muskuläre Probleme verhinderten seit Tagen ein Mitwirken am Mannschaftstraining. Wie der Kicker berichtet, gelte es als gesichert, dass dem BVB im Derby das Zentrum wegbreche.

Neben Kapitän Marco Reus (im Aufbautraining) wird auch Dan-Axel Zagadou (Knie-Außenbandverletzung) definitiv ausfallen. Sorgen bereiten Trainer Lucien Favre trotz der über zweimonatigen Corona-Pause weitere personelle Fragezeichen: Achraf Hakimi, Manuel Akanji, Mario Götze und Marcel Schmelzer traten zuletzt im Training kürzer. Jadon Sancho plagen weiterhin Muskelbeschwerden.

Der Tabellenzweite BVB krankt und hofft dennoch nach wie vor auf den Titel. Nur vier Punkte beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter FC Bayern München.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak

Die aktuellen Quarantäne-Quartiere der Bundesliga-Vereine

Bruno Labbadia, Hertha BSC
Bruno Labbadia, neuer Trainer von Hertha BSC. Copyright: imago images / Sven Simon

Eine Woche Trainingslager vor der Wiederaufnahme der Bundesliga: Diese Verpflichtung legte die DFL den Fußball-Bundesligisten aktuell auf. Nach der Corona-Pause erstmal eine Art Quarantäne in einem Hotel absolvieren – ob mitten in der eigenen Stadt oder weiter entfernt. Auch die Auswahl ihrer Quartiere ist bei den Bundesliga-Klubs bunt gemischt – von der Sportschule bis zum Luxushotel.

Hauptstadt-Klub Hertha BSC etwa steigt im Nobel-Hotel Palace ab, direkt an der Einkaufsmeile Kurfürstendamm. Dort hat die Mannschaft sogar einen eigenen, neu geschaffenen Eingang, um Kontakte zur Außenwelt zu vermeiden. Auf eine Einkaufstour sollen die Spieler und der neue Trainer Bruno Labbadia unbedingt verzichten.

Die Mannschaft des Lokalrivalen 1. FC Union Berlin wohnt vor dem Spiel gegen den FC Bayern im über 300 Kilometer entfernten Vier-Sterne-Hotel Fuchsbachtal. Es gehört zur bekannten Sportschule Barsinghausen nahe Hannover. Der Tabellenletzte SC Paderborn aus Ostwestfalen gastiert derzeit im Park Hotel im ganz in der Nähe gelegenen Kurort Bad Lippspringe.

Einige andere Klubs wie Augsburg, Dortmund und Werder Bremen haben dagegen ihr gewohntes Mannschaftshotel vor Ort bezogen. Schalke 04, die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach wohnen aktuell in den jeweiligen Hotels am Trainings- oder Klubgelände. Das Ritz Carlton in Wolfsburg liegt ebenfalls nur wenige Meter von der VW-Arena entfernt.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.